Seite 3 von 3

Re: Zucht und Aufzucht von Brochis Splendens

BeitragVerfasst: 20.03.2014 16:20
von Chris1980
Ja danke Phillip,

das sind bislang die grössten Exemplare.

Das Problem was ich momentan habe ist folgendes, die grossen aus dem 80 er Becken kriege ich nicht rausgefangen, da die sich immer im kleinen Haufen mittendrin verstecken.

Re: Zucht und Aufzucht von Brochis Splendens

BeitragVerfasst: 27.04.2014 14:40
von Chris1980
So nun mal wieder ein Bericht abschließend zu diesem Thema.

Ich hatte den Admin gebeten diesen Zuchtbericht zu löschen.

Dieser Bitte kam er leider nicht nach!

Daher möchte ich anschließend euch mit was auf den Wege geben an alle die Versuchen diesen Zierfisch/Panzerwels/Brochis Splendens zu züchten.

Erstmal ist das es super schwer die zum Ablaichen zu bewegen.

Bekommt man es hin und man schafft es die Brochis zum ablaichen zu bewegen, muss man sich in klarem sein will ich die wirklich züchten oder nicht.

Entscheidet man sich dafür, wird einerseits viel Zeit ,Pflege und Geld eine Rolle spielen.

Das größte Problem ist jedoch der benötigte Platz.

Man weis ja nicht wieviele Larven von den abgesammelten Eier schlüpfen, von daher muss man ja schon alle absammeln!

Bei mir waren es 80-90% die geschlüpft sind.......

Nach und nach sind Larven verkümmert oder in den weiteren Entwicklungsphasen.

Einige sind sogar bei einer Größe von 3-4cm verendet ohne einen Grund.......

Die Larven wachsen langsam in der Regel. Einige wachsen schnell, da die viel fressen andere bekommen nix gehen kaputt oder werden auf Sparflamme im Becken gehalten....

Also je weniger Brochis im Becken sind desto besser wachsen diese!

Ich rate jedoch von der Zucht ab!

Ich werde keine Eier mehr absammeln, denn diese Nachzuchten interessieren keinen Arsch.......

Es gibt einfach keine Interessenten. Die Nachzuchten verursachen emense Futterkosten und Platzprobleme.

Also laßt die Finger davon sofern die Brochis dann ablaichen.

Deswegen sollte hier jemand auf den Trichter kommen werde ich auch zur Zucht und dessen Aufzucht keine Fragen beantworten.

Es steht alles geschrieben hier und das muss reichen.

Von ungefähr 600 NZ sind vielleicht noch 300 übergebleiben die immer nach und nach kaputtgegangen sind und immer ordentlich mitgefressen haben.

Wichtigster Faktor ist auch noch die Wasserpflege dieses versifft so heftig sodass man alle 2 Tage nen Wasserwechsel machen muss.

Es zahlt keiner etwas für den Fisch. Selbst wenn ihr vermentliche Interessenten habt, werdet ihr da kein Geld bekommen bzw. wird das eure kosten auch nicht decken.

Oder erst wollen alle welche haben und wenns soweit ist will die keiner mehr....

aus dem Grund habe ich 400 frischgeschlüpfte Larven einfach mal eingehen lassen um der Invasion gerecht zuwerden!

Re: Zucht und Aufzucht von Brochis Splendens

BeitragVerfasst: 27.04.2014 20:54
von Christian