Zucht und Aufzucht von Corydoras Aeneus sp. Albino

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Zucht und Aufzucht von Corydoras Aeneus sp. Albino

Beitragvon Chris1980 » 10.02.2014 18:32

Wie ich bei der Corydoras Aeneus oder der Corydoras Albinos vorgehe steht ja schon in der Datenbank.

Diesen Bericht habe ich Christian unseren Admin zur Verfügung gestellt.

Naja was soll ich sagen wie man die Eier absammelst. Entweder mit nem Cuttermesser oder einfach länger warten bis die Eier hart sind und dann mit den Finger abrollen und unter der Eierstelle ein Gefäss drunterhalten wo die Eier reinfallen.

Es ist darauf zuachten, das die Luftzufuhr abgestellt wird vom TLH (T)schechischen (L)uft (H)eber damit die Eier nicht den Elterntiere zum Frass vorgeworfen werden!

Bei einem Innenfilter diesen unbedingt stromlos machen, damit keine Strömung von diesem ausgeht.

Im Winter musste ich nach einer anderen Variante suchen, da die Eier bei 20-21C° Raumtemperatur verpilzten.

Hier kam dann mein selbstgebauter EHK (E)in (H)änge (K)asten zum Einsatz.

Diese habe ich an der Frontscheibe des Beckens eingehangen um zusehen, wie die Eier sich entwickeln.

Dazu wird ein Ausströmer oder werden 2 Ausströmersteine in den EHK gehangen, damit die Eier sanft bewegt werden und nicht verpilzen.

Klar werden immermal paar Eier verpilzen.

Diese werden mittels einer Spritze (Braun Kanüle) mit 4mm Luftschlauch auf der Spritze dann absaugen.

Bei einer Wassertemperatur von 26-28C° schlüpfen die Larven innerhalb von 2-3 Tagen.

Sind die Larven geschlüpft, sollte dann zwecks Schlauchklemmen die Luftzufuhr des Ausströmersteines drosseln damit die Resteier zwar noch leicht in Bewegung sind aber die Larven nicht durch den EHK geschleudert werden bis zum Tod!

Nach weiteren 1-2 Tagen, können diese Larven dann umgesetzt werden.

Entweder setzt man diese in ein anderes becken mit EHK wenn vorhanden oder in ein anderen Größeres Becken.

In EHK kann man die Larven gezielt füttern.

Hier ist wichtig das der Luftheber oder ein Ausströmer angestellt wird.

Beim Einsetzen in ein Grosses Becken muss man dann mit Staubfutter oder Artemianauplien dann dierekt das Grosse Becken füttern, damit die Larven auch Futter abbekommen.

~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~



~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~



~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~



~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~



~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~



~~~ Beitrag wurde erweitert ~~~

Dateianhänge
Hier schon grössere Nachzuchten vom Albino Panzerwels
Hier schon grössere Nachzuchten vom Albino Panzerwels
Eiergelege vom Albino Panzerwels
Eiergelege vom Albino Panzerwels
Eiergelege vom Albino Panzerwels
Eiergelege vom Albino Panzerwels
Einhängekasten mit Corydoras Aeneus sp. Albino Eier Mit Auströmerstein
Benutzeravatar
Chris1980
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 54
Registriert: 08.10.2013 09:50
Wohnort: 32758 Detmold
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 11 mal

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<