Seite 1 von 1

Fadenfische/Guramis in Gesellschaft?

BeitragVerfasst: 13.08.2015 22:11
von cirosp
Schönen guten Abend !

Ich habe mich gerade hier angemeldet, nachdem ich einen sehr schönen Artikel über Aquarium einfahren und Nitritpeak von Christian Dresel gelesen habe.

Nun bin ich gerade dabei meinen Besatz zu planen. Ich habe ein 240l Becken (120cm) und Eheim Außenfilter 350t Professional. Meine Wasserwerte aus der Leitung sind 4,96 dGH und 8,12pH.

Nun wollte ich aber wissen, welche Fadenfische und Guramis man miteinander vergesellschaften kann? Ich meine nun damit keine Schokoladenguramis oder ähnlich diffiziles, sondern die ganz normalen Mosaik-, blaue-, gelbe Fadenfische, Zwergfadenfische, Honigguramis und ähnliche..

Was meint ihr?

Außerdem in Planung sind für den Boden Dornaugen, Panzerwelse und evtl zwei Antennenwelse (? oder zuviel?) Und dann evtl noch einen Schwarm Boraras...

Ich freue mich von Euch zu hören und vielen Dank schonmal!
LG Chris

Re: Fadenfische/Guramis in Gesellschaft?

BeitragVerfasst: 14.08.2015 09:07
von eumel6
Hallo,

Nun wollte ich aber wissen, welche Fadenfische und Guramis man miteinander vergesellschaften kann? Ich meine nun damit keine Schokoladenguramis oder ähnlich diffiziles, sondern die ganz normalen Mosaik-, blaue-, gelbe Fadenfische, Zwergfadenfische, Honigguramis und ähnliche..

Was meint ihr?

Ist das übliche Problem - Labyrinther vor ewigen Zeiten gehalten, aber untereinander nicht vergesellschaftet.
Kritisch bei der Vergesellschaftung ist, wenn 2 Männchen gleichzeitig ein Schaumnest bauen. Und da sind 120cm nicht viel.
Persönlich würde ich es mit eher kleineren Arten versuchen.
also Kobination leeri mit labiosa oder vielleicht, wenn sich die Ansprüche decken labiosa mit chuna.
Wegen schlechtem Leumund der Zwergfadenfischmännchen, würde ich diese nicht vergesellschaften

gruß jo

Re: Fadenfische/Guramis in Gesellschaft?

BeitragVerfasst: 14.08.2015 19:57
von cirosp
vielen Dank für die Anregung! Ich werde es dann dementsprechend evtl. mit Dicklippigen Fadenfisch und Mosaikfadenfisch probieren. Erstmal kommt sowieso nur ein Pärchen rein.

Es hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber sind Panzerwelse, 2 Antennenwelse, Dornaugen und Garnelen zuviel für den Boden? Ich befürchte fast ^^

Re: Fadenfische/Guramis in Gesellschaft?

BeitragVerfasst: 14.08.2015 20:00
von Christian
Guten Abend

cirosp hat geschrieben:Es hat zwar nichts mit dem Thema zu tun, aber sind Panzerwelse, 2 Antennenwelse, Dornaugen und Garnelen zuviel für den Boden? Ich befürchte fast ^^


Nein das sollte relativ problemlos klappen. Zum Vergleich ich halte auf 100x50cm Bodenfläche ca. 30 Corydoras und ca. 10 Dornaugen und paar hundert RedFire Garnelen. Wenn du nun daraus 15 Corydoras (vielleicht nicht unbedingt die größten nehmen sondern eine eher kleinbleibende bis normale Art), 10 Dornaugen und 2 Antennenwelse machst, seh ich da noch kein Problem. Dabei bitte einrichtungsmäßig an alle Tiere denken:

Dornaugen:
Steinhaufen mit vielen engen Spalten zum durchquetschen.

Corydoras:
Irgendwas zum Unterstellen, Großblättrige Pflanzen (Echinodorus) oder Steinaufbauten mit großflächer "durchschwimmmöglichkeit"

Antennenwels:
einseitig offene Harnischwelsröhren.

mfg

Christian

Re: Fadenfische/Guramis in Gesellschaft?

BeitragVerfasst: 23.10.2015 21:02
von tierfreund
Hallo
Mein Becken ist ein Gesellschaftsbecken 150x55x65cm. :fish:
Der Besatz
2 Fadenfische ( Pärchen gelb) ein 2tes Weibchen kommt wahrscheinlich noch dazu.
5 braune Antennenwelse
3 Engelsantennenwelse jetzt ca. 10-12cm
7 Siamesische Rüsselbarben
Habe jetzt Nachwuchs bekommen von meinen Fadis und das Männchen beansprucht jetzt dreiviertel des Aquariums.
Kann mir auf 150x 55 nicht mehr als höchstens 3 dieser Art vorstellen.
:sharkycircle:
Gruß peter