Die Suche ergab 11 Treffer

zurück

Re: Nachwuchs bei den L38

Morgen Crhistian,

Ohjee, das ist wirklich schlimm :( Ich wünschte der Schaden wäre geringer ausgefallen, schon wegen den Welsen und natürlich auch wegen der Mühe, die du an den Tag legst um auch alles ordentlich zu dokumentieren.
Leider haben solche Schlauchverbinder keinerlei Sicherung gegen abrutschen vom Schlauch. (Habe ich selbst festgestellt, da ich vorgestern auch experimentiert hatte...) Werde hier wohl doch eher auf Steckkupplungen zurrückgreifen. Gibts für Pneumatikgeräte, zumindest für die Industrie haufenweise.

Schau mal bei im Internet bei Festo, unter Schlauchverbindungen.

Gruß David
von David
15.05.2015 09:58
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Antennenwelse und ...welse

Hi Jens,

ich bin jetzt kein Experte im Thema Welse, da ist glaube ich Christian der bessere Berater.
Vielleicht kann ich dir ja auch schon helfen ;)
Ich berichte dir jetzt einfach mal was ich so erlebt habe:

Zu den Antennenwelsen (Ancistrus sp.) ich habe ja selbst zwei (ein Männchen ein Weibchen), die kommen sehr gut mit den anderen Aquarienbewohnern aus. Sie sind sehr friedlich, auch wenn es manchmal kleine Zankereien um die Höhlen oder das Futter gibt. Ich beobachte das aber eher bei meinen zwei Peckoltia Pulcher (L103). Die Welse kommen sehr gut miteinander aus. (Abgesehen von den kleinen Zankereien ums Futter, welches aber normal ist ^^) Meine anderen Fische "ignorieren" sie eigentlich immer. Selbst die Armanogarnelen, scheinen die Welse uninteressant zu finden. In die Höhlen traut sich höchstens mal ein anderer Fisch wenn eine Futtertablette reingefallen ist. Die Peckoltia, erkennen die eine Höhle des männlichen Ancistrus sp. an und liegen ganz ganz selten darin. Er greift die anderen, dann auch nicht an sondern nimmt eine andere Höhle bis der Wels der in seiner Höhle ist verschwunden ist und legt sich dann wieder rein.
Bis jetzt zeigen die Welse keine Aggresionen untereinander oder gegen andere Fische.

Im Internet, steht meist folgendes:
Quelle:
http://www.l-welse.com/reviewpost/showproduct.php/product/866

Zitat

Haltung:
„Die Gemeinen Antennenwelse zeigen keine Aggression gegenüber anderen Aquarienbewohner. Bei geschlechtsreifen Männchen kommt es gelegentlich zu Rangeleien auf engem Raum, wobei die Kiemendeckel-Odontoden drohen hervorgestülpt werden.“

Vergesellschaftung:

Außerdem sollten in einem Gesellschaftsbecken sehr viele Unterschlupfmöglichkeiten geboten werden.
Der Gemeine Antennenwels sollte nicht mit anderen Ancistren zusammen gepflegt werden, ansonsten besteht die Gefahr von Hybriden.

Zitat Ende


Man findet noch weitere Treffer über Google. Ich persönlich ziehe gerne den Rat von l-welse.com zu Hilfe.

Gruß David
von David
28.05.2015 17:02
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Hallo Leute,

nach reichlicher Überlegung, Stunden im Internet und ein kleines „Fachbuch“ über L-Welse später, habe ich mich entschlossen ein kleines Artenbecken einzurichten. :happy:
Es ist nun ein 80x30x40 Becken, welches in ein paar Wochen mit mindestens 4x Peckoltia sp. "L015" bestückt wird. (Weiteres zu den Peckoltia sp. "L015" unten)
[Anm. Muss mich entschuldigen, es werden ca 8 Peckoltia sp. L015 => War mein Ziel. Der Gedanke war dahinter, nicht zu viele Fische auf einmal in das Becken zu geben!]

Nochmal einen Dank an Christian, der mir ein paar Fragen bezüglich der Technik beantworten konnte. :connie:


Ich habe mich erstmal schlau gemacht was ich denn alles brauche. (Siehe Bild 1) :lobster:

WP_20150531_19_57_45_Pro.jpg

Nun, nachdem alles aufgeschrieben war, hab ich mir noch eine kleine Skizze gemacht, wie es aussehen könnte. (Siehe Bild 2)

WP_20150531_19_57_30_Pro.jpg

Im Bild sieht man ja nun, was alles rein muss.

