Wasser trüb

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Wasser trüb

Beitragvon CapitainHuck » 05.01.2016 15:04

Hi Rudi !

Riesling Rudi hat geschrieben:Warum würdest du die Beleuchtungsdauer erhöhen?


Um ein optimales Pflanzenwachstum zu erzielen haben sich Beleuchtungszeiten um die 10 bis 12 Stunden bewährt !
Aber unser Jo alias eumel kennt sich da besser aus als ich, glaube der kann dir dazu etwas mehr berichten !

Eine Frage noch zu deiner Trübung ! Du sagst du hast keine Algen oder irgendwelche Beläge im Becken. Da dein Becken ja insgesamt schön grün daher kommt, du aber einen recht hellen Bodengrund gewählt hast, kann es sein das diese Trübung vielleicht nur eine grüne optische Täuschung ist ? Verstehst du was ich meine ? Ich spinne jetzt nur : Wasser reflektiert Licht, viele grüne Pflanzen, heller Boden ---> grüner Schimmer des Wassers ???
Natürlich solltest du das weiter beobachten ob sich nicht doch irgendwo Beläge oder Algen bilden !!
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon Riesling Rudi » 05.01.2016 16:04

Ich verstehe was du meinst :-) Aber daran liegt es nicht.Nach einem Tww ist das Wasser ja Glasklar.Ein Unterschied wie Tag und Nacht.
Die Pflanzen wachsen bei mir ohne Probleme und richtig schnell.Ganz besonders ganz hinten links in der Ecke.Von ihr hab ich schon etlich Ableger entfernt sonst wäre mein Aquarium schon komplett zu gewachsen :-D
Ich danke Dir dennoch für Deine Hilfe ;-)
Ein lässiges "Hallo" bleibt natürlich
Mit freundlichen Grüssen Christoph
Riesling Rudi
Larve
Larve
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.11.2015 20:44
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon Christian » 05.01.2016 16:25

hi

gerade bei solchen Probleme die man trotz guten Becken (ich seh hier auch keine dramatischen Probleme) nicht in den Griff bekommt hat sich bei mir die Zeolith Methode bewährt.

Entweder schauen das du irgendwo Zeolithpulver herbekommst (ebay?) und dann so etwa 1 Teelöffel pro 50-100l Wasser (bei jedem Wasserwechsel) oder man nimmt das teure Easy Life.

Ich bin mit reinem Zeolithpulver sehr zufrieden und nutzte das mittlerweile hier und da gerne mal.

Würde auch mal noch die Beleuchtungszeit erhöhen, dazu eventuell wirklich mal die Filtermatte nicht reinigen und wenn es dann auch nicht besser wird, kann man über die genannte Methode mal nachdenken.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 05.01.2016 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Wasser trüb

Beitragvon CapitainHuck » 05.01.2016 16:30

Hi Rudi !
Riesling Rudi hat geschrieben:Nach einem Tww ist das Wasser ja Glasklar.Ein Unterschied wie Tag und Nacht


Ja sorry hab ich in deinem ersten anfänglichen Beitrag völlig ignoriert ! :huh:

Hast du denn einen Nährboden unter dem Kies ? Dünger hatten wir schon, du verwendest keinen ! Wenn du jetzt auch keinen Nährboden drunter hast musst du auf jeden Fall einen grünen Daumen haben ! Aber dann solltest du auf erste Anzeichen von Nährstoffmangel bei den Pflanzen achten ! Bin mir da nicht sicher wie lange das gut geht so völlig ohne Beigabe von Närhstoffen, nur Wasserwechsel allein wird deine Pflanzen auf Dauer nicht so schön halten ! Aber ich lasse mich auch gerne eines Besseren belehren !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon Riesling Rudi » 05.01.2016 19:41

Kein Problem.Nein hab auch kein Nährboden unter dem Kies :-) Nur Kies,Wasser,Pflanzen,Wurzel und Fische :-D

@Christian
Danke für den Tipp mit dem Pulver.Ich werd mich mal schlau machen.
Ein lässiges "Hallo" bleibt natürlich
Mit freundlichen Grüssen Christoph
Riesling Rudi
Larve
Larve
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.11.2015 20:44
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon eumel6 » 07.01.2016 23:15

Hallo Christian,

Entweder schauen das du irgendwo Zeolithpulver herbekommst (ebay?) und dann so etwa 1 Teelöffel pro 50-100l Wasser (bei jedem Wasserwechsel) oder man nimmt das teure Easy Life.

