Die Suche ergab 161 Treffer

zurück

Re: Neue Pflanzen ins Becken setzen

Hallo,

die Wasserrpflanzengärtnerei Oliver Krause versendet auch und ist bekannt für ihre Qualität. Mit meiner Aquaristik AG habe ich sie im November besucht und konnte mir ein Bild machen bzw mehrere.
Mit seiner Homepage komme ich nicht ganz klar
http://www.aquariumpflanzen-wasserpflanzen.de/
guck mal hier. Da weiß man was man kauft und garantiert frisch. Wird am selben Tag noch verschickt wie geerntet.
Konnten uns auch über dieses und jenes unterhalten.

gruß jo
von eumel6
14.12.2014 12:54
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

etwas zu Blaualgen

Da ich in den Tipps den Artikel zu Blaualgen nicht so doll finde, werde ich versuchen meine Position in Form verschiedener Aufsätze darzulegen. Dazu: Wer Indianer werden möchte, muss durch das Fachchinesche durch. Nicht jeder Begriff kann erläutert werden, das würde den Rahmen sprengen und es gibt ja noch google und die wikipedia.

So Teil 1

Etwas zu Blaualgen

Blaualgen sind bei vielen Aquarianern ein Begriff, sei es aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen. Vielleicht kommt dieser oder jener Pflanzenaquarianer, der sein Schaubecken hätschelt und tätschelt, um ihre optische Bekanntschaft, aber im Prinzip wird wohl jeder in seinem aquaristischen Leben irgendwann einmal mit ihnen zu tun haben. Und sei es, er füttert seine Jungfische mit Spirulina.
Blaualgen oder Cyanobakterien? Mancher nassforsche Internetschreiberling betont das Bakterien und dass es doch gar keine Algen seien.
Blaualgen sind per Definition aus dem Sammelbegriff Algen ausgeschlossen, ansonsten verbindet vieles die Blaualgen mit den Algen.
Aus der Wikipedia „m weiteren Sinn bezeichnet sie im Wasser lebende, eukaryotische, pflanzenartige Lebewesen, die Photosynthese betreiben, jedoch nicht zu den eigentlichen Pflanzen gehören: „
Das Ausschlussmerkmal ist die Zuordnung derr Algen zu den Eukaryoten(Rolle des Zellkerns), während die Blaualgen Prokaryoten(ein abgegrenzter Zellkern fehlt) sind..
Nach der Endosymbiontentheorie sind Blaualgen die Ausgangsbasis für alle Algen und Pflanzen. Dementsprechend ähneln sie in vielen Belangen und Bedürfnissen den Algen.
Oft wird darauf hingewiesen, dass die Blaualgen über 2000 Arten umfassen und sehr vielgestaltig sind. Gut und schön, aber wie ist die konkrete Situation in unseren Aquarien? Im wesentlichen reduziert sich alles auf 4(5) Gruppen, wobei nur eine relativ kleine Gruppe für die Probleme in den Aquarien verantwortlich ist.
Gruppe 1 – die Schwingalgen der Ordnung Oscillatoriales
Diese Algen bilden die allseits beliebten Überzüge über Pflanzen, Deko und Bodengrund. Diese Überzüge werden als Lager bezeichnet, deren Färbung von dunkelgrün,blaugrün bis schwarz geht. Diese Gruppe ist zu 95(90)% der Blaualgenprobleme verantwortlich. Systematisch gehören hier die Gattungen Oscillatoria(ohne Scheiden), Lyngbya(dick mit Scheiden) und Phormidium(dünn mit Scheiden) dazu. In meinen Augen ist es zulässig, diese 3 Gattungen in der Aquaristik vereinfachend als Oscillatoria zu bezeichnen, da sie ohne Mikroskop nicht zu trennend sind und auch eine Beprobung mittels Lichtmiskroskopie ihre Tücken haben kann. Der Name Oscillatoria kommt von den schwingenden Bewegungen, die bereits mittels eines durchschnittlichen Lichtmikroskops zu beobachten sind. Daher rührt auch der deutsche Name Schwingalgen.
Abgespalten von Oscillatoria wurde die Gattung Planktothrix, die dank Gasvesikel schweben können und zu den unangenehmsten Blaualgen gehören. Ihr Auftreten und die Abgabe von Toxinen führt zur Sperrung von Badeseen. Zum Glück ist sie bisher so gut wie nicht in Aquarien nachgewiesen worden( nach meinem Kenntnisstand bisher nur ein Nachweis von B. Kaufmann)
Persönlich schätze ich die für das Aquarium relevante Artenzahl der Gruppe 1 vielleicht auf 2 Dutzend.

