Schmetterlingsbuntbarsch große Beule am Kopf & Kleinigkeiten

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Schmetterlingsbuntbarsch große Beule am Kopf & Kleinigkeiten

Beitragvon Celina3101 » 16.01.2016 15:59

Bitte fülle diese Vorlage aus, damit man dir bei deinem Problem besser helfen kann:

Aquariumgröße bitte Maße und nicht nur Liter: Juwel, 120lieter
Kompletter Besatz:
- 2 Skalare
- 3 Schwertträger
- 2 Guppys (der Rest leider eingegangen..)
- 5 Metallpanzerwelze
- 1 Antennenwelz
- 2 Schmetterlingsbuntbarsche
Wie lange sind die Tiere bereits im Aquarium: Betroffene Tiere: 1 Woche
Wie lang läuft das Becken schon: 4 Monate
Was wird/wurde dem Wasser zugegeben (Dünger, Medikamente, Wasseraufbereiter, Baktieren, etc): CO2 Plus , omnipur S (Sera)
Denke bitte auch daran, ein Foto deines kompletten Aquariums und ein oder mehrere Fotos des Problemes hochzuladen. Klicke dazu unten auf Dateianhang hochladen!

Genaue Beschreibung deines Problemes:
Ich habe mir Montag 2 Schmetterlingsbuntbarsche aus Kiel geholt. Nach einer knappen Woche habe ich bei dem einen eine große weiße Beule am Kopf entdeckt.
In der Wunde sind 3 weiße Punkte zu erkennen (sieht man leider auf den Fotos nicht).
An sich sind keine auffälligen Verhaltensanzeichen zu erkennen.


Zudem finde ich an meinem neuen Skalar, welcher zusammen mit den Schmetterlingsbuntbarschen geholt wurde, auffällig das die obere Flosse einwenig rot verfärbt ist.. hat das auch einen bestimmten Grund ?

Außerdem habe ich braun Algen die sich groß verbreiten.. Was kann ich dagegen tun?

Ich habe einfach mal eine Menge Bilder in den Anhang gehängt..

Ich hoffe mir kann einer helfen.
LG
Dateianhänge
Ebenfalls Schmetterlingsbuntbarsch (drei weiße Punkte in der Wunde sieht man leider nicht)
Aquarium
Ebenfalls Schmetterlingsbuntbarsch (drei weiße Punkte in der Wunde sieht man leider nicht)
Schmetterlingsbuntbarsch mit weißer Beule (drei weiße Punkte in der Wunde sieht man leider nicht)
Skalar mit Roter Rückenflosse?
Celina3101
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.01.2016 15:14
Wohnort: Rendsburg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Schmetterlingsbuntbarsch große Beule am Kopf & Kleinigke

Beitragvon eumel6 » 16.01.2016 16:28

Hallo Celina,

willkommen bei den Freaks. Du deckst uns ja gleich mit Fragen und Problemen ein.
Hm ein besonderer Freak von Krankheiten bin ich nicht.
Dein Schmetterlingsbuntbarsch
Das könnten Parasiten sein. Welche - im Moment bei mir Ratlosigkeit.
Dein Skalar
Die Rückenflosse kommt mir abgeknabbert vor. Nicht dass hier bakterielle Flossenfäule vorliegt und beim Flossenstrahl eine bakterielle Entzündung
Gegenmaßnahmen: den allgemeinen Heilvoodoo - häufigere Wasserwechsel, Seemandelbaumblätter
Empfehlung öfters Lebendfutter zu füttern - konkret weiße Mückenlarven

Zu deinen anderen Baustellen später

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Schmetterlingsbuntbarsch große Beule am Kopf & Kleinigke

Beitragvon jsc0852 » 16.01.2016 19:26

Moin Celina,

auch von meiner Seite erstmal willkommen hier.

Was Deine Schmetterlingsbuntbarsche betrifft, würde ich auf Grund des Fotos und ausgehend von Deiner Beschreibung auf die Lochkrankheit tippen.Weitere Infos zu der Krankheit siehe hier http://www.drta-archiv.de/wiki/pmwiki.php/DiagnoseKrankheiten/Lochkrankheit.

Dein Skalar sieht mir nicht angefressen aus und auch die Filmamente an den Flossen sind vorhanden. Ich vermute, dass die rote Färbung entweder durch die Beleuchtung hervorgerufen wird oder das es eine Färbung, hervorgerufen durch das Futter oder durch Medikamente beim Händler, ist. Weiterhin könnte es sich auch um eine natürliche Färbung handeln. Dein Skalar ist ja keine Wildform/-färbung sondern eine Zuchtform. Dabei wird ja mit unterschiedlichen Formen und Farben gezüchtet um ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen. Könnte also sein, dass bei deinem Exemplar mal ein sogen. Koi-Skalar mit eingekreuzt wurde und sich dessen Erbgut jetzt stellenweise bemerkbar macht.

Du weisst aber schon, dass Dein Becken auf Dauer nicht für die Haltung von Skalaren ausgelegt ist, oder?
Zuletzt geändert von jsc0852 am 17.01.2016 04:00, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Schmetterlingsbuntbarsch große Beule am Kopf & Kleinigke

Beitragvon Celina3101 » 17.01.2016 12:23

Huhu,
Danke für eure Antworten.
Das mit der Lochkrankheit scheint sich zu bewahrheiten.
Hab gestern ein breitband Heilmittel geholt, Seemandelbaumblätter und frostfutter. Bin guter Hoffnung jetzt alles wieder in den Griff zu bekommen.

Meinst du, weil diese später zu groß sind für das kleine Becken?

Liebe grüße ebenfalls aus dem Norden
Zuletzt geändert von Celina3101 am 17.01.2016 17:04, insgesamt 2-mal geändert.
Celina3101
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 16.01.2016 15:14
Wohnort: Rendsburg
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<