Die Suche ergab 5 Treffer

zurück

Re: Hallo Hallo

Moin Jens

Ich denke fürs erste bist du hier ganz gut aufgehoben.
Wir haben hier noch jemand der sein Lebendfutter selbst züchtet und ich wollte mich auch mal damit befassen, könnten uns also gut untereinander austauschen !
Verein musst du selbst wissen, ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber wenn man da Lust zu hat sicher auch hilfreich und interessant !
So wie ich das mitbekommen habe sind hier im Forum noch mehr User aus deiner Ecke die sich auch schon mal treffen wollten auf so einer Börse !

Erzähl mal mehr von deinem Becken ? Wie groß ist es ?
von CapitainHuck
01.04.2016 06:42
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Hallo Hallo

Hi Jens

Willkommen bei uns Aquaristikfreaks :) Wünsche dir viel Spaß hier und mit deinem Aquarium :)

mfg

Christian
von Christian
01.04.2016 07:21
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Bananawurm und oder microwurm

Ich halte meine Microwurmkulturen auf Haferflocken mit Wasser. Zum Ansetzen einer Kultur schütte ich eine Schicht Haferflocken (5-10mm) in einen sauberen Joghurtbecher, dann giesse ich gerade soviel heisses Waser drauf dass die Haferflocken alle feucht werden . Nach dem abkühlen sollte es sich gerade so klebrig /gummiartig anfühlen, aber nicht nass. Dann kann man die Starterkultur (=etwas von alter Kultur) hinzufügen.Wenn man zuviel Wasser benutzt wachsen die Würmer zwar, aber die Kultur fängt schnell an zu stinken. Ist es zu trocken, können die Würmer nicht an den Wänden hochkrabbeln und vermehren sich auch nicht gut. Je nach Temperatur halten die Kulturen bei mir 2-6 Wochen. Am Besten hat man immer mehrere Kulturen laufen, falls mal eine verschimmelt oder sonstwie stirbt. Milch würde ich nicht nehmen, stinkt sicher schnell.
Ach ja , Lüftungslöcher im Deckel sind auch wichtig (mit Reisszwecke viele kleine Löcher machen, bisher ist mir da noch kein Wurm rausgekrabbelt)
Zum verfüttern kann man die Würmer einfach von der Wand abstreifen, so kommt auch kein Kulturmedium ins Aquarium.
Die Mikrowürmer werden auch von meinen ausgewachsenen Dario Dario , Perlhuhnbärblingen und Boraras brigittae gefressen. Banana worms sind ja kleiner. Im Zweifel einfach ausprobieren wer was frisst.
Fotos: 1.Frisch angesetzte Kultur (noch ohne Würmer)
FB_IMG_1459518461254.jpg

2. Würmer krabbeln in Strassen an den Wänden hoch
FB_IMG_1459518450670.jpg

Gruss,
Jantje
von Jantje
01.04.2016 14:35
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Wie richte ich ein garnelenbecken ein?

Hallo Jens,
ich werde einmal versuchen deine Fragen zu beantworten.
Ich habe ein nanobecken bekommen. Jetzt würde ich gerne dieses für mich einrichten. Weiß nur nicht wie? Es ist ein dennerle 60L mit Nano light 11W und eheim aquacorner 60.
Habe noch roten Kies und bodengrund.

Ich würde den roten Kies nicht nehmen. Sieht zu künstlich und kitschig aus. Lieber groben Sand.


Habe mir gedacht ich nehme 30L aus meinem laufendem Aquarium. Welche Pflanzen würdet ihr empfehlen? Brauche ich noch einen Heizstab?
Dachte an red Fire Garnelen. Die sollen am einfachsten zu halten sein. Wie viele können da rein? Ich dachte ich kaufe mir 10 Stück. Ist das genug?

Stängelpflanzen würde ich die einfachsten empfehlen, H. polysperma, Hornblatt, Wasserpest und dazu Javafarn. Ich würde das Aquarium schon mit 22-24°C fahren - also einen Heizstab vorsehen. 10-20 red fire dürften für den Anfang reichen.

Kann ich noch Fische rein setzen? Wenn ja welche?

Von der Sache her kannst du noch Fische einsetzen. Ich würde aber erstmal abwarten, wie es sich mit den Garnelen entwickelt.
Als Fische kämen Kleinstsalmler wie Funkensalmler, Erdbeersalmler usw. infrage.

gruß jo
von eumel6
14.04.2016 16:05
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Compsopogon von Paperboy

Hallo,

Ich habe posthornschnecken und raubschnecken. Dann besorge ich mir mal welche von den blasenschnecken. Werde nächste Woche mal zu meinem aquariumladen fahren und fragen ob er welche hat.
Nö musst keine Blasenschnecke besorgen - Posthornschnecken reichen. Das ist was falsch angekommen. Mir geht es darum, zu belegen, ob Blasenschnecken auch Compsopogon fressen. Mit Posthornschnecken habe ich es ja schon an relativ kurzfädigen Compsopogon gezeigt.

gruß jo
von eumel6
06.05.2016 20:20
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
<