Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 30.12.2013 17:32

Hallo

mich hat das Fieber wieder gepackt und ich möchte doch meine A. borellii mal wieder gezielt vermehren. Im Gesellschaftsbecken hat es nicht geklappt, was mir aber auch relativ klar war. Den Anstoß hat mir jemand gegeben, der im Sommer mir ein Pärchen abgenommen hat und nun das Weibchen verstorben ist. Da es eine nette Frau ist und ich netten Kontakt mit ihr hatte, sowie sie mir auch ein super Foto vom Männchen geschenkt hat, hab ich es ihr kostenlos "ersetzt". Paar A. borellii hatte ich ja sowieso noch rumschwimmen in meinen Becken ;)

Im Aquariumregal war ein 27l Becken frei, dort hab ich heute gezielt ein hübsches Pärchen umgesetzt. Dazu hab ich auch gleich das Weibchen zum abgeben herausgefangen. Dies war leicht, da sie in einer länglichen Welshöhle saß und ich diese nur mit dem Kescher zuhalten musste. Als ich dann genauer in die Höhle guckte (als ich sie bereits außerhalb des Wassers in der hand hielt) sah ich darin viele viele Jungfische zappeln.... Mist Nachwuchs... Schnell mit einer Hand das 2. 27l Becken geräumt und die Dame mitsamt der Höhle dort hinein verfrachtet. Dazu gleich mal ne dicke Ladung entkapselte Artemia (damit will ich diesmal die Aufzucht hauptsächlich probieren). Das Weibchen hat die Höhle zum Glück wieder angenommen und ist wieder bei den Jungfischen und pflegt sie, ich vermute mal mindestens 15, eher gegen 20 oder 25 Stück. Im 2. 27l Becken sitzt jetzt noch ein Pärchen mit 2 Höhlen von .

Für meinen netten Kontakt hab ich dann halt noch ein weiteres W rausgefangen ;)

Geplant ist jetzt eine doppelte Aufzucht in den 2 27l Becken, nach dem Ablaichen in Becken 1 (so nenn ich absofort das Becken mit dem Pärchen) kommt das Männchen sofort wieder raus. Bei beiden Becken kommt das Weibchen raus, sobald die Jungfische es nicht mehr brauchen was nach meiner Erfahrung nach 40-50 Tage der Fall sein sollte. Sobald die Jungfische dann 2cm sind, kommen sie ins große 260l Wohnzimmerbecken. Dort leben aktuell nur noch ein paar wenige A. borellii (geschätzt 3M und 2W oder so) und 5 Melanotaenia sexlineata, welche hoffentlich ab 2cm keine Gefahr mehr sind. Leider hab ich kein Becken in der Größe dazwischen leer, es muss also so klappen.

Sobald ich im Becken 1 die Jungfische am Boden zappeln sehe, fange ich mit Tag 1 das zählen an.

Becken 2 ist das Becken mit dem Weibchen welches schon Jungfische hat, ich fang heute mit Tag 1 an, die Jungfische sehen so aus als wären sie erst heute oder gestern geschlüpft.

Diesem Thread werde ich laufend fortführen mit Beobachtungen, Fotos und vielen mehr :)

Nur für unwissende, ich hab schon vor ca. 1 Jahr A. borellii Nachwuchs gehabt, wurde die Fische aber nur schwer los und hab daher eigentlich nicht mehr vor gehabt es nochmal zu probieren. Aber irgendwie sagt der Innere Schweinehund, scheiß drauf und probiers nochmal :lobster: Es ist einfach zu Süß anzusehen, wie das Weibchen auf den Scharr kleiner Jungfische aufpasst.
hier sind ein paar Fotos von meinen Tieren.

Falls wer Wasserwerte wissen will:
Leitungswasser :fish:
Leitwert ~700-800µS/cm
PH deutlich über 7
KH laut Wasserversroger 8
GH laut Wasserversorger 12
rest wirklich unbekannt.

Morgen werde ich evtl. mal ein paar Fotos von den Becken machen und weiter berichten was ich so beobachten kann.

Kommentare, Anregungen & Fragen gerne jederzeit hier zwischenwerfen ich werde alles beantworten und versuchen mit einfliesen zu lassen :)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 31.12.2013 10:48

Hallo

so heute wie versprochen die Fotos:

Becken 1 Tag 0 Gesamt:


Das Pärchen beim balzen (jaja es geht schon rund im kleinen Becken die 2 verstehen sich :lobster: )


Das Weibchen (leider nicht sonderlich gut getroffen)


Das Männchen:


zu fressen gab es heute noch Reste von meinen lebenden Tubifex, hab allerdings nicht mehr viel, morgen vermutlich noch eine kleine Ladung und dann steig ich auf FroFu und Wasserflöhe lebend um.

