Weißpünktchenkrankheit vermeiden

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Weißpünktchenkrankheit vermeiden

Beitragvon Benutzer-delete » 11.05.2014 01:52

Hi,
Vielen Dank für deine Antwort, ich blicke noch nicht so ganz durch hier :)
Meine Purpurprachtbarsche und 2 meiner anderen Becken haben die Weißpünktchenkrankheit. Ich habe jetzt mit Punktol behandelt, bring aber nichts, jetzt habe ich eSHa, ist das besser? Wie kann ich die Weispünktchenkrankheit vermeiden oder zumindest die Chancen verringern, das sie ausbricht? Ganz auschließen, kann man es eh nie aber ich hatte sie jetzt schon 4 mal habe auch schon den Zooladen geändert, meist kaufe ich eh von privat.
MfG aquafreak
Zuletzt geändert von Christian am 11.05.2014 08:37, insgesamt 3-mal geändert.
Grund: Thema abgetrennt
Benutzer-delete
Dauerhaft gesperrt
 
Beiträge: 37
Registriert: 29.04.2014 22:41
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: CPO Nachwuchs / Weißpünktchenkrankheit

Beitragvon Christian » 11.05.2014 08:34

Hallo Aquafreak

für eigene Fragen, bitte dann auch einen eigenen Thread ins richtige Unterforum stellen damit es übersichtlicher bleibt ;) Ich hab das Thema mal abgetrennt und aufgeteilt, da sie thematisch nichts miteinander zu tun haben ;).

Zum Thema Weißpünktenkrankheit (auch bekannt als Ichthyo) kann ich nur sagen: Optimale Haltungsbedinungen reduzieren die Chance des Ausbruchs drastisch. Stress vermeiden und das Becken für die Fische optimieren. Damit fahr ich sehr gut und hatte noch nie Ichthyo in meinen Becken.

Welches Medikament nun gut ist und welches nicht, kann ich leider nicht sagen da ich sie noch nie verwenden musste, ESHA2000 hab ich aktuell hier, da ich viel Probleme mit verpilzten Fischeiern habe, geholfen hat leider auch das ESAH nicht.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 11.05.2014 08:44, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste

cron
<