Die Suche ergab 8 Treffer

zurück

Re: 240 Lieter

Moin,

da das ja eigentlich ein Schnellschuss war, aufgrund unserer Ratschläge, würde ich nicht sagen, dass es langsam was wird.
Ich sage, dass sieht schon richtig gut aus. Nur, ich finde die Beleuchtung immer noch zu hell. Kann aber auch an der Kamera oder meinen Vorlieben liegen.
von jsc0852
30.10.2016 20:05
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: 240 Lieter

Hallo,

Habe mir heute Bodendecker gekauft (Limnophila sessiliflora) ,und gepflanzt .
Nun muss ich warten bis sie wurzeln und dann wieder kurz schneiden .
Die L. sessiflora ist kein Bodendecker. Die flanzen sehen nicht gut aus und sind mehr eine Hintergrundpflanze.
Du wirst damit wahrscheinlich nicht glücklich. Entweder es bleiben ein paar Strünke oder sie wachsen hoch und nehmen die Sicht.

gruß jo
von eumel6
11.11.2016 20:13
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: 240 Lieter

Hi,

ich finde es gut, dass du dir die hiesige Kritik derart zu Herzen nimmst. Das zeigt, dass du am Thema Aquaristik interessiert bist und dir das Wohl der Tiere am Herzen liegt. Du hast bereits bemerkt, das Zoohändler nicht zwangsläufig kompetent sind, auch wenn sie so wirken. Das hat mehrere Gründe meiner Meinung nach:

1. Nicht jeder Zoohändler kennt jeden Fisch ausführlich. Mir wurde beispielsweise mal gesagt, ein Kampffisch sei ohne Probleme vergesellschaftbar.
2. Viele Händler sind eben genau das: Händler. Sie wollen verkaufen, um die eigene Existenz zu sichern. Bankberater und unabhängiger Finanzsachberater sind ja auch zwei paar Stiefel, ersterer ist eher ein Verkäufer.
3. Veraltete Informationen als Grundlage: Noch heute werden Clown-Schmerlen als Fische für 120 - 150 cm Becken empfohlen, und das obwohl die Tiere bis zu 30 cm lang werden können. Das findet sich in der Art auch in vielen Datenbanken (z.B. http://www.aquarium-guide.de . Die Betreiber meinen das nicht böse, sondern verlassen sich auf Informationen, die in den letzten 30 Jahren hätten aktualisiert worden sein. Viele Eigenarten und Unverträglichkeiten waren zu dieser Zeit einfach nicht wirklich bekannt.

Ich halte generell **** für sinnvoll und würde ihn um einen weiteren Punkt erweitern: Gib den Namen des Fisches bei Google ein und suche eine Seite, die sich ausschließlich mit den Tieren (oder zumindest deren Kategorie, bei Fadenfischen also Labyrinthfische) beschäftigt.

Kommt jetzt leider etwas spät, kann beim nächsten Becken aber helfen und glaub mir, das nächste Becken wird kommen, das ging uns allen so :D

Aber generell finde ich deine Becken sehr schön, auch wenn blauer Bodengrund nicht meine Wahl gewesen wäre. Meine ersten Becken waren leider nicht so gut strukturiert und haben weniger optische Highlights geboten.

Grüße aus Schwaben
von AquarienFan
25.10.2016 12:06
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Besatz

Moin,
dann empfehle ich dir, mal den Funkensammler (Hyphessobrycon amandae) näher zu betrachten.
Der wird nur 3cm groß und mag auch höhere Temperaturen. Und in dein Becken passen locker 25-30 Tiere und können so auch ihr natürliches Verhalten zeigen.
Am Boden würde ich noch ein paar Panzerwelse, Pandas oder andere kleinere Arten, einsetzen. Die stören die Garnelen auch nicht.
von jsc0852
31.12.2016 10:34
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Nachwuchs

Hi,

Gratulation.
Wie lange beschützt das Männchen den Nachwuchs ?

Ich würde sagen bis zum Freischwimmen und kurz danach.


Raus fangen wird nicht klappen .
Vielleicht mit nen Stück Feinstrumpfhose .
Das Problem ist mein ziemlich dicht bewachsenes Becken . Ohne alles raus zu nehmen wird das nie was .
Das will ich auch vermeiden .
Einfach alles so lassen wie es ?
Und gucken was überlebt ?

Ein paar mit einer Schüssel ausheben. Ansonsten einfach so lassen und gucken. bisschen feines Futter füttern - probieren ob sera micron geht - Artemia erbrüten.


Wie lange könnte man denn den verbliebenen Nachwuchs im Becken belassen bevor ich mich um eine andere Bleibe für sie kümmern müsste ?
Für ein paar Tipps währe ich euch dankbar .
Wenn ich von Makropoden ausgehe - bis sie halbwüchsig sind.

gruß jo
von eumel6
24.02.2017 20:32
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Nachwuchs

Hallo Steffen,

Artemia - Salinekrebschen - in Salzwasser ansetzen, aber nicht kochen.
Achso als Erstlingsnahrung wird auch noch Eierkuchenpulver empfohlen. Aber vorsichtig einsetzen.

gruß jo
von eumel6
25.02.2017 14:10
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Juwel Trigon 190

Hallo Steffen,
eine Umstellung auf LED lohnt meiner Meinung nach immer. Zum einen spart man Strom und zum anderen kann man das Licht individueller gestalten als mit LS-Röhren. Mit dem TC420 Controler geht das wunderbar und Minutengenau. Du spielst das Programm von der CD auf deinen PC auf und schon kann es mit der Planung losgehen. Die Anleitung und das Programm sind zwar in englisch, aber es geht auch ohne Englischkenntnissen. Bei Bedarf hätte ich auch eine deutsche Anleitung. Natürlich habe ich am Anfang viel mit der Zeiteinteilung und der Lichtemenge experimentiert. Das wird dir sicher auch so gehen, bis du den für dich besten Tagesablauf gefunden hast.
Ich wünsche dir viel Erfolg bei deiner Umsetzung.

Steffen
von gagli
13.03.2017 19:25
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag

Re: Besatz Fische /Pflanzen /Bodengrund

Moin Steffen,

also für 240 Liter bietet sich doch schon ein Tankanjikasee oder Südamerikabecken an.
Besatztechnisch Tanganjika bieten sich z.B. Schneckenbuntbarsche, Julidochromis, kleinere Neolamprologus an.
Beim Südamerikabecken würden sich Apistogramma, Nanacara, Laetacaras als Barschbesatz anbieten.
Dazu noch kleinere Welse und ein großer Schwarm Salmler für die Mitte.
Gestalterisch Tankanjikasee mit viel Felsaufbauten, Sandboden, Schneckenhäuser.
Südamerika viele Wurzeln, Sand oder Kies, einige Steine.
Zum Thema Pflanzen kann ich nichts beitragen, mir ist es da ziemlich egal, wo das Grünzeug herkommt, Hauptsache es wächst.
Aber mit meinen Vorschlägen kannst du dich ja mal selber umschauen, was passen würde und bei Fragen fragen.
von jsc0852
08.10.2017 14:51
 
Springe zum Forum
Springe zum Beitrag
cron
<