Möbellagerung in der Schweiz

Reden über Gott und die Welt.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Möbellagerung in der Schweiz

Beitragvon Raymaraccred » 09.09.2019 11:00

Hey Leute,
ich bräuchte heute dringend mal eure Hilfe. Ich bin nämlich beruflich jetzt für ca. ein Jahr im Ausland und werde aus diesem Grund meine Wohnung in der Schweiz kündigen und mir danach eine neue Suchen, da ich alleine keine besonders hohe Ansprüche habe oder besonders viel Platz benötige. Jetzt weiß ich nur nicht, was ich mit meiner Einrichtung tun soll. Bei Freunden oder meiner Familie kann ich es nicht im Keller oder einer Garage unterbringen, verkaufen will ich die Sachen aber auch nicht. Also wohin damit. Wenn jemand eine Idee hat, wo man sowas unterstellen könnte würde es mich sehr freuen. Dankeschön schon Mal im Voraus!
Raymaraccred
Larve
Larve
 
Beiträge: 22
Registriert: 31.05.2017 15:20
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Möbellagerung in der Schweiz

Beitragvon Mormeeure » 09.09.2019 12:41

Cool, dass du diesen Schritt wagst. Mittlerweile ist es ja schon echt wichtig auch Berufserfahrung im Ausland gemacht zu haben. Falsch, es nicht wichtig aber es kommt immer gut wenn man sich auf höhere Positionen bewerben möchte. Ist es für dich keine Überlegung, deine Wohnung vielleicht doch einfach für ein Jahr unterzumieten, mit deinen Möbeln? Dann müsstest du nicht schauen wo du sie unter bringst und hättest gleichzeitig noch ein kleines Einkommen. Klar, es ist schwierig wenn dann was Defekt geht oder sonst was passiert, aber zur Not könnte da dann deine Familie ja einspringen. Ich kann dir leider nicht wirklich weiter helfen, wo du deine Möbel unterbringen könntest.
Mormeeure
Larve
Larve
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2017 12:05
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Möbellagerung in der Schweiz

Beitragvon karlheinzschmie » 09.09.2019 16:01

Also meinem Bruder ging es einmal gleich wie dir. Er musste für 2 Jahre ins Ausland umziehen, wegen seinem neuen Job. Danach konnte er aber wieder an seinen alten Arbeitsort. Er musste dann auch erst mal schauen, wo er seine ganzen Möbel unterbringen kann und danach auch wieder eine neue Wohnung finden. Er ist dann auf die Idee gekommen, sich mal bei einer professionellen Umzugsfirma zu informieren. Die bieten auch eine Lagerung für die Möbel an. So hatte er überhaupt keine Probleme mehr und musste auch niemanden von seinen Freunden um Hilfe bitten. Also seiner Erfahrung nach geht das richtig einfach. Du kannst dir dort ja auch mal ein Angebot einholen und dann schauen, ob das für dich in Frage kommt.
karlheinzschmie
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 09.04.2018 15:43
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Möbellagerung in der Schweiz

Beitragvon Mormeeure » 09.09.2019 19:04

Also die Idee mit der Möbeleinlagerung bei der Umzugsfirma finde ich nicht schlecht. Das ist ja eigentlich auch genau das, wonach du gesucht hast, oder? Ich meine, wenn du die Möbel wirklich nicht bei deiner Familie, Freunden oder Bekannten unterstellen kannst, dann ist das wahrscheinlich wirklich die beste Lösung. Wobei ich es immer noch in Erwägung ziehen würde, die Wohnung unterzuvermieten. Aber wie gesagt, ich weiß ja nicht, ob du das überhaupt möchtest oder ob es dein Vermieter überhaupt erlauben würde. Ich würde vielleicht einfach mal die Umzugsfirma anschreiben und fragen, was das ganze kostet. Nebenher kannst du ja immer noch schauen, ob das mit der Untervermietung vielleicht klappen könnte.
Mormeeure
Larve
Larve
 
Beiträge: 17
Registriert: 01.06.2017 12:05
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Möbellagerung in der Schweiz

Beitragvon Raymaraccred » 10.09.2019 10:52

Schönen Mittag Leute,
vielen Dank für eure Antworten! Darüber habe ich mich wirklich sehr gefreut.
Ich finde die Idee mit der Untervermietung meiner Wohnung auch nicht schlecht und hatte mir das auch selbst schon überlegt, aber irgendwie möchte ich nicht, dass jemand Fremdes einfach all meine Möbel benutzt. Vor allem das Bett. Da nehme ich es lieber auf mich, eine neue Wohnung suchen zu müssen. Ich finde es wirklich besser, wenn ich meine Möbel einfach nur irgendwo unterstellen kann. Bei der Umzugsfirma werde ich mich mal direkt erkundigen! Das hört sich auf jeden Fall schon mal gut an. Danke nochmal für den Tipp.
Raymaraccred
Larve
Larve
 
Beiträge: 22
Registriert: 31.05.2017 15:20
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<