Was liegt an jo?

Reden über Gott und die Welt.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Was liegt an jo?

Beitragvon eumel6 » 03.11.2015 20:04

Was liegt an Jo?

Schon wieder ein neuer Monat und ich stelle fest, dass es einige offene Themen und Fragestellungen in der letzten Zeit angesammelt haben.

Seit längeren Zeit ist die Fortführung der Thematik
„Wie wähle ich Fische aus?“
offen.

Dann ist die AG weitergegangen und es gibt auch neue Bilder zur Entwicklung der Becken mit einem neuen Thema.

Meine F. Scheeli haben sich auch in der Zwischenzeit vermehrt. Dort geht es mit dem Zuchtwasser weiter, wobei diese Problematik stark die Aquarienchemie berührt, ein Thema das hochgradig unbeliebt ist.

Also werde ich einige Ausführungen zur Aquarienchemie vorschalten. Dabei ist das Problem, wo fange ich an. Persönlich neige ich mehr zu konkreten Anwendungsfragen.

Offen ist auch noch die Buchrezension zu den 10 Geboten für das bepflanzte Gesellschaftsaquarium.

Diese Komplexe möchte im von meiner Seite im November angehen und hoffe auf Interesse.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon eumel6 » 01.12.2015 15:53

Hallo,

ehe man sich versieht ist wieder ein Monat vorbei.
Dann ist die AG weitergegangen und es gibt auch neue Bilder zur Entwicklung der Becken mit einem neuen Thema.
Habe ich fast komplett 4 Wochen vor mir hergeschoben.
Unser neues Terrarium ist kurz vorgestellt worden.
Guppytank und Killifischbecken laufen und laufen weiter - es hängt nur an dem Einstellen der Bilder und dass ich mit den Fotos unzufrieden bin.
Dann haben wir den 2. Anlauf Schneckenbuntbarsche gestartet und ein größeres Schaubecken gesponsort bekommen und eingericht. Da schwimmt sogar was an Fischen drin.
Und im November waren wir auch noch in der Wasserpflanzengärtnerei Oliver Krause.
Von meinem Börsenbesuch in Magdeburg habe ich ja berichtet.
Offen ist auch noch die Buchrezension zu den 10 Geboten für das bepflanzte Gesellschaftsaquarium.
- hier habe ich angefangen und werde mich weiter durchkämpfen.
Also werde ich einige Ausführungen zur Aquarienchemie vorschalten. Dabei ist das Problem, wo fange ich an. Persönlich neige ich mehr zu konkreten Anwendungsfragen.
Der Anfang ist gemacht, muss nur drangeblieben werden.
Mit den Fundulopanchax scheeli habe ich ein kleines bisschen weitergemacht, da liegt noch einges an.

Seit längeren Zeit ist die Fortführung der Thematik „Wie wähle ich Fische aus?“ offen.

Hier bin ich ehrlich. Das wird immer geschoben. Hm nach hinten.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon eumel6 » 20.04.2016 20:57

Hi,
die Zeit rennt einfach. Ehe man sich versieht sind 5 Monate vorbei.
Ein Schwerpunkt wird die Berichterstattung aus der AG sein.
Die Erfahrungen mit dem Guppytank und der dortigen Pflanzenentwicklung, die Schlussfolgerungen, Positionierungen mit ähnlich gelagerten Langzeitbeobachten im inet. Weiterführung der Berichterstattung zum Schaubecken
Erfahrungen mit der Amphibienentwicklung
und gegebenenfalls besondere Momente im Killibecken oder bei den Schneckenbuntbarschen

Seit längeren Zeit ist die Fortführung der Thematik „Wie wähle ich Fische aus?“ offen. Hier halten die sinnfreien Diskussionen und Meinungen im inet mächtig auf, die erstmal verdaut werden müssen. Vielleicht sollte ich die immer wieder aufgehenden Sternchen und Dummquatscher im inet-Nirwana ignorieren.