Links, die Pflanze & dahinter der Filter / der Heizstab.
Mitte, der Sprudelstein und die Wurzeln.
Rechts, die Höhlen.

Alles im Kopf und auf Papier, bin ich dann ca eine Woche unterwegs gewesen und natürlich auch im Internet geschaut, woher ich das Becken und die Technik bekomme.
Preise verglichen, Kostenrechnungen aufgestellt und und und.

Ende der Aktion war gestern. Im Internet, gab es schöne Angebote, aber nicht genau das was ich wollte. (Wollte ursprünglich ein Juwel Rekord 800 Komplettset/Eheim Aquastar 112) Bei beiden wäre aber jeweils 2x18Watt T-8 Röhren verbaut, die sich nicht einzeln schalten lassen. Da ich aber das Becken etwas dunkler will, auch aus dem Grund, dass die Welse auch tagsüber "aktiv" sind.
Nun habe ich ein Eheim aquastar 96 gekauft. Es war ein Angebot von meinem Zoofachhändler bei dem ich (mit Ausnahme der Skalare und der Fadenfische) sonst meine ganzen Fische geholt habe.

Zu den Technischen Daten vom Becken/der Technik:

BxHxT: 80x40x30cm
Glasstärke: 6mm
Beleuchtung: 1x18Watt T8
Heizer: Eheim 3604 100Watt Heizstab
Pumpe/Filter: Eheim 2010 Innenfilter Pick-Up 160 (220-500l/h)
Durchlüfter-
Pumpe: JBL pro Silent a200 (200l/h Durchsatz / Aquariumgröße 50-300l)

Heute Mittag, dann der ganze Aufbau und die "Einrichtung" des Beckens.
(Habe leider gestern die Wurzeln einfach mal gekonnt vergessen xD , die Höhlen müssten im Laufe der Woche kommen. Habe über Amazon die Höhlen von Planet-aqua gekauft. Muss ich zugeben, hätte ich auch direkt dort kaufen können, wollte mich aber - Aufgrund von Faulheit - nicht extra dort noch anmelden, was aber die Tage noch passiert ;))

Bild 1.1 zeigt nun das leere Aquarium incl. Schrank und schon geputzt.

Aquarium1.JPG

Bild 1.2 zeigt den Nährboden für die Pflanze. War hoffentlich nicht zu sparsam für eine Pflanze (Habe 750g Nährboden verwendet)

Aquarium2.JPG

Bild 1.3 zeigt meinen "gewaschenen" Bodengrund (a. Er ist dunkel & b. Fein [Körnung ca 0,4-0,6mm]) und die provisorische Schaufel in Form einer Chromschüssel :ohmy:

Aquarium3.JPG

Bild 1.4 zeigt den eingefüllten Bodengrund (ca 4-5cm hoch)

Aquarium4.JPG

Bild 1.5 zeigt das Aquarium mit eingeschalteter Beleuchtung, Sprudelstein und eingepflanzter Cabomba carolinenana

Aquarium5.JPG

Bild 1.6 Zum Schluss noch eine Nahaufnahme der Cabomba carolinenana
(Mit einem kleinen Vermerk zu Jo´s Thema "wer macht mit?": http://www.aquaristikfreaks.de/wer-macht-mit-t2523.html )

Cabomba carolinenana.JPG


Das ganze wird jetzt rund 3-5 Wochen richtig einlaufen und dann werden die Peckoltia sp. L015 eingesetzt.

Noch was Kleines zu den Peckoltia sp. L015:

Auch da habe ich reichlich überlegt, was darin dann für Welse hausen werden.
Ich habe mich bei der Größe an allgemeine Vorgaben gehalten. (Sowohl aus dem Internet, als auch aus Fachliteratur)

Hier noch kleine Bilder von meinen Notizen, als Hinweis für alle, dass man sich über die Fische erstmal informieren sollte.
Es standen 3 Arten zur Auswahl: Einmal den Peckoltia sp. L135, der Peckoltia sp. L015 und der Peckoltia sp. L038.

