Seite 2 von 2

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 23.07.2015 20:06
von vegabond
Puuuuhhh...ich habe die Algenplage in den Griff bekommen dank dieses netten Gerätes: Green Killing Machine Internal UV Sterilizer 9W
Bestellt habe ich es über amazon hier: http://www.amazon.de/gp/product/B001KP9B2W?psc=1&redirect=true&ref_=oh_aui_detailpage_o00_s00


Innerhalb von 2 Tagen war mein Aquarium wieder komplett klarr....... :ohmy: :) :) :) :) :) :)

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 25.07.2015 15:16
von vegabond
So mein Aquarium ist jetzt vollständig auch die Fische sind jetzt komplett. Folgende Fische haben bei mir ein neues zu Hause gefunden:

Nutztiere:
06 - Armanogarnelen
12 - Otocinclus affinis (Ohrgitterharnischwels)
06 - Goldstreifen Panzerwelse

Rest:
02 - Paar Gold Honigguramis
10 - Roter von Rio
04 - Diamantregenbogenfisch (Melanotaenia praecox)
01 - Paar Opal-Apistogramma

Ich weiß jetzt werden einige Aufschreien bei dem Besatz aber er funktioniert und ich wurde von einem Fachmann beraten. Also ich denke all eure Kommentare habe ich schon mal gelesen oder gehört und bevor ich was schreibt frage ich euch hattet Ihr dieses Problem? Fotos werde ich bald nachsteuern.

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 25.07.2015 16:40
von Christian
hi

vegabond hat geschrieben:Ich weiß jetzt werden einige Aufschreien bei dem Besatz aber er funktioniert und ich wurde von einem Fachmann beraten. Also ich denke all eure Kommentare habe ich schon mal gelesen oder gehört und bevor ich was schreibt frage ich euch hattet Ihr dieses Problem? Fotos werde ich bald nachsteuern.


sorry dafür aber das muss ich jetzt so sagen, ich hoffe du nimmst das jetzt nicht falsch auf, es ist nur ein Hinweis von meiner Seite:
Blöde Einstellungen sich zu rechtfertigen bevor überhaupt die Kritik kam. Das zeigt eigentlich schon davon, das du selbst mit dem Besatz nicht zufrieden bist, bzw. weißt das der Besatz so evtl. nicht gut/optimal ist oder?
Zudem gefällt mir der Begriff "Nutztiere" gar nicht, das hört sich so an wie "Die werf ich da rein und die machen dann schon ihren Sinn brauch ich ja nicht drauf achten" einfach ein blöder Begriff bitte nicht mehr verwenden. Jeder Fisch/Garnele hat seine Daseinsberechtigung und ist nicht "einfach ein Nutztier". Zudem, was für einen Nutzen versprichst du dir von denen?

Zum Thema Besatz:
Ich würde den Besatz keinesfalls so für 120l empfehlen geschweige denn selbst halten. Wenn es allerdings auf Dauer klappt, will ich nichts gesagt haben und lass mich gerne vom Gegenteil überzeugen. Ich bitte dich daher fleißig weiter zu berichten wie sich die Fische verhalten, was passiert wenn z.b. die A. borellii ausgewachsen sind und das brüten anfangen (wenn sie schon schön Farbe haben sollte das nur noch ein paar Wochen, maximal wenige Monate dauern)*, wie sich Melanotaenia praecox von der Größe und Aktivität her machen, ob die Fadenfische mal anfangen ein Schaumnest zu bauen und ob die Otocinclus immer schöne runde dicke Bäuche haben :) Das ganze müsste man jetzt mal über mindestens ein Jahr beobachten ob es denn klappt, ich hoffe du machst das für mich, würde mich sehr freuen.

* Kurze Info noch zu den A. borellii da ich sie selbst halte und daher gut Tipps geben kann. Eine Höhle wo das Weibchen gerade rein passt das Männchen aber nicht ist nahezu Pflicht. 2-3 weitere Höhlen als Unterschlüpfe (dann auch mit größeren Eingang) machen durchaus Sinn und sollten nicht fehlen. Schau mal hier gerade das Bild finde ich perfekt um zu zeigen wie eine Höhle aussehen kann, es entstand übrigens wärend des Ablaichvorganges. Das Weibchen saß innen und das Männchen hat von außen die Eier befruchtet:

Bild


P.S. Ich würde mich freuen wenn du von dem Opal Männchen ein Foto für die Datenbank zur Verfügung stellen würdest, dann könnte man diese Form auch mal zeigen, ich hab nur die "normalen" :)

mfg

Chris

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 25.07.2015 18:19
von vegabond
Christian hat geschrieben:hi
sorry dafür aber das muss ich jetzt so sagen, ich hoffe du nimmst das jetzt nicht falsch auf, es ist nur ein Hinweis von meiner Seite:
Blöde Einstellungen sich zu rechtfertigen bevor überhaupt die Kritik kam. Das zeigt eigentlich schon davon, das du selbst mit dem Besatz nicht zufrieden bist, bzw. weißt das der Besatz so evtl. nicht gut/optimal ist oder?
Zudem gefällt mir der Begriff "Nutztiere" gar nicht, das hört sich so an wie "Die werf ich da rein und die machen dann schon ihren Sinn brauch ich ja nicht drauf achten" einfach ein blöder Begriff bitte nicht mehr verwenden. Jeder Fisch/Garnele hat seine Daseinsberechtigung und ist nicht "einfach ein Nutztier". Zudem, was für einen Nutzen versprichst du dir von denen?