Und dann Becken 2 Tag 2:


Das Weibchen ist nun aus der Höhle ausgezogen und sitzt links hinten vor dem Heizstab. Dort ist im Sand eine kleine Mulde, ich vermute das dort die Jungfische drinnen liegen (war bei meiner letzten Aufzucht das gleiche, kurz nach dem Schlupf schafft die Mutter die kleinen ins freie Wasser irgendwo unter eine Pflanze wo man es kaum einsehen kann, meist dauert es dann noch 2-3 Tage und dann schwimmen die kleinen frei). Leider ist die Mulde durch die Echinodorus davor kaum einsehbar :( Sobald ich mehr weiß, lass ich es wissen :) zu fressen gab es heute dennoch eine Priese entkapselte Artemia, wenn die Jungfische fressen gut, ansonsten wars eben für die Mutter ;)

Zusatz um 14Uhr: ich hatte soweit recht, die Jungen liegen in der Mulde und machen gerade ihre ersten Schwimmversuche, die 2-3 Tage waren wohl leicht übertrieben ;)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 01.01.2014 12:07

hi

neuer Status von heute morgen:

Becken 1 Tag 0:
Fische sehen irgendwie nicht besonders fit aus, werde später eh Wasserwechsel machen und hier dann extra einen etwas größeren, Sicherheit geht vor ;) ansonsten gibt es wenig zu vermelden aus diesem Becken

edit: Wasserwechsel erledigt, 90% Dazu die letzten Tubifex und einige lebende Wasserflöhe gefüttert. Fressen wieder gierig und sehen wieder fit aus :)

Becken 2 Tag 3:

Die Mutter ist wieder umgezogen mit den kleinen und sitzt jetzt hinten mittig direkt hinter der Höhle vor der Filtermatte unter einem Echinodorusblatt. Die Jungenfische gucken ab und an seitlich hervor und üben weiterhin fleißig schwimmen. Fressen konnte ich sie noch nicht beobachten, es gab wieder entkapselte Artemia. Denke das wird noch 1-3 Tage dauern bis man deutlich beobachten kann das sie fressen.

Heute habe ich auch versucht die kleinen zu fotografieren. Leider sind sie noch zu klein so dass die Fokusierungshilfe der Kamera nicht auf sie scharfstellt sondern auf das Objekt dahinter. Also manueller Fokus und auf gut Glück. Zuviel rumblitzen wollte ich aber auch nicht, da es die Mutter doch verschreckt. 3 Fotos konnte ich mit nachbearbeiten hinbekommen, dass man sie zeigen kann:





und noch ein Suchbild:



Ich denke in wenigen Tagen sind sie groß genug, dass ich sie richtig scharf ablichten kann :)

Zusatz Abends 18Uhr:
Das Weibchen ist mittlerweile mit den kleinen im ganzen Becken unterwegs. Heute Mittag hab ich sie rechts hinten an der Filtermatte erwischt und jetzt war sie eben ganz vorne an der Scheibe mit ihrem Jungenscharr :) Die kleinen schwimmen jetzt auf jeden Fall herum, fallen aber von Zeit zur Zeit noch auf dem Boden.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 02.01.2014 19:33

hi

wenig zu vermelden heute:

Becken 1 Tag 0:
die 2 sehen Fit aus, fressen gut (heute Wasserflöhe lebend und ein bisschen ). Balzen tun sie hier und da auch wieder aber das Weibchen macht noch keine Anstalten sich in eine Höhle zu verziehen. Lassen wir den 2 einfach mal noch etwas Zeit ;)

Becken 2 Tag 4:
Auch heute gab es wieder Artemia entkapselt und Mikrowürmchen. Ein deutliches fressen hab ich noch nicht erkennen können aber die kleinen halten sich oft in der nähe des Futters auf. Auch führt das Weibchen die kleinen oft ganz nah an die Filtermatte, ich vermute sie finden in den Filtermatten Kleinstlebewesen und ernähren sich noch davon sehr gut. Es scheinen nun auch alle frei herumzuschwimmen und die Zeiten, wo sie schwimmen, verlängert sich nach und sie fallen immer weniger zu Boden. Ich hoffe morgen oder übermorgen das erste mal dann ein deutliches fressen beobachten zu können. Dies bin ich aber schon vom letzten mal gewohnt, da hab ich auch gefüttert wie ein Weltmeister konnte aber erst relativ spät erkennen, dass sie fressen.

Ein erster Versuch die kleinen zu zählen, endete bei ca. 30 Jungfische wo ich mir nicht wirklich sicher war wieviele ich nun erwischt habe und wen ich vergessen habe. Es war mehr eine Schätzung als Zählung.

Ansonsten gibts heute mal nichts weiter zu vermelden. Ich melde mich dann morgen wieder.