WP_20150531_19_58_40_Pro.jpg

Entschieden habe ich mich letztendlich für den Peckoltia sp. L015, da er mir am besten gefällt und ich ihm das bieten könnte was er benötigt.

WP_20150531_20_09_29_Pro.jpg


So das war’s nun erstmal.
Die Wurzeln geh ich morgen noch kaufen. Die Welshöhlen werden im Laufe der Woche eintreffen und werden dann noch ins Becken gesetzt.

Ich werde den Beitrag aktuell halten und hoffentlich mit vielen schönen Bildern versehen können ;)

Bis dahin euch allen viel Spaß :winken: :winken: :winken:

Gruß David
:fish:
von David
31.05.2015 21:01
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Heute ist Weihnachten ;) :happy: :happy: :happy:

Hallöchen Leute,

gerade eben kam noch ein Paket an und was war denn darin? Siehe Bild

WP_20150603_11_41_56_Pro.jpg

Ich hab mich gefreut wie ein Kind :) Danke! :happy:

Leider muss ich mich heute ein wenig beeilen, da ich auf Arbeit noch einen Termin habe. :wink:

Ich werde die Höhlen heute Abend nach der Spätschicht noch ins Becken geben und dann mit meiner Kamera richtige Bilder machen ;)
Mal sehen, was ihr dann sagt :) Werde auch die Durchlüfterpumpe mit einschalten, damit ihr einen Gesammteindruck bekommt wie es aussehen wird.


Gruß David

So Nachtrag wie Versprochen.

Hier erstmal das Bild mit dem AQ wie es momentan aussieht.

Aquarium7.JPG

Hier noch eine Nahaufnahme der Höhlen.

Aquarium8.JPG

Nun was sagt ihr bisher dazu? Kritik wird auch gerne angenommen ;)

Noch kurz die Messwerte von heute, welche mich zufriedenstellen.

kH 9°dH
pH 6,5-7,0

Ich freue mich schon wenn ich mir vorstelle wie die L15 in dem Becken sind ;)


Gruß David
von David
03.06.2015 11:05
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Ausflug ;)

Hey Leute,

wie manche von euch ja schon wissen, war ich gestern (Samstag, 06.06.2015) mit meiner Freundin und ihren zwei kleinen Brüdern einen kleinen Ausflug machen. Wir haben uns dann dazu entschlossen, nach Konstanz (am Bodensee) zu fahren und dort einen schönen Tag zu verbringen. Was auf unserer Liste stand, war auch ein Besuch im SeaLife Konstanz. Mit dabei war auch meine Kamera und hier möche ich euch einfach mal die "besten" Bilder von gestern zeigen. (Weitere können folgen. Bin leider noch nicht ganz durch mit den Bildern um sie nachzubearbeiten.)

Leider muss ich gestehen, dass nicht alle Bilder etwas wurden... Ich bin definitiv nicht der beste Fotograf und der will ich auch nie werden, sondern will einfach meinem Hobby nachgehen und das so gut ich kann ;)
Dazu muss ich anmerken, ich habe (fast) noch nie ohne Blitz gearbeitet, was ich aber definitiv nachholen werde. (Andere Bilder von mir, waren meist draussen bei genügend Licht oder daheim vor meinem Aquarium)


So genug getipselt hier die Bilder.

Bodensee.JPG
SeaLife1.JPG
SeaLife2.JPG
SeaLife3.JPG
SeaLife4.JPG
SeaLife5.JPG
SeaLife6.JPG
SeaLife7.JPG
SeaLife8.JPG
SeaLife9.JPG

Alle Bilder wurden auf das Forum zugeschnitten. (Größe und Auflösung)


Gruß David
von David
07.06.2015 19:09
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Ausflug ;)

Hey ihr,

danke ihr beiden.
@ Elly ja die Signatur ist im Bild verankert. Das mache ich bei meinen Bildern eigentlich immer (Die Bilder meiner Fische, habe ich nicht extra bearbeitet.)

Hier habt ihr nochmal ein paar ;)

SeaLife10.JPG
SeaLife11.JPG
SeaLife12.JPG
SeaLife13.JPG
SeaLife14.JPG
SeaLife15.JPG


Gruß David
von David
09.06.2015 16:31
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Okay, auf ein Neues.

