Die Suche ergab 13 Treffer

zurück

Re: Ein Hallo aus Freudenstadt im Schwarzwald

Hallo David

Willkommen bei uns. Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit eurem Aquarium :) Die Sache mit Katzen und Aquarium kenne ich zu gut ;)

Bild


mfg

Christian
von Christian
09.05.2015 15:18
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Hallo David,

der übliche Trick lt. inet ist, das Gemüse auf einen Schaschlikspieß aufzuspießen.
Ich hab ja keine L-Welse aber mal sehen wie Christian das macht.

gruß jo

p.s.
Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Wie haben die Lehrer das bewertet?
Laut TV-Bericht legen Lachse durch ihr Sterben, also ihre Leichen, die Nahrungsbasis für ihre nächste Generation. Die Oberläufe sind ja nicht besonders nährstoffreich und dadurch werden Nährstoffe für die ganze Mikrobiologie reingebracht.
von eumel6
12.05.2015 16:28
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

Hallo David,

ich glaube, dass Deine Schwertträger an die Pflanzen dran gehen. Ich habe ebenfalls ein paar Ananas-Schwertträger und habe schon oft beobachtet, wie die Damen an den Blättern rumzuppeln, während meine Welse entweder an der Strömungspumpe rumhängen oder hinter den Steinen sich verstecken und weit von den Grünpflanzen entfernt sind.
von Elly84
12.05.2015 17:33
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

hi

Um Jo seine Frage zu beantworten:


Ich hab ja keine L-Welse aber mal sehen wie Christian das macht.


ich spar mir den Stress, wie hier schon angemerkt wurde sind die Nährstoffe nicht sonderlich viel, so eine Gurke besteht aus Wasser, Wasser, Wasser,... und ein kleines bisschen was anderes ;) Bei mir gibts Welstabs (Sera Planktontabs), Artemia gefrostet, schwarze MüLas gefrostet, Cyclops gefrostet sowie spezielles Granulat und Trockenfutter (Granulat von Genzel bzw. Timo Schellenberg, Trockenfutter ist eine Spezialmischung von einen Kollegen und sinkt sehr schnell).

Ansonsten würde ich sagen, Gurke ist weder für Garnelen noch für Corydoras schädlich du darfst sie also durchaus verfüttern. Es gibt Haken mit Schnur wo man die Gurke einhängen kann und sie nach einigen Stunden (musst du ausprobieren, laut div. Inetmeinungen wohl so um die 12 Stunden) wieder rausziehen kann.

Dachte da wirklich eher an meine Welse, da die desöfteren an den Blättern der Echinodorus bleherae (bleheri) hängen

Man "hört" immer wieder, das gerade Echniodorus von Welsen geliebt wird. Ob der L103 (sollte der Peckolita Pulcher sein) nun ein besonderer Pflanzenliebhaber ist, kann ich nicht sagen. Es gibt Welsarten die raspeln dir alle Pflanzen nieder und andere lassen sie komplett in Ruhe. Ich hab jetzt nicht viel gelesen aber wenn der Peckoltia Pulcher der L103 ist, mal das hier durchlesen, da steht oft vieles hilfreiches drinnen (ich habs jetzt nicht gelesen):
http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/115

Allerdings hab ich auch die Erfahrung gemacht, das gerade Echinodorus bei Nährstoffmangel durchsichtige bis braune Blätter bekommen, das sieht wie angefressen aus nur... In den Becken sind keine Welse oder andere pflanzenliebhabende Fische, es kann also nicht angefressen sein ;) -> Nährstoffmangel und dann kommt wieder Jo ins Spiel ;)

mfg

Christian
von Christian
12.05.2015 18:09
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Ancistrus sp und Peckolita P füttern?

@Jo

bitte bewerten, stammt aus einen Becken mit L-Welse (L-183 Anicstrus):

http://www.aquaristikfreaks.de/uploads/img/2/15_05_12/2_f05fb50794036075c298e9d97e5cd660.jpg

Die Pflanze kümmert aber eh ziemlich rum, kümmer mich aber auch ehrlich gesagt viel zu wenig um sie und wenn ich Montag nen lieben Tag hab landet sie mit im Paket ;)

@David
Spezialmischung (Granulat, für das Trockenfutter gibts leider keine Quelle, wenn mein Eimer leer ist muss ich auch wieder "betteln" gehen aber noch hab ich genug ;) ):

http://www.aquakultur-genzel.de/product_info.php?info=p30_artemia-supersoft.html
https://www.facebook.com/SchellesFutterladen?fref=ts

Dein Welsschaschlik sieht lecker aus ;)

mfg

Christian
von Christian
12.05.2015 18:42
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Mein erstes Aquarium :)

Das sieht richtig super aus!!! Wie lange läuft es denn schon?

*bin richtig neidisch, dass du so tolles glasklares Wasser hast*
von Elly84
14.05.2015 12:27
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Nachwuchs bei den L38

Guten Morgen

Werde hier wohl doch eher auf Steckkupplungen zurrückgreifen. Gibts für Pneumatikgeräte, zumindest für die Industrie haufenweise.

Schau mal bei im Internet bei Festo, unter Schlauchverbindungen.


