Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Reden über Gott und die Welt.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon Eventas » 26.02.2016 14:16

Hi,

ich hab überall im Haus noch alte Röhren und normale Energiesparlampen. Da mein Vorrat langsam zur neige geht, spiele ich mit dem Gedanken LED zu kaufen. Lohnt sich bei der Stromrechnung ein kompletter Austausch aller Lampen?
Eventas
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2016 18:54
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon CapitainHuck » 26.02.2016 15:02

Hi !
Ich habe die Energiesparlampe übersprungen und habe im ganzen Haus LED's rein geschraubt. In der Anschaffung natürlich erst mal teurer, aber ja es macht sich bei der Stromrechnung bemerkbar.
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon Stephan1103 » 26.02.2016 20:11

Hi.
Das kann ich nur bestätigen. Aber auch wenn die Anschaffung höher ist, kauf nie die billigsten vom billigsten.
Weil wer billig kauft, kauft zwei mal.
Die Erfahrung musste ich auch machen :happy: :wink:

Lg
Stephan1103
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 12.02.2016 00:53
Wohnort: Zwickau
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon chris.hasse » 26.02.2016 23:15

Hallo,

auf jeden Fall, beim Auqarium macht das bei gleicher Lichtmenge ca. 50% an elektrischer Leistung aus. Ich habe das vor ca. 2 Jahren
mal auf Basis von LUM-Light LED-Leuchten mal durchgerechnet. Allerdings ergab sich nach Einbeziehung aller Kosten ein Amortisations-
zeitraum von langen 7 Jahren (gerechnet auf 11 Jahre Laufzeit der LEDs). Inzwischen dürfte sich allerdings die Leistungsausbeute
der LEDs weiter verbessert haben. Man muss hier eben die recht teure Anschaffung gegen alle T5/T8 Kosten aufrechnen (Strom, Austausch der
Röhren, etc.) und dann entscheiden, ob das aus finanzieller Hinsicht attraktiv ist. Der Umwelt tut man damit auf jeden Fall einen gefallen.
Am Aquarium haben LEDs noch den Vorteil, das die Abstrahlhitze der Beleuchtung (vor allen nach unten) geringer ist.

Im übrigen Haushalt trifft das natürlich ähnlich zu. Vor allen Dingen ist die Haltbarkeit der LEDs wesentlich länger, sie strahlen weiniger Hitze ab
als normale GL bzw. Halos und die Leisungsaufnahme ist eben wessentlich giringer. Ich habe in den letzten 12 Monaten alle Leuchten, die ich neu beschafft haben
(Schreibtisch, Nachttisch, kleine Tischleuchten etc.) durch LED betriebene ersetzt und bin bisher sehr zufrieden.

my2cents

LG
Chris
chris.hasse
Larve
Larve
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.02.2016 22:56
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon Christian » 28.02.2016 09:21

hi

Ein paar ecken hab ich auch nach und nach auf LED umgerüstet aber nicht sonderlich viel
Ein paar Bereiche hab ich noch auf gute alte Glühlampe weil es sich dort einfach nicht lohnt. Das sind die Lampen die <30Minuten pro Tag an sind, darunter fallen:
- Nachttischlampe am Bett (Glühbirne 40W, ich bin keiner der Abends im Bett damit liest, die ist max. 10Minuten pro Tag an)
- Schlafzimmerbeleuchtung (Energiesparlampen mit E14 da nie eine kaputt geht auch nie an nen Tausch gedacht)
- Toilettenlampe / Badlampe (Glühbirne 40W / 15W Leuchtstoffröhre)
- Flur (kommt dazu das hier Niedervolt Halogen verbaut sind und ich u.U. den Trafo wechseln müsste)

In der Küche habe ich eine schöne Lampe mit einer speziellen ringförmigen Leuchtstoffröhre, diese ist nicht sonderlich lange an und ein Umbau wäre vermutlich hier auch unverhältnismäßig teuer

wenn ich jetzt so drüber gucke hab ich eigentlich nur im Wohnzimmer LED da dort auch mal Abends mehrere Stunden das Licht an ist. Ich glaube wo anders lohnt es sich einfach nicht, da das Licht viel zu selten an ist.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 28.02.2016 09:27, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Spart man mit LED Lampen merklich mehr?

Beitragvon Eventas » 16.03.2016 02:10

chris.hasse hat geschrieben:Hallo,

auf jeden Fall, beim Auqarium macht das bei gleicher Lichtmenge ca. 50% an elektrischer Leistung aus. Ich habe das vor ca. 2 Jahren
mal auf Basis von LUM-Light LED-Leuchten mal durchgerechnet. Allerdings ergab sich nach Einbeziehung aller Kosten ein Amortisations-
zeitraum von langen 7 Jahren (gerechnet auf 11 Jahre Laufzeit der LEDs). Inzwischen dürfte sich allerdings die Leistungsausbeute
der LEDs weiter verbessert haben. Man muss hier eben die recht teure Anschaffung gegen alle T5/T8 Kosten aufrechnen (Strom, Austausch der
Röhren, etc.) und dann entscheiden, ob das aus finanzieller Hinsicht attraktiv ist. Der Umwelt tut man damit auf jeden Fall einen gefallen.
Am Aquarium haben LEDs noch den Vorteil, das die Abstrahlhitze der Beleuchtung (vor allen nach unten) geringer ist.

Im übrigen Haushalt trifft das natürlich ähnlich zu. Vor allen Dingen ist die Haltbarkeit der LEDs wesentlich länger, sie strahlen weiniger Hitze ab
als normale GL bzw. Halos und die Leisungsaufnahme ist eben wessentlich giringer. Ich habe in den letzten 12 Monaten alle Leuchten, die ich neu beschafft haben
(Schreibtisch, Nachttisch, kleine Tischleuchten etc.) durch LED betriebene ersetzt und bin bisher sehr zufrieden.

my2cents

LG
Chris



Okay danke, super Antwort, ist wohl eben doch nicht so einfach mit dem Thema LED.
Zuletzt geändert von Christian am 17.03.2016 05:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat korrigiert und Spam Link entfernt!
Eventas
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 09.02.2016 18:54
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Smalltalk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<