Wird fortgesetzt und ergänzt
von eumel6
01.01.2015 18:10
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Hallo aus Anhalt

Hi,
so ein kleines bisschen zur AG.
Das von den Schüler selbst entworfene Logo
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/logoaqua72dpi_zps97703a7e.jpg
Unsere bescheide Aquaristik-Anlage im Frühsommer 2014
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_0201-1_zps114b7b4b.jpg
ein 54öBecken
3 Faunenboxen für niedere Tiere
diverse Hilfsbecken

gruß jo
von eumel6
07.01.2015 19:09
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Aquaristik an der GIG - 54l Guppytank

Hi,
nach einem crash musste im November 2014 das Schaubecken für Endler-Guppies improvisiert neu eingerichtet werden. Beim vorhergehenden Becken war eine Scheibe gerissen und Pflanzen und Tiere mussten gerettet werden. Im Prinzip haben wir dabei unseren Bestand an Cryptocoryne wendtii verloren.
Was man normal macht, Planung und Pflanzplan hat es durch den crash über den Haufen geworden. In das Becken sind von der Wasserpflnzengärtnerei Krause gesponsorte Pflanzen eingeflossen.
Stand 10.12.2014
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_0996-1_zps7030800d.jpg

Stand 17.12.2014
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1035-1_zpse1d3657e.jpg

Startbesatz waren 4 Weibchen und 3 Nachzuchtmännchen. Die Bepflanzung ist auch noch von den 80% Bedeckung entfernt, aber ich denke man sieht den Unterschied zu vielen Anfängerbecken.
von eumel6
11.01.2015 23:50
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Salz für Artemia

Hallo,

jahraus, jahrein wird durch die Foren und hps geschleppt, dass Artemia mit jodfreiem bzw. nichtjodiertem Salz zu erbrüten sei. Ich hab dann einmal einen hochdekorierten Forenberater( über 1000 Danke erhalten) gefragt, ob es seine eigenen Erfahrungen sind. Ja bei ihm hätte 2x! der Ansatz nicht geklappt und daher nehme er nichtjodiertes Salz.
Also ich erbrüte seit über 20 Jahren Artemis. Genommen wird das billigste Salz von Penny und das ist jodiert für 19Cent. Ich hab mit dem Salz schon adulte Tiere erziehlt und mit dem gleichen Salz haben wir es 2013 auch mit der AG geschafft.
Na ja, wer bin ich gegen die Helden des Forenalltags. Trotzdem auch mal im Verein nachgefragt. Leute, die mehr Artemia erbrüten als ich, machen da wenig Federlesen und nehmen auch jodiertes Salz. Na ja die sind vielleicht auch nicht kompetent. Und was sagt der Artemiacystenproduzent: Spielt keine Rolle jodiert oder nicht.
Trotzdem wird die nächsten Jahrzehnte jeder Forenhonk die Forderung nach nichtjodiertem Salz weiter verbreiten, die haben ja die maßgeblichen Fachberater mit ihrer umfangreichen Erfahrung im Rücken. Viva Internetaquaristik.
Achso dann wird noch verbreitet, dass nichtjodiertes Speisesalz in jedem Supermarkt erhältlich sei. Ich zu Penny und einen Oberverkäufer gefragt. Antwort: Das hat noch keiner gefragt. Also Penny hat nur jodiertes Speisesalz, bei Netto bin ich dann fündig geworden. Mal bei Gelegenheit gucken, wie es bei Aldi, LIDL aussieht.

gruß jo
von eumel6
12.01.2015 18:41
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Fotos von Fischbörsen, Messen und anderen Veranstaltunge

Hi,
damit der Christian hier nicht alles allein mit seinen schönen Bildern vollspammt.

