Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Nele » 07.02.2015 06:30

Hi!

Bisher steht die Myriophyllum mattogrossense am besten da, und wächst sogar schon etwas! Jetzt hab ich seit vorgestern langsam mit CO2 begonnen! Wird sie jetzt wohl eingehen? Für die mutterpflanze hab ich 20 gelöhnt :( da war der muss-haben Effekt groß ;)

Lg Nele
Nele
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.02.2015 09:05
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon eumel6 » 08.02.2015 14:07

Hallo,

Bisher steht die Myriophyllum mattogrossense am besten da, und wächst sogar schon etwas! Jetzt hab ich seit vorgestern langsam mit CO2 begonnen! Wird sie jetzt wohl eingehen?

Manchmal dauert es ein Weilchen, ehe Pflanzen durchstarten oder es offensichtlich wird, ob sie mit den Bedingungen gut zurecht kommen oder nicht. In einem halben Jahr sind wir auf jeden Fall klüger.
Mit etwas CO2 kannst du eigentlich nichts falsch machen.
Du musst dir jetzt ein paar Fragen beantworten. M öchtest du im Hintergrund eine grüne Wand oder soll das Grün nur bis zur Hälfte der Aquarienhöhe reichen.
Rechnen wir mal mit einer Anlaufzeit von 2 Wochen und einem Wochenwachstum von 3-5cm dann brauchen dein Myriophyllum und die Limnophila etwa 6-8 Wochen bis sie die restlichen 20cm zur Wasseroberflächen geschafft haben. Sind sie wirklich in der Zeit oben und die Stängel sind unten nicht verkahlt, dann ist eine große Etappe geschafft.
Wie gesagt, nächsten Schritte - schöne Wurzel rein - wird auch nicht billig bei der Beckengröße denke mal 15-20 Euro - Anubias drauf, vielleicht noch Javafarn, Limnophila auf 4 Bund aufstocken und dann gucken ob es im Hintergrund noch grüner werden soll.
Für den Vordergrund würde ich Sagittaria subulata empfehlen.
Achso - bitte Bilder - wir sehen nicht dein Aquarium. Und Detailfotos vom Wassernabel.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Malo » 09.02.2015 17:11

Hallo zusammen

Ich habe seit Samstag mein delta 300 eingerichtet, den Sand 0,4-0,8mm gründlich gewaschen, so dachte ich zu mindest. Ich hatte gleich nach dem einlaufen des Wassers, ohne das der Filter schon lief, eine Milchbrühe drin. Ich warte nun schon seit Samstag auf Besserung, jedoch ohne nennenswerten Erfolg. Da mir das nun zu lange dauert und ich verhindern will, dass meine Pflanzen Schaden nehmen, hab ich mir heute mal das easy live geholt. Nun bleibt abzuwarten obs was bringt. Ne teure Anlage (160€), wie sie mir der Fachhändler andrehen wollte, kommt nicht in Frage.

Gruß
Matze
Dateianhänge
Benutzeravatar
Malo
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2015 07:47
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon eumel6 » 09.02.2015 17:42

Hallo,

der Sand wird einiges an Feinstanteilen haben, die jetzt noch immer aufgewirbelt sind. Wie hast du das Wasser eingelassen? Direkt auf den Sand oder um nicht so aufzuwirbeln auf eine Zeitung?.
easy live - wozu soll das gut sein? Was hat man dir da erzählt?
Was ist mit einer teuren Anlage gemeint - ein UV-Klärer?

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.02.2015 17:43, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Malo » 09.02.2015 18:05

Hallo
das easy live soll wohl die Schwebeteile binden damit sie besser ausgefiltert werden, obs was bringt, keine Ahnung. Ja so einen UV Klärer wollte er mir verkaufen, hab dankend abgelehnt. Is zwar nicht mein erstes Aquarium aber den Trick mit der Zeitung kannte ich nicht, hab ich erst danach hier im Forum gelesen :( , nun bleibt mir nur abzuwarten. Hab schon überlegt den Filter mal für eine Nacht aus zu schalten, damit sich die Brühe evtl. setzen kann, weiß aber nicht, ob dass ne gute Idee ist.

Gruß
Matze
Benutzeravatar
Malo
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2015 07:47
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon eumel6 » 09.02.2015 18:21

Hallo,

also spielt man die Ausfällkarte bei easy-lve. Muss ich, was die Praxis betrifft passen, ob easy live so eine Trübung fällt. Wirst du ja sehen, aber ich bin skeptisch.
Hab schon überlegt den Filter mal für eine Nacht aus zu schalten, damit sich die Brühe evtl. setzen kann, weiß aber nicht, ob dass ne gute Idee ist.

