JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Ihr probiert gerade etwas aus? Dann postet hier doch mal einen Bericht damit jeder etwas davon hat. Bilder sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon eumel6 » 13.12.2015 18:36

Hallo,

1. Ein äußerst wichtiges Kriterium ist die Wiederholgenauigkeit: Bei diesem Verfahren sehr hoch!

Die Wiederholgenauigkeit ist abhängig von der Feinheit der Abstufung des Tests. Der Test ist nicht sehr fein abgestuft, damit ist die Wahrscheinlichkeit wieder in den gleichen Bereich zu kommen, hoch.
Nimmst du 20ml für den KH-Test, wirst du auf 2-3 unterschiedliche Tropfenzahlen kommen - wäre keine so tolle Wiederholgenauigkeit. Aber das Ergebnis wäre trotzdem wesentlich weniger fehlerbehaftet als mit dem scan-Test

2. Wenn Leitungswasser der KH=11 mit Osmosewasser gemischt wird, stellt sich ein niedrigerer KH ein - oder?

Ja das sollte sich eigentlich.

1
3. In welchem chemischen Zusammenhang, bitte, stehen KH und Nitrifikation, also Kohlenstoff C und Stickstoff N?
Wo sind meine Gedankenfehler? Meine persönliche Erfahrung: Unter den bezahlbaren Methoden die beste!


Bei der Nitrifikation bildet sich salpetrige Säure. Diese salpetrige Säure verringert die KH und ist der Angstfaktor beim Säuresturz.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1316
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon OpTeMa » 15.12.2015 11:26

Muin,

1. Das Argument isz zweifelsfrei richtig. Bei meinen Test habe ich aber mit der Mittelung der Tropfenwerte nichts Anderes gefunden als mit dem Scan - und das mit weit geringerem Aufwand. Für meine Zwecke ist der Scan-Test ausreichend, und er lässt mich - wegen geringen Aufwandes - regelmäßig testen, wohingegen die viele Tröpfelei den Abscheu meiner Faulheit erregt.
2. Das schien in der Diskussion anders zu sein.
3. Zweifel unverändert: Was macht die salpetrige Säure mit den Karbonaten?

Sei to
Egbert
OpTeMa
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2015 21:17
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon eumel6 » 15.12.2015 13:35

Hallo,

1. Das Argument isz zweifelsfrei richtig. Bei meinen Test habe ich aber mit der Mittelung der Tropfenwerte nichts Anderes gefunden als mit dem Scan - und das mit weit geringerem Aufwand. Für meine Zwecke ist der Scan-Test ausreichend, und er lässt mich - wegen geringen Aufwandes - regelmäßig testen, wohingegen die viele Tröpfelei den Abscheu meiner Faulheit erregt.

Im Wesentlichen ist es jedem seine Angelegenheit, mit welchen Genauigkeiten er für seinen eigenen Hausgebrauch arbeitet.

2. Das schien in der Diskussion anders zu sein.

In welcher Diskussion? Ich vermute, da ist etwas irgendwo falsch verstanden worden.

3. Zweifel unverändert: Was macht die salpetrige Säure mit den Karbonaten?

Die salpetrige Säure verdrängt als stärkere Säure die Kohlensäure aus ihrem Salz. Ich hatte angenommen, dass das bekannt sei.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1316
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon OpTeMa » 19.12.2015 22:35

Muin, Dank für die Antwort!
1. Erstklassige killing phrase! So will ich denn nur davor warnen, sich an Pseudo-Genauigkeiten hochzuziehen.
2. O.k.
3. Wenngleich sich das so schön anhört, ist es auch dann nicht richtig, wenn es "bekannt" sei. Ich hatte geglaubt, von erfahreneren Aquarianern, als ich es bin, schnell eine Klärung zu bekommen, um mir den Suchaufwand zu ersparen - zumindest wer sich mit Osmose beschäftigt, dem sollte das schon geläufig sein...
Aber nun bedarf's dessen nicht mehr1
Sei to
Egbert
OpTeMa
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 03.12.2015 21:17
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Insulaner4 » 09.11.2016 13:16

Jetzt habe ich mal zwei Fragen zu der App und den Teststreifen.
1. Frage:
Muss ich mir unbedingt die Packung mit den JBL ProScan 25420 und dieser Schablone kaufen?
https://www.amazon.de/JBL-Wassertest-Sm ... s=JBL+Test
Ich hatte mir zu Beginn die JBL Teststreifen zum Schnelltest von Aquarienwasser, EasyTest 6 in 1, 25339 gekauft. Würden diese denn auch hierfür funktionieren?
https://www.amazon.de/gp/product/B004PS ... UTF8&psc=1
2. Frage:
Kann mir bitte jemand die Scanvorlage als Bild oder pdf zur Verfügugn stellen? mit diversen Handyscannapps sollte das auch sauber gehen.

Danke Euch schon mal
Insulaner4
 

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon jsc0852 » 09.11.2016 21:13

Moin,
Funktioniert nur korrekt mit den Teststreifen des ProScan.
Andere zeigen andere Farben an. Die Vorlage ist bei der Packung mit dabei. Ist auch besser als mit abfotografieren oder gescannten, da doch deutliche, teilweise sogar erhebliche Farbunterschiede beim Scannen oder Fotografieren auftreten. Die wenigsten werden auch einen farbkalibrierten Scanner oder gar Kamera haben.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 09.11.2016 21:14, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: JBL ProScan Wassertest mit Handy-Photometer

Beitragvon Krass-schwarz » 18.04.2018 06:15

Tatsächlich kann man wohl auch die Standart (groß) Packung von JbL Teststreifen verwenden, da kosten dan 50 Stück 10€ oder so.
War anfangs auch skeptisch weil es mir ein Zo. Fachhändler erklärt hatte (die erklären ja oft viel um Dinge zu verkaufen).
Habe aber dan mit den letzten Teststreifen (hatte noch einen Original übrig) bei mir damals den gegentest gemacht es sind tatsächlich scheinbar die selben Streifen nur das nicht pro scan drauf steht (und sie günstiger sind).
Anfangs sollte man allerdings dennoch die Orginalpackung kaufen da die Karte tatsächlich aus gutem Grund farbecht auf wasserfester Unterlage gedruckt ist ;)
Krass-schwarz
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.04.2018 01:46
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Vorherige

Zurück zu Tipps, Tricks, Versuche & Experimente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<