Grüne Woche 2011 Teil 1

Ist zwar schon ein Weilchen her, aber 2011 konnte ich günstig zur Grünen Woche nach Berlin gelangen. Knippse war eine canon powershot 430A, glaube, dass es die jetzt nur noch im Museum geben wird.
Legen wir los.
Alles strömt zum Eingang
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0150_zpsba9352ef.jpg

Dann nach links in Halle 1. Aquaristik/Terraristik teilte sich diesen Teil der Halle mit den Hunden. Bemerkenswert. Während man in anderen Bereichen der Grünen Woche kaum treten kann, konnte man hier ganz gut laufen, teilweise mit mehr als 2m zum nächsten.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0160_zpsc5efa08d.jpg

Durch Trennände waren verschiedene Bereiche eingerichtet. Welchem Systen die zu grunde lagen, habe ich nicht durchschaut.
Nächstes Foto: Die jugendgruppe zeigte die Vergesellschaftung von Neons mit Skalaren. Damit wurde für den Besucher ein Klischee bedient, und obwohl die Skalare nur mittelgroß waren, fragt sich welche Botschaft für den Sachkundigen rübergebracht werden sollte.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0161_zps3b049b8d.jpg

Ziemliche Einfallslosigkeit und Raumschinderei wechselte sich mit interessanten Gestaltungseinfällen ab
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0168_zps53324013.jpg
einfallsreich
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0166_zps47320645.jpg
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0165_zps7ce0fb2e.jpg

geht weiter
von eumel6
14.01.2015 00:22
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Fotos von Fischbörsen, Messen und anderen Veranstaltunge

Grüne Woche 2011 Teil 2

Während ein Teil von Vereinen gestaltet war, gab es auch mehrere Themenbereiche
Blick in die Themenbereiche
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0268_zps5612a100.jpg
Wohltuende Leere im Unterschied zu vielen anderen Bereichen der Grünen Woche. Klar hier gab es nichts zu probieren und außer ein paar Broschüren auch nichts abzufassen. Und der Renner scheint die Aquaristik auch nicht auf der Grünen Woche gewesen zu sein, zumindest wenn man sich die verhältnismäßige Leere ansieht.
Anhand der Bilder sieht es nach 3 Themenkomplexen aus, wo noch Guppys und Lebendgebärende dazugekommen sind.

Kampffischshow
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0207_zps76a980fb.jpg
Mit meiner Meinung nach sehr schönen Tieren. Na ja und leider sieht man bei der canon erst hinterher, was man zusammengeschossen hat.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0210_zps777aee94.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0272_zps8c5789cb.jpg

Er wollte nicht
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0273_zps476a4c84.jpg
und dann konnte sich meine cam nicht für den richtigen Schärfebereich entscheiden
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0276_zps3e7dd55f.jpg
Der hat mir am besten gefallen und prompt vermurkst.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0277_zps2be14ae6.jpg

Geht dann weiter mit dem nächsten Bereich
von eumel6
15.01.2015 20:08
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Weißer Schleim auf den Wurzeln nach Neueinrichtung

Hallo,

bei dem Schleim dürfte es sich um einen Bakterienrasen halnden. Persönlich hab ich ihn noch nicht gehabt, würde aber an die Quelle verweisen
http://www.crustahunter.com/abwasserpilz-bakterienschleim-bakterienrasen/
Scheint nicht dauerhaft zu sein und nicht primär schädlich. Vergessen sollte man aber nicht, dass diese Bakterien auch Sauerstoff verbrauchen. Als Gegenmaßnahme würde ich Posthornschnecken empfehlen und noch ca. 10 Tage mit dem Einfahren warten.

gruß jo
von eumel6
16.01.2015 18:24
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Aquaristik an der GIG - 54l Guppytank