Hey Leute,

ich war heute unterwegs und bin endlich fündig geworden mit den Peckoltia sp. L-15, die ich für mein Artenbecken möchte.

Gestern habe ich noch ein wenig im Internet rumgestöbert und habe dort einen Zierfischgroßhändler gefunden. Welcher in der weiteren Umgebung liegt. (Hier für fordghc noch der Link zum Händler Hier entlang! Ich weiß aber nicht ob der auch versendet bzw ist schon ein Stück bis zu dir :mellow: )
Als ich heute heimgekommen bin, habe ich schnell meine Sachen zusammengepackt und bin losgefahren. War eine knappe Stunde unterwegs und hab’s auf Anhieb gefunden. Navi sei Dank :sharkycircle:
Da ich noch nie bei einem Großhändler war, hat mich das ganze mehr oder weniger schon ein bisschen beeindruckt.

Ich bin ein wenig durch die Gänge gelaufen und habe mir das ganze erstmal angeschaut. Speziell nach den L15 habe ich nicht gesucht. Nach rund ner halben Stunde, habe ich mich dann auf die Suche begeben. Bin wohl davor schon daran vorbeigelaufen, hatte aber die Welse nicht gesehen. Ich habe mir das Ganze dann genauer angeschaut und war total fasziniert. Die Peckoltia sp. L15 sehen sogar noch besser aus, als auf den ganzen Bildern. :happy:

Ich habe dann der netten Dame gesagt was ich möchte und sie hat mir schnell den Preis herausgesucht.
15€ das Stück.
Wie aus der Pistole geschossen kam bei mir, dass ich direkt welche mitnehme.
Zum Schluss sind dann 5 Stück im Beutel gelandet und ich bin richtig happy nach Hause gefahren.

Daheim, habe ich dann schnell das Quarantänebecken gerichtet und die Peckoltia sp. nach rund 40 Minuten umgesetzt. Die werden jetzt dort eine bis zwei Wochen langsam an das Wasser im Becken gewöhnt.
Nach rund ner halben Stunde hatten sie auch ihre Schreckfärbung verloren. Das sah auch sehr interessant aus. Die Welse waren statt rötlich/orange fast weiß/grau.

Gestern habe ich mir noch eine Anubias nana gekauft und die völlig vergessen im Wassereimer. Vorhin wollte ich das Q-Becken füllen und da war die noch drin xD
Hab mir dann einen anderen Eimer geschnappt und die erstmal darin gelassen.
Nachdem die Peckoltia sp. umgesetzt waren, habe ich mich dann daran gemacht die Anubias auf eine der Wurzeln im Artenbecken zu binden.

Hier das Ergebnis.
Da die Wurzel eine "Einkerbung" hat, habe ich die Anubias dort sanft hineingedrückt und sie mit einem Stück Bastelschnur fixiert. Die Schnur wird abgemacht, sobald die Anubias ihren Halt an der Wurzel gefunden hat.

Aquarium12.JPG

Hier nochmal ein Bild, das das Aquarium komplett zeigt.

Aquarium13.JPG

Das Becken läuft nun auf Hochtouren. Den Ausströmer am Filter habe ich nun auch nach oben gesetzt und den Diffusor ganz aufgedreht. Das ganze plätschert nun schön vor sich hin.
Da ich noch den O2 Test da habe, wurde vorhin direkt nen Test gemacht. O2 liegt bei rund 6mg/l. Das ganze wird nun hoffentlich höher. Genaueres dann die Tage.
Noch die anderen Messergebnisse:
KH hat sich auf 6°dH eingependelt.
Der pH-Wert schwankt zwischen 6,9 und 7,0.
Nitrit leider noch vorhanden. (<0,5mg/l laut Test)

Morgen steht dann wieder ein großer Wasserwechsel am Welsbecken an. (Werde hier 50% destilliertes Wasser und 50% Leitungswasser nehmen.)
Natürlich muss ich auch im Quarantänebecken einen TWW machen. (Hier werde ich 500ml vom Welsbecken hinzugeben. Muss hier auf jeden Fall extrem aufpassen, da ja gerade im Welsbecken die Nitrifikation läuft)
Das wird schon schiefgehen :wink: :huh:

So noch zum Schluss ein Bild von den Peckoltia sp. L15

Peckoltia_sp_L15.JPG

Grüße David :)
von David
12.06.2015 19:17
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Wasserdurchsatzmenge Aussenfilter fast Null

So, da bin ich mal wieder.

