Übertragung von Blaualgen

Pflanzen wachsen nicht? Wurzel geht nicht unter? Hier kannst du dich informieren
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Übertragung von Blaualgen

Beitragvon julia41 » 16.02.2016 14:58

Hallo liebes Forum,

habe mich gerade hier angemeldet, da ich eine wichtige Frage habe. Im Internet habe ich keine passende Antwort gefunden.

Also: Ich habe seit Anfang Dezember 2015 ein Rio 180 am laufen. Vorher hatte ich ein kleineres Becken. Das Rekord 600. Leider war dieses mit Blaualgen befallen. In dem Becken war eine schöne Mangrovenwurzel drin, die ich gerne mit in mein Rio 180 nehmen würde. Nun bin ich am überlegen, ob die Blaualgen, die sich an der Wurzel befanden, sich in meinem jetzigen Aquarium wieder ausbreiten würden. Ich habe die Wurzel gut ausgekocht. Bringt das etwas? Oder soll ich die lieber nicht weiter benutzen?

Viele liebe Grüße

Julia
julia41
Larve
Larve
 
Beiträge: 8
Registriert: 16.02.2016 14:36
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Übertragung von Blaualgen

Beitragvon Jantje » 16.02.2016 18:31

Auskochen sollte wohl alle Lebewesen , inklusive Algen, abtöten.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Übertragung von Blaualgen

Beitragvon eumel6 » 16.02.2016 18:36

Hallo,

obwohl Blaualgen in Aquarien weit verbreitet sind, lassen sie sich nicht ohne weiteres in intakte Becken übertragen. Da die Wurzel außerdem abgekocht ist, würde ich sie übernehmen.

Auskochen sollte wohl alle Lebewesen , inklusive Algen, abtöten.

Wieviel Grad erreiche ich beim Auskochen? Thermophile Urbakterien überstehen 100°C problemlos, brauchen Temperaturen, die über der Eiweißgerinnung zum Leben.
Bei Bärtierchen müsste ich googeln, ob die Cysten über 100°C aushalten - mir war so.

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 16.02.2016 18:39, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Übertragung von Blaualgen

Beitragvon Jantje » 16.02.2016 20:03

Ok ich korrigiere mich. Nicht alle, aber doch die allermeistemeisten aquariumrelevanten Mikroorganismem.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal


Zurück zu Pflanzen & andere Dekoration

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<