Zuchtversuch Amanogarnele

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon KaFiGa » 09.07.2014 15:20

Hallo zusammen,
keine großen Veränderungen bei der Garnele. Immer noch tragend hat sie bereits neue Eier entwickelt. Für diesen Versuch habe ich nicht mehr so viel Hoffnung, die bereits geschlüpften Larven habe ich nicht, wie zuerst geplant, eingefangen da mir der Aufwand dann doch in keinem lohnenden Verhältnis stand. Ich finde täglich Larven im Becken, diese aber nur vereinzelt. Somit warte ich noch ab und Pflege das Amanoweibchen wie gewohnt weiter. Sollte es doch noch zu einem vermehrten Schlupf kommen, melde ich es natürlich…. Liebe Grüße KaFiGa



Hallo zusammen,
keine großen Veränderungen bei der Garnele. Immer noch tragend hat sie bereits neue Eier entwickelt. Für diesen Versuch habe ich nicht mehr so viel Hoffnung, die bereits geschlüpften Larven habe ich nicht, wie zuerst geplant, eingefangen da mir der Aufwand dann doch in keinem lohnenden Verhältnis stand. Ich warte aber noch ab und Pflege das Amanoweibchen wie gewohnt weiter. Sollte es doch noch zu einem Schlupf kommen, melde ich es natürlich…. Liebe Grüße KaFiGa
Zuletzt geändert von KaFiGa am 09.07.2014 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
KaFiGa
Larve
Larve
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2014 10:27
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon KaFiGa » 14.07.2014 07:59

…guten Morgen zusammen,
der Zuchtversuch ist nun vorerst beendet. Die Exuvie habe ich gestern aus dem Becken gefischt. Ich konnte jeden Tag einige Larven entdecken, das heißt sie sind in einem Zeitraum von ca. 2 Woche geschlüpft. Einige Eier hingen noch an der Exuvie. Das Weibchen habe ich zurück in ihr normales Becken gesetzt. Ich denke, mir noch ein paar Amano Garnelen zu besorgen. Das Züchten habe ich als Herausforderung angenommen. Die Erfahrung fehlt, also muss ich noch welche sammeln. Das war sicher nicht der letzte Versuch, ich bleibe dran, dieser ist jetzt allerdings abgeschlossen. Danke für das gezeigte Interesse von Euch :happy: , Fortsetzung folgt...
KaFiGa
Larve
Larve
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2014 10:27
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon Christian » 14.07.2014 18:47

hi

schade das es erst mal nichts wurde, aber gerade so komplizierte Sachen wollen durch Erfahrung erlent werden :) Hoffe du berichtest auch von deinem nächsten Versuch, ich höre dir gerne wieder zu. Es gibt leider viel zu selten solche Liveberichte obwohl ich sie sehr gerne lese. Würde mich da über deutlich mehr Berichte freuen.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 14.07.2014 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon KaFiGa » 31.07.2014 08:27

Hallo zusammen,
heute einen kleinen Beitrag zu "Amanos schwer verliebt", zumindest sieht es für mich so aus, das die Männchen damit beschäftigt sind die Eier zu befruchten.
Mit der Hoffnung das es funktioniert stelle ich mal das kleine Video ein....







...leider nicht funktioniert... :mad_2: :lobster:



Hallo, hallo, hallo…
…let`go… Das Amano Weibchen ist seit 3 Tagen wieder tragend. Von daher wird es ca. 4 bis 5 Wochen dauern bis die Larven schlüpfen. Somit hat sie noch etwas Zeit in ihrem natürlichen Umfeld zu bleiben. Nun heißt es abwechslungsreich füttern, eine gute Grundvoraussetzung für widerstandsfähige Larven. Das Zuchtbecken habe ich nach Beendigung des ersten Versuches unter ein Dachfenster gestellt, durch die direkte Sonnenbestrahlung hat sich eine dunkelgrüne Algenschicht gebildet. Um das Wasser im Zuchtbecken dem des Haltungsbeckens anzugleichen, werde ich Teilwasserwechsel des Haltungsbeckens in das des Zuchtbeckens überführen und nur ca. 1/3 frisches Leitungswasser einbringen. den Wasserwechsel mache ich dann Wöchentlich. Hier noch ein bild der tragenden Amano, Lieber Gruß und schon jetzt ein schönes Wochenende KaFiGa
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Christian am 01.08.2014 12:58, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: YouTube Link angepasst
KaFiGa
Larve
Larve
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2014 10:27
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon principiante » 05.03.2017 15:59