Ich bin mit reinem Zeolithpulver sehr zufrieden und nutzte das mittlerweile hier und da gerne mal.

Vielleicht eine kleine Randbemerkung dazu. Was du machst ist quasi Wasseraufbereitung und Chemieeinsatz. Und jetzt muss man sich mal so zu Gemüte führen, was so in den Foren alles herum getönt wird zum Thema Wasseraufbereiter und Chemie. Ich finde es gut, dass du deine Methodik darstellst, ohne irgendeinem Forentrend nachzurennen.
Wenn Kolloide das Wasser trüben, mir das nicht gefällt, dann fälle ich sie halt mit Wasseraufbereitern(Zeolithen) aus.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon Christian » 08.01.2016 12:04

hi

es schweift zwar jetzt etwas vom Thema ab, aber das passt hier gerade gut:

eumel6 hat geschrieben:...und Chemieeinsatz....


H²O (also Wasser) ist eine chemische Verbindung aus den Elementen Sauerstoff (O) und Wasserstoff (H) (aber ich denke das weißt du bereits ;)), wer also behauptet er verwendet in seinem Aquarium keine Chemie, der hat ein ziemlich trockenes Aquarium und bald Trockenfisch ;)

Nein im ernst, ich nutzt Zeolith gerne, nicht immer aber gerade bei Problemchen und Wehwehchen scheint es fast ein kleines Wundermittel zu sein :) Nicht immer alles glauben was man liest, sondern einfach mal "probieren" :) Auch ich hab mit Zeolith SEHR vorsichtig angefangen, ne kleine Messerspitze auf 54l (schwach besetztes Becken) und gut beobachtet, dann nach und nach gesteigert und festgestellt das eben dieser Teelöffel auf 50-100l Wasser passt. Mehr hab ich nie probiert, meist eher etwas weniger.

Ansonsten bitte zurück zum Thema, falls wir das ganze weiter Diskutieren bzw. uns drüber unterhalten wollen, gerne in einem eigenen Thread.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 08.01.2016 12:06, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Wasser trüb

Beitragvon Riesling Rudi » 08.01.2016 12:15

Ich habe mir jetzt von der Firma "Hobby" 1Kg Zeolith gekauft.Das soll für 500l,3 Monate ausreichen.In einem Netzbeutel hab ich 320g reingefüllt und warte jetzt mal ab ob es was hilft.
Ein lässiges "Hallo" bleibt natürlich
Mit freundlichen Grüssen Christoph
Riesling Rudi
Larve
Larve
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.11.2015 20:44
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Wasser trüb

Beitragvon Christian » 08.01.2016 12:19

hi

das sind diese Steine die man in den Filter tut oder? Hab ich auch schon mal gesehen aber absolut keine Erfahrung damit, bitte unbedingt berichten was sich tut, ich bin sehr interessiert. :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Wasser trüb

Beitragvon Riesling Rudi » 08.01.2016 13:21

Ja genau das sind diese Steine.
Ich habe das Zeolith in meinen oberen Filterkorb rein gepackt (Juwel Bioflow 3.0)
Man soll das Zeolith auch einfach so ins Aquarium stellen können,in einem Körbchen,Beutelchen oder in einer kleinen Plastikflasche in die man löscher rein bohrt.
Es ist kein "Muss" das Zeug in den Filter zu stecken.
Auch soll man es nach 3 Monaten wiederverwenden können,wenn man es mit Salzwasser auskocht.

Ich gebe bescheid ob es mir weitergeholfen hat.
Zuletzt geändert von Riesling Rudi am 08.01.2016 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Ein lässiges "Hallo" bleibt natürlich
Mit freundlichen Grüssen Christoph
Riesling Rudi
Larve
Larve
 
Beiträge: 38
Registriert: 06.11.2015 20:44
Wohnort: Rheinhessen
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<