unser allererstes 112l Aquarium

Hier dürft ihr euer Aquarium vorstellen. Aber auch Zuchtanlagen sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

unser allererstes 112l Aquarium

Beitragvon Vailvision » 07.01.2015 23:21

Nochmal Hallo zusammen ...

hier nun wie in der Vorstellung angekündigt unser neues Heim unserer zukünftigen Mitbewohner ...



Zunächst zur technischen Einrichtung:

Nachdem es sich hier ja um ein Komplettset handelt wurden hier auch der im Lieferumfang enthaltene Innenfilter Einheim 2010 PickUp-System sowie der enthaltene Einheim aquatics 3601-3609 Regelheizstab verbaut. Im Deckel befinden sich zwei 18 W Leuchtstoffröhren.

Die Wahl der ersten Einrichtung war eine Gemeinschaftsproduktion der ganzen Famile (um auch allen gerecht zu werden) und wir haben uns schlussendlich auf das Szenario "Das versunkene Schiff" geeinigt. Was mir noch fehlt wäre hierzu eine Schatztruhe aus der klein Luftbäschen blubbern. Aber das ist eher eine Spielerei und auch nicht ganz so wichtig ...

Wie sind wir vorgegangen??!!??
Nach intensiver Beratung im Fachmarkt wurde zunächst das Becken mit lauwarmen Wasser -ohne jedwede Reinigungsmittel- gründlich gereinigt.
Sodann wurde der Boden gleichmäßig mit ca. 10 l Langzeit-Nährstoffboden bedeckt und danach mit ca. 15 Kg gut gereinigtem Aqua-Kies bedeckt. Sodann wurde das Becken bis ca. 10 cm über den Kies mit Wasser befüllt, dann wurden die Pflanzen gesetzt.

Auf Empfehlung des Fachmarktes wurden sodann folgende 6 Pflanzen eingesetzt:
Micranthernum Umbrosum; Spathiphyllum Wallisii; Nomaphilia Siamensis, Microsorium Pteropus und eine Anubias Barteri var. Nana wobei von letztere noch eine folgen soll ...

Das Riff, das Schiff und die Vasen wurden vor dem Einbringen unter fließendem Wasser nochmals gründlich gereinigt.

Insgesamt wurde das Becken dann mit ca. 100l Wasser aufgefüllt. Wobei sich die Öffnung der Düse des Wasserfilters, welcher ganz rechts hinten eingebaut wurde nun ca 1,5 - 2 cm unter der Wasseroberfläche befindet und mit Hilfe eines kleinen Röhrchens kleine Luftblasen ins Becken in Richtung des Heizstabes strömen lässt, der sich ganz links hinten befindet. Vom Geräuschpegel war insoweit festzustellen dass der Filter beinahe lautlos seine Arbeit verrichtet und die Wasseroberfläche gut bewegt ist.

Ebenfalls auf Empfehlung wurde das Wasser sodann mit je 50 ml AquaSafe und EasyBalance sowie mit zwei Biocorny Bakterienkapseln behandelt.

So Arbeitet das Becken nun seit Montag Abend dahin. Die Temperatur liegt konstant bei 24 °C.

So und nun meine Fragen an Euch erfahrene Aquaristiker:
Die Frage die mich am meisten quält: Habe ich für den Anfang zumindest grundlegend alles richtig gemacht ?? Schließlich sollen sich die Fische ja nacher auch wohl fühlen

Was muss ich noch beachten ?

Einen ersten Teilwasserwechsel von ca 1/3 habe ich eigentlich für Mitte übernächster Woche vorgesehen (lt. Fachmarkt alle 2 Wochen), nun lese ich hier dass dieser wohl wöchentlich zu 50-90 % erfolgen muss/soll ...???

Wann muss die erste Bodenreinigung erfolgen?

Geplant ist weiterhin dass die ersten Fische Mitte der 4. KW einziehen sollen.
Als Bestand haben wir uns Guppys, Neons, Platys, Panzerwelse,ggf auch Mollys so wie die sog. "Fensterputzer vorgestellt. In welcher Menge ist aber noch unklar. Bitte entschuldigt dass ich als Neuling die genauen Fachbegriffe noch nicht kenne.

Welche Fachliteratur kann für den Anfang empfohlen werden?

So, das wars erstmal für den Anfang. Ich freue mich auf Eure Anregungen und Tipps und natürlich auch auf Kritik und hoffentlich viele Antworten auf meine Fragen.

Liebe Grüße
VV
Vailvision
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.01.2015 19:18
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: unser allererstes 112l Aquarium

Beitragvon eumel6 » 08.01.2015 01:18

Hallo,

ich bin mal direkt.
Die Frage die mich am meisten quält: Habe ich für den Anfang zumindest grundlegend alles richtig gemacht ??

Nein.
Was in den ganzen bugsbunny-Foren nicht anzutreffen ist, das sind ein paar grundlegende Elemente der Aquarienplanung.
Der Pflanzplan - das unbekannte Wesen und seine Umsetzung. Sowie Pflanzen als Gestaltungselement. Gute Planer gehen soweit und schneiden massstabsgerechte Kartonblättchen der Deko und der Pflanzen aus und die werden hin- und herverschoben bis man sich einig geworden ist.
Dann gibt es die Begriffe Vorder-, Mittel- und Hintergrund. Davon ist nichts zu merken bei der der vorliegenden Gestaltung. Welche Pflanzen wofür steht in den entsprechende Pflanzentabellen.
Die ganze Pflanzenplanung gehört in die Entwicklungsabteilung zurückgewiesen. Vorab ist aber noch zu klären, in welche allgemeine Richtung die Entwicklung gehen soll.
0815 Gesellschaftsbecken für das Wohnzimmer
Pflanzenaquarium im Hollandstil
Fisch- und Zuchtbecken(schließe ich hier mal aus)
Etwas Anregungen kann man sich dazu anhand von den gezeigten Becken auf einrichtungsbeispiele.de holen.

Welche Fliegentütenbrigade hat die Pflanzenberatung gemacht?
Spathiphyllum ist keine Aquarienpflanze und außerdem noch giftig.
Micranthemum ist nichts für unterbelichtete Anfängerbecken.
Javafarn und Anubias sind Aufsitzer. Für die ist der Nährboden nicht erreichbar.
Der Nährboden versorgt momentan nur eine Pflanze! Also in der Konstellation Verschwendung.

Wie sieht es aus mit einer Wurzel als Gestaltungselement? Die kann man begrünen und dann ist das Piratenschiff halt im Dschungel gestrandet. Da sollte sowieso noch einiges an Pflanzen rein.

Na ja und beim Besatz bahnt sich der gleiche Horror in blau an.
Meine Bücher sind älteren Datums, Eigentlich beschäftigt sich nur Frey etwas näher mit der Einrichtung.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Aquariumvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<