Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Pterophyllum » 17.02.2014 21:59

Hallo,

ich möchte bzw. muss mir mein Aquarium (120x50x60 = 360L) an einer Stelle
im Zimmer aufstellen, die einerseits seht gut dafür geeignet ist, anderseits
Zweifel aufwirft, dort ein Aquarium aufzustellen. Da mein Boden nicht der
tragfähigste ist, wäre die Stelle (Darunter Tragende Wand mit Stahlträger)
die geeignetste Stelle im Zimmer.

Leider finden sich genau an dieser Stelle leichte Unebenheiten im Boden wieder.
Um es besser erklären zu können, bitte ich die Leser meine "Skizze" (Siehe Bild)
anzusehen.

Der Boden scheint auf die Mitte sozusagen zuzulaufen, sprich von links und von
rechts steigt er minimal (ca. 1-3mm) ab. Wenn man nun das
Bild betrachtet, soll genau in dessen Mitte das Aquarium stehen. Der Unterschrank
(Ohne "Füße", nur die Platte) wird auf einer 2cm dicken Holzplatte stehen,
darauf der Schrank mit Aquarium.

Schon des öfteren habe ich gelesen, dass man genau diese Unebenheiten
ausgleichen sollte, da sonst später Spannungen auf dem Glas entstehen. Darauf habe
ich so gar keine Lust. Die Frage ist nur: Kann ich die Unebenheiten ausgleichen, und
wenn ja, wie mache ich das, möglichst sinnvoll?

Danke für Antworten.
Dateianhänge
Skizze
Liebe Grüße
Melvin
Pterophyllum
Dauerhaft gesperrt
 
Beiträge: 106
Registriert: 27.09.2013 12:16
Wohnort: 73553
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Christian » 18.02.2014 09:56

Hallo Melvin

wie wir gestern schon im Chat mit Tobi besprochen haben, ist wohl eine 1-2cm dicke Styroporunterlage am sinnvollsten. Damit werden unebenheiten sehr gut ausgegeglichen. Ich nutzte bei bei meinen 260l Becken selbst Styropor als Unterlage und mein Aquariumregal ist ebenfalls komplett damit ausgekleidet und ich bin sehr zufrieden.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Pterophyllum » 18.02.2014 18:21

Hallo,

ich habe auf der Bühne noch viele Styroporplatten, von dem her ist das kein Problem. Ich habe nun auch
die Holzplatte, auf dem das Aquarium stehen wird (Du weißt bestimmt was ich meine). Die Frage ist nur
noch: Wo ist das Styropor am sinnvollsten? Unter der Holzplatte oder unter dem Schrank?

Grüße
Liebe Grüße
Melvin
Pterophyllum
Dauerhaft gesperrt
 
Beiträge: 106
Registriert: 27.09.2013 12:16
Wohnort: 73553
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Christian » 18.02.2014 23:17

nabnd

wenn der Unterschrank alleine sicher und stabil steht, würde ich das Styropor zwischen Becken und Unterschrank packen

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Pterophyllum » 19.02.2014 18:47

Hallo,

das wiederum hätte zur Folge, dass der Unterschrank sowie die Platte krumm werden. Das wäre mir egal,
es soll nur dem Glas nichts passieren. Ich habe hier Styropor, einige Scheiben. Doch da fängt schon der nächste
Ärger an :mad_2:

Es scheint eine Art "hartes" Styropor zu sein. Speziell gemacht um darauf zu laufen, damit es davon nicht
bricht bzw. Schaden nimmt. Nun kam die Vermutung auf, dass dieses Styropor für diesen Zweck zu hart ist
und es keine Unebenheiten ausgleichen kann.

Bin jetzt kein gelernter Bodenleger und habe auch keine Ahnung von Baumaterialien weder von Styropor.
Und extra nochmal losgehen und extra Styropor kaufen und so...kein Bock^^ Aber wenns sein muss...

Grüße
Liebe Grüße
Melvin
Pterophyllum
Dauerhaft gesperrt
 
Beiträge: 106
Registriert: 27.09.2013 12:16
Wohnort: 73553
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Unebenheiten vom Boden ausgleichen (Für Aquarium)

Beitragvon Christian » 19.02.2014 23:02

hi

hab noch nie was von "harten Styropor" gehört. Falls es sowas geben sollte kenn ich es nicht. Kauf dir paar m² im Obi kosten paar Euro fuffzich dann haste kein Problem mehr

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<