Endlich mal Ergebnisse ;)

Habe heute endlich mal den Filter nocheinmal komplett auseinandergenommen und habe endlich die Verstopfungen gefunden. Besagte Verstopfungen waren alle im Ansaugrohr und im Ansaugschlauch bzw. in der Kupplung am Filter. Mit kleinen Bürsten habe ich alles herausbekommen.

Da haben meine Burschen 1a Leistung erbracht... Die Verstopfungen waren ausschließlich verdaute Holzfasern und vom Anfang noch kleinere Holzstückchen.
Gleichzeitig hatte ich noch festgestellt, dass ein Schlauch ein wenig platt gedrückt war. => Auch behoben und der Filter bringt nun wieder volle Leistung.
Ich habe auch noch die Schläuche ein wenig gekürzt. Nun bin ich mit einer Schlauchlänge von ~1m auf jeden Fall auch noch im Rahmen der Pumphöhe.


Danke euch allen für die Tipps ;)


Gruß David
von David
17.08.2015 15:23
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Artenbecken für Peckoltia sp. L-15

Hallo Leute,

schon wieder ein Monat vergangen, als ich hier das letzte mal was geschrieben habe, darum wollte ich euch heute mal wieder etwas zu lesen hinterlassen. ;)

Das Becken hat sich nicht groß verändert, bis auf ein paar kleine Sachen ;)

Inzwischen habe ich größere Höhlen und eine Anubias nana Mutterpflanze bekommen. Die Rechte Seite vom Aquarium hat sich nicht verändert, die linke wie gesagt nur ein wenig.
Eine der Hygrophila polysperma ist eingeangen... Keine Ahnung warum. Auch im anderen Becken konnte ich sie nicht mehr retten. Naja bin ich halt bei Vallisnerien (Ist das die Mehrzahl? :wink: ) und Anubias nana geblieben ;)

Auch das ganze hin und her mit dem pH-Wert ist Geschichte. (Bin inzwischen bei 7,3) Was den Grund hat, dass ich das Becken beim TWW zu 80% mit Dest. Wasser auffülle.
Inzwischen habe ich auch gelernt, mehr meine Fische im Auge zu haben und mich nicht immer nur auf pH-Wert, KH-Wert ect. zu schauen. Solange es meinen Fischen gut geht und keine Auffälligkeiten zu sehen sind, messe ich auch nicht nach.
Das einzige was ich wirklich kontrolliere ist die Temperatur. Ist zwischen 28-29°C. Habe den Heizstab wieder ein wenig runtergedreht, da die letzte Woche wieder so extrem warm war und das Becken auch ohne Heizung bei 31°C war. ;)

Inzwischen sind im Becken kleinere "Kolonien" Algen aufgetaucht, die nur an einer Vallisneria zu leben scheinen.
Die PHS und TDS interessieren die Algen kein Stück. Auch nicht als ich zwei Tage, drei der PHS und ein Stück der Vallisneria in eine Plastikschale gegeben hatte. Stehen wohl doch nur auf gute Spirulina Tabs :ohmy:
Mich stören sie auch nicht wirklich, wollte es nur mal gesagt haben. Trotzdem habe ich für Jo noch ein Bild gemacht ;)

Hier das Bild:
Algen_1.JPG

Letzte Woche sind auch die letzten L-103 ausgezogen und sind nun im anderen Becken. :fish:
Da ich schon seit über einem Monat die L-204 suche und meinen Umkreis auf Rund 100km ausgedehnt habe, konnte ich leider keine weiteren ausfindig machen. Selbst die Zoohandlungen haben gerade Schwierigkeiten die Richtigen Fische zu bekommen. Bestes Beispiel: Wurde ich angerufen, ja sie hätten L-204, ich solle doch vorbeikommen und mir die Fische anschauen. Gesagt getan. 50km eine Strecke durch die Pampa, Fische angeschaut und was waren es? L 103... Da hatte ich fast einen Aussetzer... Selbst bei Jungtieren der L-204 erkennt man eindeutig, was es für Fische sind xD
Der Laden in dem ich meinen ersten her hatte, hat erst vor zwei Wochen neue reinbekommen und die waren schon zwei Tage später alle weg. :ohmy: War am Dritten Tag dann da und wurde vertröstet, dass ich zu spät wäre :mellow:

Naja macht nichts, da inzwischen jemand mir andere L-Welse angeboten hat. Eine Zuchtgruppe (1 Weibchen / 3 Männchen), 2 Jahre alt, die schon mindestens einmal Nachwuchs bekommen hat. Hörte sich ja fein an ;)
Lange habe ich überlegt ob ich wirklich schon wieder meine Meinung ändern möchte. Erst die L-15, dann die L-204 und nun schonwieder? Ich durfte am Freitag endlich die Tiere anschauen. Sehr schöne Tiere. Er selbst wollte die Tiere abgeben, da er keine Zeit mehr für die Tiere hat. Was wirklich schade ist. Ein wenig darüber nachgedacht und dann habe ich sie gestern abgeholt. :) Konnte einfach nicht nein sagen. War wie mit den Corydoras paleatus... Da konnte ich auch nicht nein sagen. Aber die Tiere bleiben wohl doch bei den Harnischwelsen. Bisher habe ich noch niemanden gefunden der die möchte und im Trigon geht echt der Platz solangsam aus...

Ich habe beabsichtigt noch nicht geschrieben, was für L-Welse ich denn nun habe ;)

Erstmal lass ich euch noch ein Weilchen raten ;)

Hier noch ein Bild der Gruppe:
Aquarium18.JPG

Man sieht leider echt nicht viel, da die recht Fotoscheu sind... :wink:
Ohne Kamera sind die Tiere recht weit draussen mit Kamera drücken sich die komplett in die Höhle.

Gruß David
von David
17.08.2015 16:58
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Verwertung von Fischfutter

Hey Jörn,

ich habe jetzt den Test auch mal gestartet. Nur hab ich kein Lebertranöl verwendet.

Auf meinem Stein befindet sich jetzt eine Paste aus:

- Paprika rot
- Paprika Grün
- Karotten
- Zucchini
- Spirulinapulver
- Rote Mückenlarven (getrocknet)
- Wasserflöhe (getrocknet) => Wird nicht sonderlich gern gefressen, da die lebenden viel toller sind.

War weder zu trocken noch zu naß sondern richtig schön pampig das ganze.

Das Gemüse habe ich vorher überbrüht und anschließend einfach nur durch ne feine Reibe gerubbelt. In diese Paste kam dann der Rest rein. Durchgerührt und dann das ganze auf nen Stein und einen Teelöffel voll neben ran als Klecks aufn Stück Backpapier gegeben und ab in Ofen. Ist gerade noch drin.

Weiteres Folgt ;)

Gruß David
von David
19.08.2015 20:26
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Futter für Antennenwelse

Hey Jörn,

war nun schon lange nicht mehr da und habe erst jetzt diesen Beitrag hier gelesen.

Also:

Ich verfüttere meinen Harnischwelsen (Ancistrus sp., Peckoltia sp. "L104" und den Panaqolus albivermis "L204") gelegentlich auch "Rohkost"
Was ich hier feststellen konnte:

- Die einen mögen Rohkost die anderen nicht. ;)
- Überbrüht oder Roh (Alles ohne Schalen, da dort die meisten "Mittelchen" stecken. Auch Bio-Gemüse schäle ich vorher. Das einzige Gemüse das ich wirklich nur wasche und reingebe, ist das von meiner Mutter ausm Garten.)
- Die L204 lieben Zucchini
- Die L104 sind wählerischer und gehen bei mir vermehrt an Gurken. Wobei sich drei der insgesamt sieben Stück eigentlich gar nicht für das Gemüse interessieren.
- Die Ancistrus sp. gehen mal an Gurken, mal an Zucchini, mal an Karotten und manchmal lassen sie alles liegen.

An Pflanzen gehen bei mir gar keine der Welse. Scheinen genügen Abwechslung zu haben. ;)
Kochgeschirr nehm ich das aus der Küche was ich auch verwende. Vorher nochmal auspülen und gut ;)

Gruß David :)
von David
17.08.2015 15:37
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
cron
<