Über Weihnachten gab es die Weihnachtsbescherung. Mindestens 3 der Weibchen scheinen geworfen zu haben und das Aquarium wimmelte von Jungfischen
07.01.2015
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1071-1_zps27dae067.jpg
Pflanzenmäßig gab es im Januar auch eine Überraschung. Die rechte Echinodorus hatte über einen Blütentrieb eine Adventivpflanze getrieben
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1088-1_zps3eb6709a.jpg
von eumel6
21.01.2015 20:35
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Aquaristik an der GIG - 40L Prachtkärpflinge

Da wir - eigentlich die Fische - den 2. aquaristischen Durchbruch(eigentlich Erfolg Nr. 4) heute geschafft werden, werde ich einmal unser 2. Aquarium vorstellen.
Vorgesehen war ein 54l Artbeckecken für Fundulopanchax scheeli als Vertreter der Eierleger ohne großartige Brutpflege. Durch Bruch von Becken Nr.2 wurde über die Schule vermittelt ein 40lBecken gesponsort(50x25x30). Zwar nicht meine Idealvorstellung und ich hätte es auch gern größer für die scheeli, aber was hilft es, es muss vorwärts gehen.
Im November wurde das Becken mit einem Teil der überlebenden Pflanzen bestückt und im Dezember mit 2/1 Fundulopanchax scheeli besetzt. Vor Weihnachten gab es noch 2 Laichmobs und dann im Januar die Frage, wie die Fische über die Weihnachtsferien gekommen sind. Am 7.1. dann die allgemeine Bescherung. Neben einer Guppyexplosion wurden die Schüler auch in den Laichmobs fündig. 2 Eier bei erwarten 0 Eiern entspricht das einer Planübererfüllung von ... , aber das sollen sie mit ihrem Mathelehrer klären. :)
Die Eier kamen in eine kleine Plasteschale und durften bei den Guppys mit rumtreiben. Na ja und heute wurde stolz berichtet, dass ein Jungfisch geschlüpft sei. Das andere Ei war weiß geworden.
Es kommt noch besser. Dann wurde das Aquarium mit den Eltern genauer inspiziert und der Fund von 3 weiteren Jungfischen wurde gemeldet. Damit haben wir das Vorhaben Eientwicklung prinzipiell gelöst.
Aber hier ein paar Bilder
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1101-1_zpsd097c5d7.jpg

Über dem Innenfilter außer Dienst liegen die 2 Laichmobs. Das heutige Tagesergebnis betrug 6 Eier. Keine Rekordmenge, aber wichtig ist, dass der Laichmob mit zum Ablaichen genutzt wird und Eier für den Biologieunterricht zur Verfügung gestellt werden können.

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1100-1_zps9b5c5831.jpg
von eumel6
21.01.2015 23:51
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Fotos von Fischbörsen, Messen und anderen Veranstaltunge

Grüne Woche 2011 Teil 4

Eine weitere Rubrik auf der Grünen Woche war:

Aquaristik - erlebe die Vielfalt

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0195_zpskpbv0zxp.jpg

Im Nachhinein wird es etwas schwierig mit der Zuordnung der Bilder.
Auf jeden Fall dürfte das Schild mit den beteiligten in diese Rubrik gehören.

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0300_zpsadxdqvbq.jpg

Und dann haben wir einiges an Buntbarschen

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0196_zpsjvtgbnid.jpg
Man beachte - immerr schön bepflanzt.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0197_zpsbf072077.jpg
Zumindest 2011 war der Biotop-Trend mit pflanzenlosen Aquarien nicht in. Für mich verständlich. Der Durchschnittsaquarianer möchte keine Geröllhalde im Wohnzimmer stehen, sondern einen grünen Hingucker.
Sieht nach Westafrika aus. http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0198_zps71e68791.jpg
Und hier haben wir Südamerika. An Pflanzen die härteren Vertreter
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0199_zpsnzsmfx0v.jpg
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0200_zpsxebxp4ro.jpg
Und Ostafrika
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0193_zpsbymfnajq.jpg
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquarienforen/IMG_0194_zps1a3e340a.jpg