Du bist mein Held :cool: :cool: ich arbeite in der Firma doch die ganze Zeit mit den Teilen und hab letztens sogar festgestellt, das sie für unsere Luftschläuche optimal passen. Warum kam ich nicht auf die Idee diese zu verwenden? Mensch super klasse, danke dir werde mir gleich mal nen 10er Pack ordern, mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen.

edit:
http://www.ebay.de/itm/Festo-Steck-Verbinder-6-mm-/191508299981?pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item2c96c8c0cd
Müssten dann passen wenn ich es richtig sehe.

mfg

Chris
von Christian
15.05.2015 10:03
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

hi

das nenn ich mal ausführliche und klasse Planung. Im großen und ganzen klingt alles sehr gut, genau so muss man es angehen und genau so werden sich die Welse dann auch wohlfühlen. Ich hab noch überlegt den Link zu den L15 auf l-welse.com unterzubringen aber ich bin mir sicher du kennst den Artikel bereits ;)

Fragen die sich mir stellen:

Für welche Temperatur hast du dich entschieden?
Die Frage is aus reinem Interesse da es viele Meinungen gibt, manche eher am unteren Bereich mit der Begründung mehr Sauerstoff, andere eher im oberen Bereich weil es eben die Welse gerne warm mögen. Da hat jeder bisschen so seine Meinung dazu und mich interessiert es einfach was du machen wirst.
Sind 4 L15 eventuell etwas wenig?
Ich hab mit 8 L38 auf 54l angefangen (einer ist kurz nach dem einsetzen leider verstorben somit verblieben 7) und empfinde das auch jetzt nach ~1 Jahr vollkommen ok. Einfach nochmal zum drüber nachdenken. Dazu sei gesagt, 100cm für L135 (sind vermutlich gleichzusetzen mit den L121) empfinde ich als übertrieben, wenn das der einzige Grund war warum sie rausgefallen sind, denk nochmal drüber nach ;) Mir gefallen diese besonders gut und ich war auch schon am überlegen. Leider kommt man an diese nur sehr schwer ran. Will deine Entscheidung nicht beeinflussen sondern nur meine Meinung zu deinen Angaben auf den Zettel sagen. Ich halte aktuell 5 ausgewachsene L134 (von der Größe wohl mit den L135 absolut vergleichbar) auf 55x35x40cm (77l), ich kenn einen Kollegen der hält eine 15er Gruppe L134 auf 54l. Die Tiere sind alle sehr standorttreu und da ist meine Meinung das die Beckenangaben etwas übertrieben werden, gerade wenn es sich um Artenbecken handelt.

mfg

Chris
von Christian
31.05.2015 21:41
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Hallo David,

ein sehr schöner und ausführlicher Bericht zu deinem Projekt !

Auch die Erwähnung meines Shops http://www.Planet-Aqua.de gefällt mir sehr gut, wo du deine
Welshöhlen gekauft hast.

Für die beiden genannten Punkte hast du Dir natürlich einen Bonus nach Absprache mit Chris verdient
und ich habe Dir in dein Paket ein kleines Präsent eingepackt !

p.s.
Die Anmeldungsformalitäten im Planet-Aqua Shop, die dich gestört haben wurden gestrichen,
sodass du ab Heute auch deutlich günstiger gegenüber meinem Shop bei Amazone einkaufen kannst.

Schönen Gruß und weiter so

Joachim Diekhoff
von Joachim
01.06.2015 17:03
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Zu Besuch bei Robert Budrovcan - Dem Urvater der L236

Hallo

zwar kein neues Foto aber ein kleiner Bericht:

DKV @ ERH – Der Chef in Nordbayern

Viel Spaß beim lesen, ich denke das muss ich hier mal verlinken und euch zeigen ;)

mfg

Chris
von Christian
04.06.2015 19:10
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

hi

also bei der Schnecke lege ich mich relativ sicher auf Blasenschnecke fest, ansich kein Problem wobei sie zum Problem werden können wenn man junge Welse etwas kräftiger füttern möchte. Die Schnecken vermehren sich dann doch ganz gut und bei mir sahen dann Welsbecken durchaus mal so aus (bei mir allerdings hauptsächlich Posthornschnecken):

http://www.aquaristik.tips/wp-content/uploads/2014/03/Schnecken_Aquarium.jpg

mich hat es wenig gestört und ich hab sie gelassen, mittlerweile hab ich fast überall Raubturmdeckelschnecken mit drinnen die halten dann die Population im Griff ;) Ich erinner mich noch an Becken bei Ernst , da sah es noch deutlich heftiger aus ;) er hat die Scheibe sauber gemacht und 10 Minuten später wars mit fotografieren wieder vorbei weil die ganze Frontscheibe voller Schnecken war ;)

Zu deiner Wurzel, ich bleibe dabei das sieht nicht problematisch aus. Will mich nicht festlegen was es ist aber ich würde es lassen. Mal gucken vielleicht kann Jo dazu mehr sagen, ich behaupte das ist ein Bakterienrasen und ungefährlich so aus dem Bauch raus.

mfg

Chris
von Christian
09.06.2015 16:59
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Hi hi. Kleine Zebralinge^^ :happy:

Ganz schön großer Aufwand für diese Fischis. Aber ich wünsche Dir viel Glück, dass alles so klappt wie Du es Dir vorgestellt hast.

Gruß, Elly
von Elly84
13.06.2015 14:48
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

hi

mist und ich hab noch überlegt ob ich L66/L333 dazu schreibe *g* Haben aber eine schöne Zeichnung gefallen mir :)

mfg

Chris
von Christian
17.08.2015 19:20
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
cron
<