Was soll übermäßig passieren? Ich würde ihn abschalten.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Christian » 09.02.2015 18:52

hi

ich melde mich mal kurz dazwischen, da ich langsam zum Fan von Easy Life werde ;) Das Zeug funktioniert meist doch sehr gut.

- Schwebeteilchen werden relativ gut entfernt und es funktioniert erstaunlich gut
- Bakterientrübung oder grünes "Schwebealgenwasser" hatte ich nie und konnte es nicht testen, daher keine Aussage
- Braunverfärbung von Wurzeln wird etwas entfernt aber nicht vollständig, wenn es denn gewünscht ist (was bei mir nicht der Fall ist) müsste man es evtl. nur höher dosieren? Ich hab es eigentlich unterdosiert 30ml reingekippt bei einem 112l Becken, Hersteller gibt 10ml pro 30l Wasser an, wobei eine 3fache Überdosierung unschädlich und bei Probleme sogar empfohlen wird.

Kleiner Hinweis was in dem "Wundermittel" drinnen ist, was der Hersteller nicht angibt: Zeolith

Bisschen was zum lesen: http://195.145.96.153/download/Zeolith%5B1%5D.pdf

Es geht aber günstiger, wenn man bei Ebay & co nach Zeolith sucht, findet man feines (0-100µm) Zeolith 1 Liter als Pulver für wenige Euro... das reicht dann ewig und drei Jahre. Dosieren ist schwer, ich hab mal mit nen halben TL auf 45l angefangen, einfach das Zeug direkt hinter dem HMF gekippt, also nicht zuvor aufgelöst. Das Wasser wurde paar Stunden trüb und dann glasklar.
Dazu will ich aber noch keine Aussage treffen wie gut es funktioniert, da mein Easy Life erst vor wenigen Tagen leer war und ich gestern das erste mal das Pulver dosiert habe... Hier also bitte noch nicht mit Erfahrungswerte von mir aufwarten.

Obs wirklich nötig ist, muss jeder für sich entscheiden, nachdem ich aber das 1x mal Easy Life verwendet habe (ist nun ca. 1/2 Jahr her) und wenige Stunden später auf einmal meine Corydoras aeneus "black" abgelaicht haben, was ich mit Wasserwechsel, füttern & allen bekannten Tricks einfach nicht hinbekommen habe, schätze ich das Mittel mittlerweile doch etwas (obs nun Zufall war oder nicht kann ich nicht sagen, auffällig wars aber) ;) Unschädlich scheint es auf jeden Fall zu sein, denn Probleme hatte ich bisher wirklich GAR keine.

P.S. Mit der billigen alternative die ich aufzeige, sollte hoffentlich klar sein, das ich nicht von Easy Life gesponsert werde und dieser Beitrag wirklich meine Erfahrung zeigt ;) Nicht das falsche Vermutungen aufkommen

Achja, manche trinken auch eine Zeolithlösung (bitte nicht das EasyLife keine Ahnung was da sonst noch drinnen ist), soll wohl auch für den Körper gut sein (entgiften), bisher konnte ich mich dazu (noch) nicht durchringen ;)

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 09.02.2015 19:39, insgesamt 9-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Malo » 09.02.2015 19:27

Hi
egal obs was bringt oder nicht, schaden kanns ja auch nicht. Ich warte jetzt einfach mal ab, mich treibt ja nichts, die Einlaufphase läuft ja sowieso noch und wird dadurch ja auch nicht negativ beeinflusst. Ja zu mir nehmen würde ich das Zeug warscheinlich auch nicht :mad:

Gruß
Matze
Benutzeravatar
Malo
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2015 07:47
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon eumel6 » 10.02.2015 15:32

Hi,

vielleicht mal bei Gelegenheit einen kleinen Versuch starten. Sand waschen und dann das Schmutzwasser in 2 Gläser geben und in eines easy lve dazu oder Zeolith so ich irgendwo das Zeug in der Wohnung versteckt habe.
Andere Randbemerkung: Easy live adsorbiert Ammonium. Theoretisch in der Einlaufphase kontraproduktiv, da Ammonium für den Aufbau einer florierenden Bakterienflora am Anfang benötigt wird.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Sehr milchiges Wasser in der Einlaufphase

Beitragvon Malo » 15.03.2015 17:53

Das Problem Milchbrühe hat sich fast von selbst gelöst. Nach ein zwei Wasserwechseln wurde es klar und ich verwende jetzt Filtervlies, zu mindest noch die nächsten Wochen denn, beim Bodengrund absaugen wird immer wieder sehr viel aufgewirbelt, wass dann am nächsten Tag weg ist.

Gruß
Matze
Benutzeravatar
Malo
Larve
Larve
 
Beiträge: 20
Registriert: 05.02.2015 07:47
Wohnort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<