Schwimmblase defekt ??

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Schwimmblase defekt ??

Beitragvon CapitainHuck » 24.01.2016 20:21

Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit Fischen die an der Schwimmblase erkrankt sind ?
Ich fürchte mein Wabenschilderwels ist an der Schwimmblase erkrankt !
Er kann sich nicht mehr auf den Boden setzten / liegen ohne das sein Hinterteil auftreibt ! Gibt es etwas dagegen ? Was könnte ich für meinen Wels tun ?
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Schwimmblase defekt ??

Beitragvon jsc0852 » 24.01.2016 22:43

Moin,

bist du sicher, dass das ein Problem der Schwimmblase ist?
Eigentlich müsste der Betroffene Fisch dann eher mit dem Vorderkörper auftreiben und nicht mit dem Hinterleib.
Probleme werden mit der Blase entstehen öfters durch Parasiten oder einfach durch Unterkühlung, sprich dem Wels ist am Boden evtl. zu kalt. Dann entzündet sich die Blase und kommt zu ungleichmäßigen schwimmen oder eigenartiger Schwimmhaltung.
Hast du den Wels schon mal näher betrachtet? Könnte sich ggf. auch um eine Entzündung des Afters oder einer andere Verletzung oder Parasitenbefall am Hinterleib handeln.

Ich würde den Wels rausnehmen und in ein Quarantänebecken ohne Deko (außer ner Höhle) setzen. Da kannst du ihn auch genauer untersuchen und ggf. Fotografieren.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Schwimmblase defekt ??

Beitragvon CapitainHuck » 25.01.2016 08:25

Moin,
werde das gleich mal in Angriff nehmen, dazu muss ich erst mal das Quarantänebecken leer fischen und die Jungfische verteilen. Fotos folgen dann auch !



Hallo !

So das Quarantänebecken ist schon mal leer geräumt und kann bei Bedarf sofort zum Einsatz kommen. Aber außer das ich den Wels separiere, was kann ich noch machen ? Soll ich ihn mit Medikamenten wie z.B, ESHA 2000 behandeln ?

Anbei ein paar Bilder, auf dem einen sieht man gut das er sich an dem Stein festsaugt damit er unten bleibt.
Die anderen Bilder zeigen wie er sich kopfüber an der Scheibe festsaugt und den Schwanz umknickt um den Auftrieb entgegen zu wirken. Bin beunruhigt weiß nicht was ich für ihn tun kann ??



Sorry die Bilder sollten eigentlich hochkant sein ?! aber iwie mach das Forum da nicht mit ??!!







Jemand eine Idee ? einen Tipp ?
Zuletzt geändert von CapitainHuck am 25.01.2016 17:29, insgesamt 4-mal geändert.
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Schwimmblase defekt ??

Beitragvon CapitainHuck » 28.01.2016 12:59

Neustes Update !

Der Wabenschilderwels war nun drei Tage im Quarantänebecken, Da ich nicht wusste was ich sonst für ihn tun kann habe ich ihn eine drei Tage Kur mit Esha 2000 verabreicht. Am zweiten Tag war eine deutliche Besserung eingetreten, er lag flach wie eine Flunder auf dem Boden und hat seit dem keinen Auftrieb mehr. Wenn er sich an der Scheibe festsaugt dann auch nicht mehr kopfüber sondern wieder so wie es sich gehört.
Scheint erst mal alles wieder in Ordnung zu sein. Er ist also aus der Quarantäne entlassen und dreht wieder seine Runden im großen Becken. Habe ihn jetzt natürlich öfter im Auge als normal !
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<