Vergesellschaftung von Red Fire Garnelen und Fischen

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Vergesellschaftung von Red Fire Garnelen und Fischen

Beitragvon wolfi90 » 10.07.2014 14:03

Guten Tag Leute,

Ich habe ein Aquarium mit 150 Liter Fassungsvermögen und folgendem Besatz:
10 Schmucksalmler
10 Neons
5 Kupfersalmler
11 Keilfleckbärblingen
5 Amano Garnelen

Meine Frage ist nun ob ich in dem Becken noch Red Fire Garnelen halten kann, da mir diese besonders gefallen. Natürlich möchte ich auch nicht das diese gefressen werden oder das Becken dann überfüllt ist.
Danke für eure Antworten

Freundliche Grüße
Daniel
wolfi90
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 10.07.2014 13:55
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Vergesellschaftung von Red Fire Garnelen und Fischen

Beitragvon Sveni » 12.07.2014 09:34

Servus

Red Fire garneln sehen eig richtig gut in einem eigenen Becken von 30l auf Werts. wen du natürlich die passen ne meng Dan auch ins Becken tuhst ;)


Eig könntest du zu deinen Fischen rein Tuhen, aber die jungen garneln werden halt Dan von den bärblingen gefressen weil das Leckerbissen sind für die

Aber dagegen kannst du eine dichte Bepflanzung machen Dan überleben sie auch



Aber noch eins holl dir noch 5 kupfersamelers das sind auch schwarmfische sollten mindestens 10 Stück sein



Schöne Grüße sveni
Benutzeravatar
Sveni
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 111
Registriert: 12.05.2014 08:16
Wohnort: Alzenau/Kälberau
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 8 mal

Re: Vergesellschaftung von Red Fire Garnelen und Fischen

Beitragvon KaFiGa » 12.07.2014 13:34

Hallo Wolfi 9,
...ich habe keine Erfahrungen mit den Fischen die du pflegst. Die genannten Tiere haben in etwa die gleichen Ansprüche an die Wasserqualität, das müsste also funktionieren. Ich halte meine Red Fire in einem Artenbecken. Die Tiere in Artenhaltung haben oft jedoch wesentlich kräftigere Farben und sind weitaus weniger scheu. Erfahrungen eines guten Freundes von mir haben klar gezeigt das die Vermehrungsfreudigkeit der Red Fire in Gesellschaft mit anderen Tieren stark eingeschränkt war. Vermutlich ist das für dich aber kein Kriterium, es sei denn du beabsichtigst die Tiere auch zu züchten. Fühlen sich die Garnelen bedrängt oder leben in Gesellschaft mit schnellen und hecktischen Fischen, kann es passieren das sie sich gut verstecken und du sie seltener zu Gesicht bekommst. Kupfersalmler sind zudem Allesfresser, ob sie einem frischen Garnelensnack widerstehen können? Ich würde es zunächst einfach mal ausprobieren. Falls du ein Ablaichkasten/Becken besitzt, setze es mitsamt einer oder zwei Garnelen ins Becken. Die Reaktion deiner Fische auf die, im Aufziehbecken schwimmenden Garnelen, gibt oft schon einen Aufschluss. Gibt es Salmler die unentwegt am Garnelenbecken schwimmen und diese verfolgen würde ich eine Vergesellschaftung eher skeptisch sehen. Sollten es deine Bewohner "kalt" lassen dann probiere es. Als kleiner Tipp: Eichenblätter auf dem Boden Verteilt gewährt den Garnelen Schutz und bietet sich auch als Futter für sie an. Außerdem bieten sich Erlenzapfen an. Sie haben eine desinfizierende Wirkung auf das Wasser und schützen Schleimhäute, was auch den Fischen zu Gute kommt. Allerdings nicht zu viele da die Wasserwerte verändert werden können. Falls du Interesse daran hast, besorge sie am besten in der Zoohandlung, selbst gesammelte Blätter oder Zapfen können belastet sein. Alles Gute, lieber Gruß
KaFiGa
KaFiGa
Larve
Larve
 
Beiträge: 37
Registriert: 30.06.2014 10:27
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Vergesellschaftung von Red Fire Garnelen und Fischen

Beitragvon Christian » 12.07.2014 14:18

Hallo

Sveni hat geschrieben:Aber noch eins holl dir noch 5 kupfersamelers das sind auch schwarmfische sollten mindestens 10 Stück sein


tu es bitte nicht, dein Becken ist voll genug. Ich würde eher darüber nachdenken mindestens einen Schwarm Salmler aufzulösen.

Zu den Garnelen kann ich KaFiGa zustimmen.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<