Die Buchrezension wird weitergemacht, auch wenn es nach einem Jahresprojekt aussieht. Na ja die Zuchtberichte zu Fundulopanchax scheeli und Corydoras paleatus sind auch noch nicht fertig.
Die Ergänzungen zur Futterkunde werden ständig anfallen.
Weiterhin fordert auf theoretischem Gebiet die Aquarienchemie ihren Tribut. Hier muss etwas gemacht werden. Die Foren strotzen voller Horror auf dieser Strecke.

Ich hoffe, dass ich 3 Beiträge zu diesen Themen in der Woche schaffe.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon jsc0852 » 20.04.2016 21:31

Moin Jo,

Ich finde deine Berichte und Beiträge durchgehend interessant, nachvollziehbar und ansprechend.
Allerdings habe ich die Befürchtung, dass du dich stellenweise an Themen oder Beiträgen (nicht hier) festbeißt.

Leider kann heute keiner mehr das einmal geschriebene und dann fälschlich verbreitete rückgängig machen. Ein Internetradiergummi wurde noch nicht erfunden. Daher mein Rat an dieser Stelle, lass die Honks, die Hyper, die ewigen Besserwisser links liegen und versuche nicht zu bekehren oder zu belehren, auch wenn du recht hast.
Danken wird es dir niemand, auch wenn du deine Zeit opferst und deine persönliche Energie in unterschiedliche Themen einbringst.

Von meiner Seite aus kann ich nur sagen, dass ich meine Aquaristische Heimat, was Foren betrifft, hier gefunden habe, zwar mal hier und da über den Tellerrand schaue, mich aber an keiner Diskussion, welche meistens eh fruchtlos ist, beteilige außer hier.

Als kleines Beispiel, wie wähle ich Fische aus. Das Thema ist so riesig und umfangreich, dass man da nicht missionieren kann, sondern nur seine persönliche Meinung hat.
Meine Meinung dazu ist, dass man am besten Fische einer Region zusammen hält. Also Tanganjika, Malawi, Viktoria separiert in extra Becken. Afrikaner aus den Flüssen würde ich pers. nicht mit Südamerikanern vergesellschaften usw usw. Allerdings spiegelt das nur meine Meinung wieder, zumal ich auch etwas an Ästhetik im Becken haben möchte und keinen Gemischtwarenladen. Und da man meistens nicht alles wissen kann, sollte sich jeder verantwortungsbewusste Fischhalter nach einiger Zeit spezialisieren. Nur an diesem Thema sollte man sich nicht aufreiben und versuchen zu bekehren. Da steht die eigenen, auch negative Erfahrung, im Vordergrund. Wenn jemand unbedingt Pfauenaugenbuntbarsche mit Neons halten will, lass ihn machen. Er wird irgendwann merken, dass er ziemlich teures Lebendfutter erworben hat. Dieses Beispiel lässt sich beliebig erweitern, wie z.B. um die Diskussion Apistogramma und Panzerwelse. Welch Blödsinn da teilweise durchs Netz geht brauche ich dir nicht zu erzählen. Bei mir klappt es. Zufall und das regelmäßig?
Zuletzt geändert von jsc0852 am 20.04.2016 21:36, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon eumel6 » 03.01.2018 23:09

Was liegt an jo?
Gegenüber 2015 und nachfolgende Jahre muss ich seit 2017 kürzer treten. Job der teilweise mächtig schlaucht, aber auch viel Spaß macht. Na ja nebenbei lerne ich noch Autofahren, z,B. wenn am Großparkplatz dransteht, dass die STVO gilt.
Ansonsten hoffe ich, dass ich im Januar Top-Artemiaeier bekomme und dann wird das Thema Artemia ausgiebig beleuchtet. Gleichzeitig steht die Frage, wie bringe ich meine Panzerwelse zum laichen, wobei ich auf Heiko hoffe. Nur was mache ich bei einem Verband schwuler Männchen?

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon karlheinzschmie » 10.04.2018 11:00

Was für Autofahren lernst du den? Also welche Klasse?
karlheinzschmie
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 09.04.2018 15:43
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Was liegt an jo?

Beitragvon Mormeeure » 20.04.2018 13:54

Was ist ein jo?
Mormeeure
Larve
Larve
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.06.2017 12:05
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<