Buntbarsche sind nicht meine Strecke, deshalb auch keine Artnamen. Wer weiß, kann sie gern ersetzen.
von eumel6
27.01.2015 19:33
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Terraristik an der GIG - Stabschrecken

Hallo,
ein Vereinsmitglied stellte mir mehrere Stabheuschrecken vor 2 Wochen zur Verfügung

zuerst die Improvisation in einer Plastedose
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/terrarien/IMG_1162-1_zpsj4wqylrp.jpg

Diese Woche habe ich weiter improvisiert mit einem Schüttgutbecher aus meinem Haushalt, die Faunenbox hat zu große Spalten.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/terrarien/IMG_1215-1_zpsjov8xkui.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/terrarien/IMG_1216-1_zps2wwkfmos.jpg

Ist natürlich nicht so optimal zum fotografieren, aber wer will sieht mehrere Tiere
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/terrarien/IMG_1203-1_zpsemvey7xq.jpg

Die Schüler hatten auch keine Berührungsängste.

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/terrarien/IMG_1201-1_zpsv6j5gh7b.jpg

Beim nächsten Mal wird Substrat noch eingebracht. Gefüttert wird mit Efeu und Brombeere.
von eumel6
30.01.2015 21:44
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Hallo Nele,

es dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit eine Bakterienblüte sein.
Aufgewirbelter Schluff und Sand ist gleich nach dem Auffüllen da und setzt sich relativ schnell.
Als Beispiel daür mal das Schneckenbuntbarschbecken. Hier hatte sich das ganze aufgewirbelte Material nach 1 Tag gesetzt.

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1004-1_zpswhg1yxv6.jpg

Üblich sind Bakterienblüten bei reinen Kies- oder Sandbodengründen nicht. Bakterienblüten werden in Foren öfters beim Einfahren gemeldet. Irgendwelche halbwegs gesicherten Aussagen, ob sie mit den Depotböden zusammenhängen, kann ich nicht machen - keine Statistik darüber geführt.
Jedenfalls braucht so eine Bakterienblüte organisches Material. Entweder das kommt vom Depotmix oder dein gebrauchter Filter ist eine Dreckschleuder. Ich würde mir den Filter noch mal genau ansehen und doch noch reinigen.
Dann hättest du noch die Option warten. Irgendwann hat alles mal ein Ende.
Ansonsten 3 mehr oder weniger theoretische Varianten.
Üblich ist Bakterientrübungen mit UV-Klärern anzugehen. Aber extra deswegen anschaffen? Lassen wir das mal als Theorie fallen.
Dann könnte man feiner filtern, also ganz feine Filterwolle- oder Gaze einsetzen. Keine Ahnung, ob das in dem Fall funktioniert. Je feiner der Filter desto eher ist er zu.
Und dann die Bakterien direkt im Becken rausfiltern. Einfach mal ein Tütchen lebende Wasserflöhe einsetzen. Entweder sie überstehen es bis zum nächsten Tag, dann nachsetzen oder na ja wir haben noch etwas organischen Müll drin, der aber verschmerzbar sein sollte.
Ansonsten hast du ja noch 14 Tage Zeit mit den Fischen. Ich hoffe, dass die Trübung solange nicht anhält.

gruß jo
von eumel6
02.02.2015 10:43
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Erfahrungen mit Blaualgen

