Twinstar zur Keimreduktion

Ihr probiert gerade etwas aus? Dann postet hier doch mal einen Bericht damit jeder etwas davon hat. Bilder sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Twinstar zur Keimreduktion

Beitragvon Christian » 16.02.2015 16:31

hi

schon mehrfach drüber gestolpert, hab ich es auch auf der Heimtiermesse in Hannover wieder gesehen. Die Rede ist vom Twinstar

http://stattrand-aquaristik.com/zubehoer/twinstar.html

Es wird um die Funktion ja doch ein großes Geheimnis gemacht, eine Elektrode ein bisschen Strom ein paar Blubberblasen und schon soll das Wasser keimärmer werden... Das wie und warum wird nirgens erklärt (klar man will sich ja sein Geschäft nicht kaputt machen ;) )

Das ganze kommt wohl aus China wo es ein richtiger Renner ist, auch unter Garnelenhalter und Aquascaper sehr beliebt. Mich würde der Bereich "keimhemmend" sehr interessieren. Die Algen sind mir wurscht.

Bei meiner Recherche bin ich auf folgende Seite gestolpert, dort wird das ganze etwas chemisch erklärt:

http://blog.garnelenbaron.at/archives/220

Ich muss leider zugeben ich bin (noch) etwas überfordert damit. Um es kurz zu machen:

Wer versteht wie genau das funktioniert? Welche Elektrode (Material) wird da verwendet? Und klingt Keimreduzierend damit plausibel?
Eigentlich war mein Plan einen UV-Brenner anzuschaffen, aber vielleicht wäre sowas eine bessere Alternative?

Ich werde das ganze jetzt nochmal in Ruhe lesen und versuche das ganze zu verstehen, mal gucken.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 16.02.2015 16:36, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Twinstar zur Keimreduktion

Beitragvon eumel6 » 16.02.2015 16:44

Hi,

hm
°OH + R —> CO2 + H2O

Dass ein Radikal gleich etwas bis zum CO2 oxidiert???
Eigentlich hätte ich eher so etwas erwartet
R + OH. -> R-OH
Ein Alkohol oder noch eher ein Aldehyd. Mein Gott gibt es Fragen und keinen Ansprechpartner.


gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1315
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Twinstar zur Keimreduktion

Beitragvon Christian » 16.02.2015 16:52

eumel6 hat geschrieben:Mein Gott gibt es Fragen und keinen Ansprechpartner.


kenn ich :fish:

hab mal meine Freundin gefragt, sie studiert Medizin.

Wenn ich das halbwegs richtig verstanden habe passiert hier folgendes (nur das wie, konnte sie mir nicht erklären):

H²O wird aufgespaltet durch eine Elektrode in Wasserstoff und Sauerstoff (soweit komm ich noch mit, das haben wir in der 8. Klasse Realschule auch mal gemacht, Knallgasprobe und so ich erinner mich noch ;) )

Der Sauerstoff blubbert raus (die "Luftblasen" die man sieht, reichert dadurch auch noch ein wenig das Wasser mit Sauerstoff an?) und der Wasserstoff reagiert mit Wasser und erzeugt Hydroxyl Radikale (H³O- ?? sicher ist sie sich hier auch nicht) was absolut keimabtötend ist.

zumindest theoretisch :lobster:

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 16.02.2015 16:57, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Twinstar zur Keimreduktion

Beitragvon Christian » 15.05.2015 21:43

hi

ich glaub ich hab nun die Lösung was da drinnen verbaut ist:
Bordotierte Diamantelektrode oder kurz BDD Elektrode

Unter diesen Begriff wird man dann auch bei google einige Interessante Sachen finden. Es wird z.b. bei der Abwasserreinigung eingesetzt und wirkt extrem(?) desinfizierend. Ich bleib mal weiter dran.

Falls irgendjemand eine günstige Quelle für so eine Elektrode findet, ich würde gerne mal ein wenig damit experiementieren.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 15.05.2015 21:45, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1772
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Tipps, Tricks, Versuche & Experimente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<