Die Suche ergab 1 Treffer

zurück

Gau - Futterdose abgestürzt

Hi,
etwas aus dem praktischen Aquarianerleben. 54l - besetzt mit ca. 15 Kardinälen und die Futterdose rutscht weg mit dem Ergebnis, dass eine ordentliche Ladung Futter ins Becken fiel.
http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Chemie/IMG_4457-1_zpsrb4ffhjw.jpg

Ich denke, dass der Schaden gut zu erkennen ist.

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Chemie/IMG_4458-1_zpsdrqgdago.jpg

Was tun? Normal versuchen das Futter abzuziehen und Wasser wechseln. Ich hatte gerade eine Nitritmessphase - Plastebehälter mit ein paar Fischchen einfahren lassen und dachte mir, guckst dir mal das ganze etwas messtechnisch an - also nichts gemacht.

Dafür haben andere etwas gemacht,

http://img.photobucket.com/albums/v411/jope06/Chemie/IMG_4459-1_zpsnlqdnbmd.jpg

24 h später war nichts vom Futter zu sehen. Im Becken eigentlich eine normale, keine übermäßige Population an Posthornschnecken, die sich sammelten und kein Krümelchen übrig ließen. Ich habe dann ca 6-8 Tage Nitrit gemessen - Ergebnis negativ - der Wert lag unter 0,1 mg/l.

Anhand dieses Ergebnisses beschleicht mich immer mehr der Verdacht, dass in Foren zu einem solchen Gau Leute ihren Senf dazu geben, die keine echte Erfahrung mit so einem Gau haben.
Ich selber war auch erstaunt, dass die paar Posthornschnecken alles beseitigt hatten und sich nitritmäßig im Messzeitraum nichts tat. Ok ich hätte Ammonium mitmessen müssen, ob sich da etwas tut.

Vielleicht stelle ich die Sache nach.

gruß jo
von eumel6
30.07.2017 22:24
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
cron
<