Hi,

Algen sind ein sehr komlexes Gebiet und irgendwo muss man mit praktischen Erfahrungen anfangen, diese sammeln, anreichern und in eine neue Qualität umschlagen lassen. Und es sollte nach Möglichkeit anschaulich und etwas greifbar sein.
Nehmen wir mal das Prachtkärpflingsbecken. Vor Weihnachten alles paletti und am 7.1. unsere AG-Veranstaltung.
Mein Auge musste Blaualgen in einer Ecke sichten. Ein einziger kleiner Herd hatte sich angesiedelt, der gut sichtbar sein sollte auf dem Foto.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1057-1_zpsyvjufu6i.jpg?t=1423001793
Was tun? Münze geworfen und entschieden, nichts zu machen sondern eine Woche zu warten, wie schnell sich die Blaualgen entwickeln.
Das Bild dann eine Woche später(14.1.) Das Lager scheint etwas dichter geworden zu sein, aber keine großartige Ausbreitung. Links übrigens unser Fundulopanchax scheeli-Männchen
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1080-1_zpswknvkeib.jpg?t=1423001794
Hm nach den Hiobsmeldungen, die öfters in Foren hochkommen, hätten es viel schlimmer aussehen müssen. War aber nicht. Warum - ich möchte nicht wild spekulieren.
Entscheidung: Das ganze Absaugen und abwarten. Bild nach dem Absaugen
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1103-1_zpszrjpl68g.jpg?t=1423001794
Die Situation am 21.01. Einer musste sich wieder in das Bild drängeln. :)
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1151-1_zpsfzlroaus.jpg?t=1423001794
Foto vom 4.2.2015
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1247-1_zps3sgnw6ew.jpg?t=1423001794

Am 28.1. gab es dann ein Ereignis, was vielleicht in Zusammenhang mit dem Blaualgenproblem stehen könnte.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/Blaualgen1/IMG_1220-1_zps2v1myyzp.jpg?t=1423001794
Irgendjemand hatte in den Tagen vorher zuviel gefüttert. Ich bin ja nur mittwochs zur Kontrolle da und über Weihnachten, können sich auch Futtereste zersetzt haben.
Erkenntnis: In diesem Fall, bei diesem sich nicht explosionsartig ausbreitendem Herd hat einmaliges Absaugen gereicht.
von eumel6
04.02.2015 23:34
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: etwas zu Blaualgen

Gruppe 3 – die Unbekannten(Stichosiphon und Chamaesiphon)

Dickere Grünalgen aber auch Rotalgen werden des öfteren von einer ganzen Reihe anderer Algen besiedelt. Dazu gehören auch 2 Gruppen weitestgehend unbekannter Blaualgen, Stichosiphon und Chamaesiphon. Bei Stichosiphon findet man des öfteren die Art S. sansibaricus angegeben. Bei dieser Art würde ich anhand des Namens annehmen, dass sie irgendwann in die Aquarien eingeschleppt wurde. Die aquaristische Bedeutung dieser Algen ist unbekannt. Für mich sprechen sie dafür, dass sich ihre Trägeralgen bereits länger im Becken etabliert haben.

Stichosiphon
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Algen/Algen09/annika/Frame17457.jpg

Chamaesiphon
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Algen/Algen09/LordRumme/Frame19010.jpg

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Algen/Gruenalgen/Frame04274.jpg
von eumel6
10.02.2015 19:18
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Aquaristik an der GIG - 54l Guppytank

Hallo pel,

an den Weißabgleich habe ich auch schon gedacht. Muss ich mal googeln. Hoffe, dass sich da etwas machen lässt. Würde ja gern mal so die Entwicklung des Aquariums zeigen. Eine schöne Anfangsbepflanzung kann jeder ablichten, aber wie geht es dann ungeschönt weiter. Ungeschönt meine ich, ohne Nachpflanzen und Nachstecken von frischen Pflanzen, so dass man beim Foto-shooting glänzen kann.
Es geht mir auch um den Slogan der gut wachsenden Pflanzen. Was manche Leute so düngen, da müssten sie Völkerstämme mit Pflanzen versorgen können.Und wie sieht die Praxis aus?
noch ein Foto vom Mittwoch
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1345-1_zpst9i8rr8r.jpg
und eine kleine Ecke mit Wasserpest

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Aquaristik%20AG/IMG_1347-1_zpsjgtfyxrb.jpg
Mal in den Arbeitsplan aufnehmen, wie schnell die Wasserpest bei uns wächst.

gruß jo
von eumel6
26.02.2015 20:34
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Besatz 450l Becken

Hi,
nimm doch die aufrecht stehende Wurzel von Bild 3 und leg sie flach.
Klar kann man auch Sichtbarrieren mit Pflanzen machen, aber wenn du schon so schöne Wurzeln hast.

gruß jo
von eumel6
05.03.2015 19:12
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
<