Chris


Also ich habe das geschrieben weil ich die Meinung in den Foren kenne deswegen und weil ich Zwergbuntbarsch Aquarianer kenne bei denen ein ähnlicher Besatz funktioniert.......darunter ist auch ein Züchter.
Und zu dem Begriff Nutztiere der ist mit Absicht gewählt weil : Armanogarnelen esses Algen, Ohrgitterharnischwels essen auch Algen - wenn keine da sind dann muss man Sie mit Pflanzlichen Tbl. füttern und Panzerwelse essen Futterreste und lockern den Boden auf - natürlich können Sie nicht nur von Resten leben das weiss ich auch. Daher werden Sie seperat abends auch gefüttert.

Christian hat geschrieben:chaumnest zu bauen und ob die Otocinclus immer schöne runde dicke Bäuche haben :) Das ganze müsste man jetzt mal über mindestens ein Jahr beobachten ob es denn klappt, ich hoffe du machst das für mich, würde mich sehr freuen.

Mache ich gerne und meine Guramis hatten schon ein Schaumnest welches ich leider zerstören musste wegen meines Algenproblems was ich hatte. Und die Otocinclus müssen keine runden Bäuche haben denn dann haben Sie zuviel gegessen. In der Natur haben Sie die ja auch nicht.

Christian hat geschrieben:* Kurze Info noch zu den A. borellii da ich sie selbst halte und daher gut Tipps geben kann. Eine Höhle wo das Weibchen gerade rein passt das Männchen aber nicht ist nahezu Pflicht. 2-3 weitere Höhlen als Unterschlüpfe (dann auch mit größeren Eingang) machen durchaus Sinn und sollten nicht fehlen. Schau mal hier gerade das Bild finde ich perfekt um zu zeigen wie eine Höhle aussehen kann, es entstand übrigens wärend des Ablaichvorganges.

Ja das weiss ich...ich habe zwar bereits eine Höhle in meine Terasse mit eingebaut aber ich will noch eine oder 2 kl. Höhlen kauf und zwischen den Pflanzen verteilen. Ich nur die passenden finden da Sie auch in mein AQ passen müssen.

Gerne mach ich ein Foto wenn mein Borelli es zu lässt.... :happy: ....denn der haut schnell ab wenn ich mit meiner Kamera komme, denn ich habe dem Händler auch ein Foto versprochen.

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 25.07.2015 19:21
von eumel6
Hallo,

Ein paar Worte hierzu.
Also ich habe das geschrieben weil ich die Meinung in den Foren kenne deswegen und weil ich Zwergbuntbarsch Aquarianer kenne bei denen ein ähnlicher Besatz funktioniert.......darunter ist auch ein Züchter.

Wir wollen weder eines der üblichen allgemeinen Foren noch ein Anfängerforum sein.
Was heißt Anfängerforum: Ein Anfänger schnappt etwas auf, hat damit aber keine persönliche Erfahrung und gibt es weiter als Kritik an den nächsten Anfänger, um sich zu profilieren. Das ist weit verbreitet, aber ich bin überhaupt kein Fan davon. Das heißt nicht, dass Anfänger hier von ihren Erfolgen oder Misserfolgen nicht berichten dürfen. Im Gegenteil hier sind eigene und die Betonung liegt auf eigene Erfahrungen gern gesehen - egal ob von Anfänger oder Profi.
Ich bin kein Freund von irgendwelchen Profilierungsversuchen mittels nachgeplapperter Besatzkritik, die es leider jeden Tag in allen möglichen Foren gibt.
Trotzdem wirst du dich an ein paar Fragen herantasten müssen. Kommen Guramis und Zwergbuntbarsche miteinander zurecht, wenn beide Brutpflege betreiben? Das Becken ist zwar höher, reicht aber die Höhe?
Was passiert zwischen den Welsen und den Zwergbuntbarschen bei Brutpflege?
Ich habe diese Konstellationen nicht gehabt und kann nichts dazu sagen.

gruß jo

Re: Gesellschaftsbecken - AquariumTagebuch

BeitragVerfasst: 25.07.2015 20:09
von vegabond
eumel6 hat geschrieben:Trotzdem wirst du dich an ein paar Fragen herantasten müssen. Kommen Guramis und Zwergbuntbarsche miteinander zurecht, wenn beide Brutpflege betreiben? Das Becken ist zwar höher, reicht aber die Höhe?
Was passiert zwischen den Welsen und den Zwergbuntbarschen bei Brutpflege?
Ich habe diese Konstellationen nicht gehabt und kann nichts dazu sagen.

gruß jo


Ich fürchte auf die Antworten dieser Fragen wirst du noch warten müssen bis es soweit ist.