tägliche Routinen des Aquarianers

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon eumel6 » 21.01.2018 12:40

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon Blaubeerblau1 » 22.01.2018 21:00

Hi,

das sehe ich auch so. Wer noch nicht einmal die Zeit hat für ein paar Minuten des Checks, der sollte sich im Bereich Aquaristik vielleicht dann doch eine Software für den PC oder für das TV kaufen. Knöpfchen drücken und alles läuft ohne groß Aufmerksamkeit zu investieren. Ich mache eine "Bestandsaufnaheme" immer gerne bei den täglichen Fütterungen. Da geht der Routineblick rum, da kann man in Ruhe die Fische beobachten. Warum betreibe ich dieses Hobby denn überhaupt? Ich schaue gerne durch die Scheiben und freue mich daran, dass das System läuft. Man probiert trotzdem das Eine oder Andere oder plant mal wieder etwas Neues. So bleibt das Hobby spannend und interessant. Es tun sich irgendwo immer mal neue Felder auf. Tägliches Zählen kann natürlich schwierig werden wenn der Kasten mit vielen verschiedenen Fischen gefüllt ist und eher groß ist mit vielen Verstecken. Wenn ich schon die Gegenfragen lese wie "oder hast Du schon so viele Verluste erlitten...?" entwickele ich schon eine innere Abwehr und antworte in der Regel nicht mehr. Die Frage impliziert doch schon indirekt eine Inkompetenz für den Threadsteller und drängt ihn bereits in eine Ecke wo er vielleicht nicht reingehört. Diese Art von Diskussion bringt in der Regel nicht viel an Erkenntnis.
Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 64
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon eumel6 » 22.01.2018 22:13

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon Blaubeerblau1 » 26.01.2018 12:53

Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 64
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon eumel6 » 28.01.2018 21:50

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon Blaubeerblau1 » 29.01.2018 17:54

Hiho Jo,

ich kann mich auch selber in Frage stellen, selbst das ganze Forum hier, inklusive Deinereiner. Und stell Dir vor, das mache ich sogar. Mich aber bisweilen nur temporär, sonst bekäme ich zu große Selbstzweifel. Ich hoffe, Du verstehst :mad: .
Zuletzt geändert von Blaubeerblau1 am 29.01.2018 17:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 64
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon Pikephish » 01.02.2018 08:19

Hallo zusammen,

der tägliche Check ist zeitlich wirklich gut machbar, sogar für mich (3 Kleinkindchaos und Job), aber ich muss ehrlich zugeben mit der täglichen Bestandsaufnahme hab ich so mein Problem. Die Guppies sind da so verdammt wuseln und haben so dermaßen viel Nachwuchs, da wird's schwer. Speziell beim den Babys kann ich zwar eine wechselnde Gesamtanzahl feststellen, aber genau quantifizieren unmöglich. Wie macht ihr das? Die Großen sind natürlich bekannt, mit denen ist man ja mit der Zeit fast schon per Du ;-)

Liebe Grüße,
Petra

P.S.: Meinen Nick hatte ich im Übrigen bevor ich Fische hatte, der ist einfach nur die englische Übersetzung meines Namens.
Pikephish
Larve
Larve
 
Beiträge: 18
Registriert: 13.12.2017 15:52
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: tägliche Routinen des Aquarianers

Beitragvon eumel6 » 01.02.2018 20:06

Zuletzt geändert von eumel6 am 01.02.2018 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<