(Foto)wünsche, Fragen oder Anregungen jederzeit hier im Thread.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 05.01.2014 19:55

Hallo

es ist wenig passiert, daher hab ich auch mal paar Tage nichts berichtet:

Becken 1 Tag 0:
Fressen, balzen und das wars... mehr ist hier bisher noch nicht passiert :(

Becken 2 Tag 7:
Heute konnte ich das erste mal beobachten wie einer der Junfische eindeutig gefressen hat, dicke Bäuche hab ich die letzten Tage schon gesehen. Es scheint also mit entkapselte Artemia zu klappen :) Zwischendurch fütter ich auch immer mal wieder Mikrowürmchen, da meine Ansätze hier gut laufen.
Zudem hab ich heute mal mein Tamron 90mm Makroobjektiv ausgepackt. Ich könnte fast noch etwas mehr Brennweite gebrauchen aber mit ein bisschen zuschnippeln & nachbearbeiten ging es dann halbwegs:



Der Fokus sitzt leider auf jeden Foto glaub ich ein stück vor dem Fisch, schade. Aber die Schärfentiefe ist SO gering, da reicht 1x Atmen aus das man es verhunzt...

Je größer die kleinen werden, desto leichter werden dann auch die Fotos, also immer mal wieder vorbei schauen :)

mfg

Chris
Dateianhänge
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 06.01.2014 16:54

Hallo

heute war ich auf der Fischbörse in Schweinfurt und da schwamm uns unser Traum entgegenen, naja gut Traum von Freundin aber auch mir gefallen sie.



Blue Japan Endler. Wir haben 2M 4W uns einpacken lassen, daheim stellten wir fest, in der Tüte schwammen 3M und 4W :fish: nunja die werden sich eh vermehren und dann wird das schon ;)

Da aktuell kein Becken leer ist, hab ich kurzerhand das Pärchen aus Becken 1 wieder in ein Gesellschaftsbecken verfrachtet und dort rein die Endler bis das endgütlige Becken fertig ist. Die Zucht in Becken 1 ist somit erst mal abgebrochen.

Ich berichte dann hier nur noch aus dem anderen Becken. Dort läuft alles wunderbar, Mutter passt auf, die Kleinen fressen entkapselte Artemia und Mikrowürmchen, welche ich mehrmals täglich verfüttere. Ansonsten gibt es wenig neues zu vermelden

mfg

Chris
Dateianhänge
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 11.01.2014 15:07

hi

Tag 13:

was gibts neues? Nicht viel, die kleinen wachsen, heute mal nen 90% WW durchgezogen und füttern tue ich mehrmals täglich weiterhin entkapselte Artemia und Mikrowürmchen.

Sonst gibt es nichts neues zu melden, wenn das Becken wieder klar ist vom WW versuch ich evtl. heute oder morgen mal noch ein paar schicke Fotos :)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 17.01.2014 10:46

hi

Tag 19:

es gibt weiterhin wenig zu berichten, die kleinen schwimmen, fressen und sch**** wie die Weltmeister :winken:

Heute mal wieder 90% WW da ich am Wochenende eh nicht dazu komme, also lieber gleich jetzt als gar nicht. Absaugen ging schlecht, weil die kleinen ständig um den Schlauch rumschwimmen, also hab ich den ganzen Dreck am Boden beim Wasser einlassen mal aufgewirbelt. Findet sich bestimmt auch noch Futter drinnen also fiel so eben die alltägliche erste Fütterung mal aus.

Füttern tue ich weiterhin entkapselte Artemia sowie Mikrowürmchen lebend. Die kleinen sind auch schon deutlich gewachsen und scheinen absolut fit zu sein. Vielleicht komme ich am Wochenende wieder zu ein paar Bilder :)

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 19.01.2014 13:38

Hallo

Tag 21:

es ist unglaublich schwer wirklich ansehnliche Fotos hinzubekommen... Ich experiementiere aktuell mit den entfesselten Blitz von oben und dann noch die RAW Fotos nachzubearbeiten. Aus einer ganzen Reihe von Fotos ist so eben das hier ansehnlich gelungen :)

Ein schönes Foto:


Mein Favorit (der Blitz kam leicht von rechts, deshalb haben die Jungfische alle ein helles linkes und dunkles rechtes Auge :D):


Und der Versuch eines Makros. Wirklich unglaublich schwer, die Scheibe war wirklich sehr sauber aber bei so feinen Aufnahmen wird jeder Fussel ein riesen Dreck, bedenkt der Fisch ist kleiner als 1cm, der Bildauschnitt ist vermutlich ca. 1,5cm breit:


Ansonsten gilt weiterhin: Fressen, Sche*** und schwimmen :fish: :lobster:

mfg

Chris
Dateianhänge
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Zuchtbericht Apistogramma borellii *LIVE*

Beitragvon Christian » 19.01.2014 18:08

Hallo

hat gemeint, ich soll doch mal ein Video drehen, erster Versuch und so schlecht finde ich es nicht mal dafür das es nur mit einer Canon EOS1100d entstanden ist :) Viel Spaß beim schauen:



mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<