Welse ja oder nein?

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Welse ja oder nein?

Beitragvon Boemsken » 13.02.2017 08:23

Hi!
Ich überlege, ob ich zu meinen Schneckenbuntbarschen kleinbleibende Welse dazu setze, die ein bisschen Stadtwerke spielen und die Ecken sauber halten :D
Da ich aber eher weniger als zuviel füttere, liegt im Becken nicht wirklich was an Resten rum. Ich füttere überwiegend Lebend- und Frostfutter und ab und an mal Cichliden-Granulat. Deshalb frage ich mich, ob ich überhaupt Welse dazu setzen soll. Letztendlich habe ich ohne Welse keinen Stress bei den Schneckis und da im Becken soweit alles friedlich ist, müssen Welse eigentlich nicht sein. Hätte aber schon Lust auf eine kleine Gruppe wie z.B. Ohrgittersaugwels. Was meint ihr? Lieber Finger weg oder gibt es Welse, die harmonisch mit den Schneckenbarschen klarkommen?
Boemsken
Larve
Larve
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.02.2017 20:14
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Welse ja oder nein?

Beitragvon jsc0852 » 13.02.2017 16:15

Moin,
Ich persönlich würde bei dieser doch besonderen Barschart eigentlich auf jede Art von Beifisch verzichten.
Bedenke auch die unterschiedlichen Bedürfnisse an die Wasserqualität und die Umwelt in den jeweiligen Biotopen.
Tanganjika eher hartes Wasser, Südamerika eher weich.
Tanganjika eher pH zwischen 8 u.9, Südamerika eher deutlich unter 7.
Warte dich erstmal ab, was sich bei den Barschen entwickelt. Wenn die erstmal loslegen mit brüten, dann ist über kurz oder lang eh kein Platz mehr im Becken.
Meine Population im ehemalige 60er lag immer bei ca. 20 Tieren. Alles aus 3W und 1M. Und ich habe reichlich rausgefangen, was aber nur funktionierte, weil ich, auch im jetzigen 120er keine Deko ausser Felsaufbauten habe.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Welse ja oder nein?

Beitragvon Boemsken » 13.02.2017 19:46

Hi Jörn!
Danke für die Infos! Dann lasse ich die Strategen mal zaubern.... Legen schon fleißig los mit Gestaltung((-: Habe noch ein paar Schneckenhäuser nachgelegt. Fühlen sich pudelwohl! Nitrit war heute etwas angestiegen (0,5) aber mit Wasserwechsel habe ich das schon im Griff. Irgendwann gibt es genug Bakterien im Filter und dann wird das von ganz alleine :fish:
Schöne Grüße in den hohen Norden!
Tom
Boemsken
Larve
Larve
 
Beiträge: 15
Registriert: 07.02.2017 20:14
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<