Hallo zusammen, ich möchte das Thema nochmals aufgreifen.
Nach mehreren erfolglosen Versuchen nach der Logemann Methode habe ich nun mal wieder zwei tragende Weibchen gehabt. Beide ungefähr zeitgleich. Nachdem ich die ersten Larven im Gesellschaftsbecken treiben sah, fischte ich beide heraus. Ein eingelaufenes Becken mit Süsswasser stand zur Verfügung.
Bislang hatte ich immer das Problem, dass die Larven einen Tag nach dem Aufsalzen sämtlichst tot waren. Meiste alle auf einmal über Nacht.
Dieses Mal waren relativ webige Larven primär nur da. Dafür hatten die Weibchen zahlreiche Eier abgeworfen, zahlreiche aber wohl auch gefressen. Ich nahm sie heraus. Aus den abgeworfenen Eiern schlüpften in den Folgetagen noch zahlreiche Larven nach. Insgesamt nun wohl doch über 100.
Ich habe dieses Mal das Salzwasser, dass ich vom letzten Versuch in 2 Eimern auf dem Balkon lagerte, langsam in einem Messbecher über Tage verteilt zugegeben.
Das scheint besser zu funktionieren als die Brutalmethode. Auch habe ich kein Spirulina verwendet, ad ich befürchte, adss dieses die Wasserqualität zu stark belastet. Es gab nur Lebendphytoplankton für Meerwasseraquarien.
Noch ist nicht einmal eine Woche vergangen. Jedoch glaube ich, dass die Larven fressen und auch etwas wachsen.
Mal sehen, wie es weiter geht.
principiante
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2017 15:51
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon principiante » 06.03.2017 13:16

Heute ist der Tag 5,
die Garnelen sind weiterhin fit.
ich habe dieses mal nur die Hälfte der empfohlenen Salzmenge genommen. Es muss so bei 12 g /l liegen.
Ich beobachte fressende Garnelen, tw. schwimmen sie gekrümmt Purzelbäume abwärts, einen nach dem anderen. Soweit, das ich das beobachten konnte, war ich zuvor noch nie gekommen. Nach dem Aufsalzen waren sie immer gleich extrem träge.
Ich benutze Salinensalz ohne Zusätze (Atlantik)

Hat jemand evt. ähnliche Erfahrungen gemacht.

Heute ist Futterpause, da ich zuerst ziemlich viel Phytoplankton zugegeben hatte, um erst einmal eine gewisse Futterkonzentration zu erreichen. In der Hoffnung, das das Lebendplankton wirklich noch lebendig ist, dürfte sich das ja nicht negativ auf die Wasserqualität auswirken.
Habe weiterhin auf Spirulinapulver ganz verzichtet.
Zuletzt geändert von principiante am 06.03.2017 13:17, insgesamt 1-mal geändert.
principiante
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 05.03.2017 15:51
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon CapitainHuck » 06.03.2017 16:40

HI !
Ich wünsch dir viel Glück, wenn das klappt hast du hoffentlich noch alles im Kopf wie du das gemacht hast !
Ich hab nach dem 4 oder 5 Versuch aufgegeben. Hab es mal so weit geschafft das die Larven fast 5 Tage überlebt haben. Dann scheint wohl irgend ein kritischer Punkt erreicht den ich nie bewältigt habe !

LG Andy !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Zuchtversuch Amanogarnele

Beitragvon eumel6 » 06.03.2017 22:46

Hat denn jemand von den Kandidaten schon einmal Artemia-Nauplirn großgezogen. Ich halte das für ein gutes Training und eine wichtige Erfahrung, wenn man die amano-Problematik angehen will.
Ich selber bin gerade beim Hochpäppeln von Artemia.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1322
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Vorherige

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<