Südamerika Becken einrichten

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Südamerika Becken einrichten

Beitragvon jsc0852 » 23.05.2016 11:05

Moin,

das Wasser und das Filtermaterial zum animpfen könnte die Zeit verkürzen.
Ich würde regelmäßig Nitrit messen und die Werte aufschreiben. Nach dem Peak normalisiert sich das ganze Richtung 0 innerhalb von ca. 4-5 Tagen.
Ich würde dann nochmal 3 Tage warten und schauen ob alles stabil bleibt.

Schau mal im Internet, da gibt es einige Anleitungen zum Selbstbau von Bio-C02 Anlagen. Eigentlich braucht man dafür nur eine Flasche, etwas Zucker und Trockenhefe. Schon kann es losgehen. Oder aber eine Co2 Anlage kaufen. Ich persönlich machs auf die biologische Art. Kostet mich pro Monat ca. 0,5€.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Südamerika Becken einrichten

Beitragvon DonMett93 » 23.05.2016 21:24

Ich werde die Werte auf jeden Fall weiter beobachten ;)

Das mit der selbstgebauten co2 Anlage ist ja echt geil, da spart man ja Unmengen an Geld! So Sachen wie sonen Schlauch usw findet man bestimmt alles im baumarkt!?

Und noch was anderes nebenbei, hab gelesen bei Sandboden ist es gut, turmdeckelschnecken rein zu setzen, damit der Sand durchwühlt wird. Sollte ich bei Schnecken auch warten? Vom Gefühl her hätte ich gesagt, sone Schnecke halt einiges aus und kann ruhig rein ^^
DonMett93
Larve
Larve
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.04.2016 17:56
Wohnort: Rahden
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Südamerika Becken einrichten

Beitragvon jsc0852 » 23.05.2016 21:38

Moin,

Ja, die Schnecken kannst du schon reinsetzen, haben eher einen positiven Effekt, da diese das Futter fressen, verwerten und ausscheiden. Dadurch entstehen dann auch wieder Bakterien, vereinfacht gesagt.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Südamerika Becken einrichten

Beitragvon DonMett93 » 10.06.2016 17:27

So sieht es jetzt aus, bin schon echt zufrieden

Hey, ich melde mich jetzt mal wieder.
Nun ist bisschen Zeit vergangen, so Langsam komme ich in Richtung ersten Besatz. Habe mir dafür die erste Juli Woche ausgesucht. Den Großteil meiner Fische habe ich verkaufen können, habe im kleinen Becken nur noch die 3 schmucksalmler, die ins neue Becken umziehen werden, und ein wels den ich noch jemandem andrehen muss ;)
Tds hab ich mir besorgt, die machen ihren Job echt gut :)

Jetzt mal zu den Werten. Ich muss gestehen, ich habe nicht regelmäßig die Werte überprüft. Ein mal am Anfang, ein mal so nach zwei Wochen, vorgestern und heute
Der Ph wert ist durchgehend bei 7,5
Karbonhärte hat sich von 3 auf 4 erhöht
Nitrat schwankt immer zwischen 20 und 30 mg
Eisen ist bei 0,2 (hatte vorgestern nur 0,05. Hab dann doch etwas Chemie rein getan in Form von Dünger)
Und jetzt zum nitrit... Die ersten beiden test waren gut, anfangs 0,025, dann 0,01. Vorgestern war der Wert schon gut erhöht, auf 0,05. Und heute ist er wieder auf 0,01 gewesen. Kann es sein dass ich den nitritpeak noch gerade so mitbekommen hab? Oder können solche Schwankungen auftreten?

Und die Blätter vieler Pflanzen werden durchsichtig und faulen teilweise ab. Es kommen aber auch viele neue Triebe. Ich schicke Bilder mit, wo es zu erkennen ist, vielleicht wisst ihr nen Grund!?
DonMett93
Larve
Larve
 
Beiträge: 14
Registriert: 30.04.2016 17:56
Wohnort: Rahden
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Vorherige

Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
<