Roter Amerikanischer Sumpfkrebs

Alles zu Garnelen und Krebsen sowie sonstigen Wirbellosen Tieren
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Roter Amerikanischer Sumpfkrebs

Beitragvon Dieter31 » 21.07.2015 22:49

Hallo erst mal.
Also, ich heiße Dieter und bin ein absoluter Neuling.

Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen

Ich habe schon einige Fische wie Mollys, Platys, Guppys, 4 Goldantennenwelse
und 3 Welse wo ich nicht weiß wie die genau heißen (sehen aus wie kleine Haifische mit eine weißen Linie vorne an den Flossen).

Ich habe vor 2 Tagen von Privat 3 Goldantennenwelse albinos (daher jetzt 4) und 3 Rote Amerikanische Sumpfkebse gekauft.

Jetzt sind 2 Krebse plötzlich verstorben. Einer schon am ersten Tag, der andere heute. Sie waren beim Kauf schon ca. 5 cm groß.
(hatten sie vielleicht zuviel Stress)

Ich habe ein 200 Liter Eckaquariumbecken mit einem Eheim 2073 Filter, einige Pflanzen und die Wasserwerte sind laut Test in Ordnung.

Entschuldigt das Ich soviel schreibe, aber ich bin ziemlich Verzweifelt und weiß einfach nicht weiter.

Vielleicht weiß ja jemand etwas über die Roten Amerikanischen Sumpfkrebse und kann mir ein paar Tipps geben.

Ich danke auf jeden Fall jetzt schon einmal.

lg Dieter
Dieter31
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2015 22:02
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Roter Amerikanischer Sumpfkrebs

Beitragvon fordghc » 21.07.2015 23:25

Hy Dieter,

Bitte gib mal die Wasserwerte durch, mit "ww ist ok" lässt sich nicht soviel anfangen, vielleicht sind sie doch nicht so ok ;)
Ansonsten Transportstress kann natürlich sein oder vielleicht falsch eingesetzt?

Liebe Grüße

Jens



Es kann natürlich auch sein das sie bereits bei deinem Verkäufer nicht ganz gesund waren :/
Zuletzt geändert von fordghc am 21.07.2015 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
fordghc
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 127
Registriert: 22.04.2015 10:45
Hat sich bedankt: 18 mal
erhaltene Bedankungen: 4 mal

Re: Roter Amerikanischer Sumpfkrebs

Beitragvon Elly84 » 22.07.2015 08:54

Guten Morgen Dieter,

Dieter31 hat geschrieben:3 Welse wo ich nicht weiß wie die genau heißen (sehen aus wie kleine Haifische mit eine weißen Linie vorne an den Flossen)


klingt nach einer Fiederbartwelsart oder Engelswels. Hat er vorne lange weiße Fühler und ist ziemlich weiß?

Zu Deinen Krebsen:

a) kann wirklich stressbedigt sein.
b) waren sehr schwach und das neue Wasser hat bei ihnen einen Schock ausgelöst. Ist mir bei meinen Agassiz auch passiert. Kaum eingesetzt, waren sie binnen 5 Tagen tot. Direkt bei der Fischhandlung angerufen und mitgeteilt, sodass ich bald Ersatz bekomme. Grund war wohl, dass die Agassiz sehr empfindlich auf die Veränderung des Wasser reagieren. Da mein Aqua nicht dieselben Werte hat wie es das Verkaufsbecken hatte,sind sie mir verstorben (auch wenn ich sie vorher akklimatisiert habe).

Weißt Du unter welchen Bedingungen der Vorgänger sie gehalten hat?

Ich würde Deinen Verkäufer kontaktieren und ihm dies mitteilen.

Liebe Grüße,
Elly
Benutzeravatar
Elly84
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 119
Registriert: 12.05.2015 17:05
Hat sich bedankt: 17 mal
erhaltene Bedankungen: 11 mal


Zurück zu Wirbellose

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<