Die Suche ergab 3 Treffer

zurück

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Hallo Doppelpanda,

hier mal eine kleine Liste für Ohrgitterharnischwelse und ähnliche Fische:

Gurke
Zucchini
Paprika --> roh < gekocht
Kohlrabi --> die "angekochten" Blätter werden auch gerne gegessen!
Salat
Kartoffel --> roh < gekocht
Karotte --> roh < gekocht
Kürbis --> roh < gekocht
Erbsen --> aus der Schale gepresst

Melone
Banane

Gemüse verfüttere ich regelmäßig. Allgemein kann man sagen, dass ein kurzes Abkochen die Attraktivität des Futters steigert. Obst gibt es selten.. alle paar Monate, dabei achte ich auch darauf, dass dieses Futter nicht länger als 12h drin ist.

Für die Welse gibts auch noch verschiedene Tabs.

Für meine anderen Fische halte ich Artemia Naupalien und Artemia Spezialfutter sowie Frostfutter bereit.

Viele Grüße,
Philip
von pel
27.02.2014 20:40
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Für 4 Otos würde ich ne kleine Gurken/Zucchini Scheibe füttern. (In dieser Größenordnung!)
von pel
27.02.2014 21:07
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Futter Was? Wann? Wie oft?

Hallo

das beste wäre natürlich Lebendfutter, wenn du Regentonnen im Garten hast, schau mal rein, was da so rumschwimmt. Mückenlarven, Wasserflöhe & Co ist natürlich optimal, der Aufwand aber u.U. hoch vorallen wenn man keine Regentonne hat.

Als einfachere alternative eignet sich auf jeden Fall Frostfutter. Rote, weiße und schwarze Mückenlarven, Artemia, Wasserflöhe, Tubifex uvm. ist da gut geeignet. Steck so einen Würfel im ganzen mal halb in den Bodengrund, deine Corys werden sich riesig drüber freuen und auch drüber hermachen :) Aber auch die Rotflossensalmler werden sich ihren Teil abholen.

Trockenfutter wird zwar immer gerne verschriehen, ich fütter es aber dennoch öfters mal zwischendurch. Es sollte allerdings nicht unbedingt das Alleinfutter sein. Ich finde Abwechslung sehr wichtig und das heißt jetzt nicht einen Plan aufzustellen: Montag dies, Dienstag das, Mittwoch Fastentag, etc... sondern eher einfach mal das, was man gerade in der Hand hat ins Becken zu werfen. So gibts bei mir manchmal 3 Tage am Stück Frofu, dann wieder 2 Tage gar nix dann mal 2 Tage Trockenfutter usw... Auch die Fütterungszeit ist dann, wenn ich Lust hab. In der Natur wird auch nicht immer pünktlich um 16:43Uhr nach der Arbeit das Futter ins Wasser geworfen ;)

Fastentage dürfen übrigens gerne mal zwischendurch welche eingelegt werden, ich denke so grob über den Daumen hab ich etwa 1 Fastentag pro Wochen, manchmal 2 manchmal keinen weil halt nicht regelmäßig ;)

Für die Otos hat Philip ja schon fast alles gesagt, da hab ich nix mehr hinzuzufügen.

mfg

Christian
von Christian
28.02.2014 16:56
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
cron
<