Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon susmeess » 07.03.2017 11:03

Ich habe in meinem 350 l Becken 4 Skalare und Anntenwelse.
Jetzt würde ich gerne noch 1 Pärchen Purpurbrachtbuntbarsche dazu machen.
Das Aquarium ist dicht bepflanzt und Versteckmöglickeiten habe ich auch sehr viele.
Würde das funktionieren?
Was muss ich beachten?
Danke für die Hilfe.
Lg Susi
susmeess
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 07.03.2017 10:54
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon jsc0852 » 07.03.2017 14:30

Moin,
Ausser das die Purpurprachtbarsche aus Afrika stammen, diese sich auch gerne mal in der mittleren Region aufhalten und sich gerne mal an den Filmamenten anderer Fische vergreifen, eigentlich nichts.
Kurz, ich würde davon abraten aber evtl. hat ja jemand andere Erfahrungen gemacht.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon sweeb24 » 09.03.2017 08:37

Also ich kann zu den Pulchern nur sagen das sie ihr Revier nur gegen Artgenossen verteidigen, sofern sie nicht in der Brutzeit sind dann wird alles verjagt was in die Nähe der Jungtiere kommt. Wie es sich mit Skalaren verhält kann ich leider keine Aussage treffen.
Mit den Antennenwelsen kann es zwischendurch mal zu einem Gerangel kommen wenn sich beide Arten die gleiche Höhle aussuchen aber wenn genug Ausweichmöglichkeiten wie z.B. eine Wurzel im Becken ist begnügen sich die Antenenwelse meist auch damit.

hoffe ich konnte Helfen

Gruß Flo
Zuletzt geändert von sweeb24 am 09.03.2017 08:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sweeb24
Larve
Larve
 
Beiträge: 23
Registriert: 28.01.2016 13:28
Hat sich bedankt: 7 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon Wolkentreiber » 10.03.2017 21:52

hallo zusammen !
Ich weiß nicht wo das Problem ist . Wo die Fische herkommen ist doch Shit egal. Ob Afrika oder Asien. Sie müssen sich vertragen. Skalare sind meist mehr oben und Barsche am Boden .Warum mussen immer mehrere Arten mit verschiedenen Lebensorten zusammen gehalten werden ?

Susmeess mal ne frage an dich, warum halst du in so einem großen Becken Welse . Du magst sie sicherlich .
Zeig mir doch bitte mal n Foto von deinem bepflanzten Becken.
Ich denke wenn die Skalare zu groß sind, haben die Barsche keine Chance aber das kommt auf die Größe an . Aber das hätte auch Jörn deutlich machen sollen.

Ich hoffe auf eine Antwort von dir .
Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon jsc0852 » 11.03.2017 04:28

Moin,
Peter, da hast du natürlich Recht, mit dem Herkunftsland hat es nichts zu tun. Allerdings ist es den Pulchern ziemlich egal wie groß oder klein der Fisch ist, wenn die brüten darf da nichts in die Quere kommen. 450l Becken, 2 Skalarpaare und Pulcher, am Ende hatten zwei 15cm Skalare keine Filmamenten mehr und die Dorsale war auch gerupft. Daher mein abraten, mag aber auch von der Mentalität der jeweiligen Fische abhängen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon Wolkentreiber » 11.03.2017 16:23

Hallo Jörn !
Das so große Skalare noch Probleme bekommen , hätte ich nicht gedacht. Also besser keine Pulcher.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon enyonam » 23.05.2017 09:02

Ich hatte die vor einiger Zeit Skalare und Purpurprachtbuntbarsche zusammen im AQ . Ging problemlos auch als die PPB Junge hatten kein Problem.
enyonam
Larve
Larve
 
Beiträge: 5
Registriert: 18.05.2017 11:24
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Skalare mit Purpurbrachtbuntbarsch???

Beitragvon Raymaraccred » 31.05.2017 15:27

Ich hätte auch nicht gedacht, dass große Skalare Probleme bekommen... Komisch
Raymaraccred
Larve
Larve
 
Beiträge: 10
Registriert: 31.05.2017 15:20
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<