Corydoras mags auch heftig

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Corydoras mags auch heftig

Beitragvon Blaubeerblau1 » 02.02.2018 17:43

Gerade habe ich folgendes kleines Filmchen entdeckt. Corydoras nicht im Trupp, nicht auf Sand, dafür mit richtig viel "Gegenwind". Auf den ersten Blick haben sogar die Saugwelse Mühe, sich in der Strömung zu behaupten und standzuhalten. Sogar das Treibholz macht so richtig Tempo und "schlägt" um sich. Vorsicht, abducken... :ohmy:

https://www.youtube.com/watch?v=0HkSxG05A58

Sollte ich jetzt mal wieder meine Strömungspumpe reaktivieren?
Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 62
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Corydoras mags auch heftig

Beitragvon Heikow » 07.02.2018 09:26

Blaubeerblau1 hat geschrieben:Corydoras nicht im Trupp, nicht auf Sand, dafür mit richtig viel "Gegenwind".
Schöne Aufnahmen. Man sieht, wie weit weg von den Tatsachen man mit Verallgemeinerungen liegen kann, wenn man diese über eine Familie von Fischen treffen will. Panzerwels ist eben nicht gleich Panzerwels. Und Langschnäuzer haben ein anderes Verhalten als die Rundschnäuzer. Und nicht für alle Panzerwelse gilt es, eine möglichst große Gruppe zu halten. Die Männchen der Langschnäuzer bekommen sich zB gern in die Haare und gehen sich beim Laichgeschäft gegenseitig an.

Die Leichtigkeit, mit der die gezeigten Tiere gegen die Strömung ankommen, wundert mich nicht. Schon der relativ flache und eher langgezogene Körperbau lässt über die Herkunft aus schnelleren Gewässern vermuten. Anders die großen, hochrückigen und recht breit gebauten Arten aus den Überschwmmungsgebieten. C. pantanalensis beispielsweise. Oder auch die verschiedenen Brochis.

Letztes Jahr im Herbst war ich auf einem Vortrag, in welchem eine Neuordnung der Panzer - und Schwielenwelse angekündigt wurde. Zwar scheint das noch etwas zu dauern, jedoch wird es wohl darauf hinaus laufen, dass beispielsweise die Rundschnäuzer (wieder) in der Gattung Hoplisoma geführt werden. in die Gattung der Corydoras wird man dann wohl die ganzen Langschnäuzer einsortieren, denn C. geoffroy (Lacépéde, 1803) gilt als Arttypus der Gattung Corydoras. C. punctatus wurde zwar zeitlich viel früher (Bloch, 1794) beschrieben, damals aber noch als Gattung "Cataphractus". Lange Zeit wurden Kurz und Langschnäuzer dann als ein und dieselbe Gattung gesehen. Das aber ist eigentlich nicht haltbar und wird nun wohl zu einer Neuordnung führen.

Vielleicht ganz gut, wenn auch anfänglich sicher für viel Verwirrung sorgend, denn dann wird klarer, dass eben nicht alle Arten aus der Familie der Panzer - und Schwielenwelse über einen Kamm geschert werden können. Wir dürfen da gespannt bleiben.

Danke für das Video :)
Heikow
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2014 19:37
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Corydoras mags auch heftig

Beitragvon Blaubeerblau1 » 09.02.2018 14:07

Ja, ich bin ja eh gegen das Denken in Schablonen und Schubladen. Trotzdem, ich war überrascht über die doch so ganz anderen Verhältnisse. Langschnäuzer hatte ich noch nie in meinen Becken. Kann ich kaum glauben. Ich mag ja gerne, wenn so ein Trupp von 15 oder 20 Tieren durchs Becken wuselt. Heißt aber auch, das ein Becken für diese Corydoras (Langschnäuzer) doch anders angegangen werden sollte. Es ist reizvoll, mal ein Becken mit ähnlichen Verhältnissen, wie im Film, nachzustellen. Wahrscheinlich benötigt es doch eine etwas größer Grundfläche, damit der Rahmen für Strömung etc. passt. Auch wenn die Nomenklatur sich ändern sollte oder gar noch selektiver würde, so ist das in meinen Augen eine Erleichterung bei der Auswahl von Panzerwelsen. Pantanalensis habe ich letztens auch "entdeckt". Ganz schöne Brummer, viel wuchtiger...Aber wie das so ist, es gibt viele schöne und seltene Corydoras. Leider ist die Verfügbarkeit guter Tiere auch selten :(

Spannend ist die Gattung allemal. Danke für die Antwort.
Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 62
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<