Rennbecken und Besatz

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Rennbecken und Besatz

Beitragvon Steffi1986 » 30.03.2016 23:33

Hallo alle Miteinander!
Bin neu hier und wie viele hab ich mich angemeldet weil ich einfach keine passende Antwort auf meine Frage finde... ich bin übrigens die Steffi ;)
Ich hatte vor mehreren Jahren Aquarien und hab jetzt nach dem Umzug wo der Platz da ist wieder angefangen. Ein 112l steht schon seit ein paar Wochen...
Sorry das ich mich hier kurz vorstelle aber zwei Themen wollte ich deshalb nicht auf machen.

Ich liebe Welse... und deshalb möchte ich ein Rennbecken gestalten. Ich hab mir folgende Maße ausgesucht 180x40x40 oder 180x50x40cm. Weiß noch nicht, sind zwar nur 10cm aber ich möchte auf jeden Fall einen Bach-Charakter...
Hauptsächlich möchte ich Engelswelse darin halten und da ich weiß das die etwas speziell sind wollte ich euch mal fragen was ihr davon haltet...
Möchte eventuell noch einen großen Wels dazu... hatte damals in meinen 430l ein Wabenschilderwels ob der sich darin wohl fühlen würde? Bin etwas eingerostet...
Dazu dachte ich mir eine größere Barbenart die Strömung gern hat und davon ein Schwarm... Malababärbling hatte ich und Strömung fanden die ganz toll... das weiß ich noch...
Über Hilfe wäre ich euch dankbar... LG Steffi
Steffi1986
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2016 23:02
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon jsc0852 » 31.03.2016 04:58

Moin und willkommen hier im Forum,

Nunja, die 10cm mehr bedeuten schon da. 100l mehr Beckeninhalt, von daher würde ich die größere Version nehmen.
Allerdings würde ich vom Wabenschilderwels abraten, der wird deutlich zu groß für das Becken.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon Christian » 31.03.2016 07:37

hi

wenn du ein großes Becken hast und Welse magst, schau dich mal im Bereich Pseudacanthicus um. Da gibt es echt ein paar tolle Tiere bei entsprechender Beckengröße sind sie auch relativ gut haltbar.

Alternativ noch Panaque, das sind aber richtige Holzraspler, was man so hört kommen die meisten Filter da nur schwer hinterher und man hat ständig Holzzeug im Becken rumfliegen ;) Wenn dich das nicht stört auch eine tolle Welsart. Gerade bei deiner Beckengröße sind da auch etwas andere als die Standart Peckoltia/Hypancistrus/Ancistrus Arten möglich :)

Und ja, ich würd auch 180x50x40 nehmen, wenn es geht vielleicht noch breiter (also tief, nach hinten gehend), schadet nie :) Höhe ist da weniger entscheident ;)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 31.03.2016 07:38, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon Steffi1986 » 31.03.2016 08:11

Hi und danke für eure Antworten!

Ich denke auch das ein Wabenschilderwels wohl zu groß wird... bei uns hier im Kölle Zoo haben sie welche in dem großen Schaubecken aber toll sind die schon. Ich werd mal den Aquariumbauer anschreiben und mir noch mal ein paar Preisinfos holen... und dann mal schauen muss ja auch bezahlbar und für den Boden tragbar bleiben :happy: und wie schon geschrieben will ich auf alle Fälle ein Bachabschnitt imitieren

Das Problem bei den meisten L Welsen besteht darin das die super schwer zu bekommen sind... ich denke das sicherste ist es die Zoogeschäfte abzuklappern, aufschreiben was die so haben und dann zu recherchieren welcher passt und dann welcher am besten gefällt.
Aber so zwischen 20 und 30 cm soll er schon haben :fish:

Habt ihr noch ein paar Tipps bezüglich des Bodengrunds. Möglicher Schwarmfisch der möglichst nicht gefressen wird. Beleuchtung... würde es gerne offen gestalten. Was würdet ihr für ne Pumpe nehmen?
Nächste Woche baue ich mit meinem Freund erst mal den Unterschrank und bis dahin muss ich mir mit der Größe sicher sein aber ihr habt recht besser etwas tiefer... Höhe brauch ich keine gibt eh kaum Fische die mir für den oberen Bereich zusagen

LG Steffanie
Steffi1986
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2016 23:02
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon CapitainHuck » 31.03.2016 08:38

Moin Steffi !

Ich bin auch totaler Wels - Fan und habe hier so einige Exemplare herumschwimmen.

Der Pimelodus pictus also Engelswels ist wirklich etwas speziell. Er ist dämmerungs / nachtaktiv, er wird als friedlich beschrieben, ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen das er sich aber an kleineren Fischen vergreift.
Welse sind in der Regel recht anspruchslos, sie fressen so ziemlich alles an handelsüblichen Lebend / Frost und Flockenfutter. Was die Wasserqualität angeht ist der Engelswels um einiges empfindlicher als seine Artgenossen.
Wenn hier die Parameter nicht stimmen ist er sehr anfällig für Parasiten und Krankheiten.
Anfänglich sind sie sehr scheu, legen das aber schnell ab wenn das Becken gut mit Verstecken struckturiert ist. dazu gehört auch eine leichte Strömung wie du ja schon weißt.
Im Umgang mit dem Wels musst du wissen das er einen spitzen Rückenflossenstachel besitzt, daran kann man sich leicht verletzen und damit kann er sich auch im Kescher sehr leicht sehr heftig verheddern.

Bei einem Becken von 360 Liter würde ich auch keinen Wabenschilderwels halten. Die Burschen werden 40 cm groß und je mehr Platz sie haben desto aktiver sind sie. Ich kann das gut an meinem beobachten der bei 900 Liter kaum mal länger als ein paar Minuten verharrt und dann wieder durch das Becken streift. Wenn du gar nicht dir Finger davon lassen kannst, kann nimm einen kleinen und halte ihn bis er für das Becken zu groß wird, das dauert ja ein paar Jahre, allerdings hast du dann halt aktuell keinen großen Wels sondern einen der mal groß wird !

Zu den Barben kann ich dir leider gar keine Auskünfte geben.
Viele Grüße Andy.
Benutzeravatar
CapitainHuck
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 149
Registriert: 23.11.2015 02:30
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 22 mal
erhaltene Bedankungen: 19 mal

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon Steffi1986 » 01.04.2016 20:44

Hallo! Mein Projekt nimmt in der Theorie langsam Gestalt an :happy:

Also mein Plan:
Aquarium wird eine Größe von 180x60x40 bekommen... richtig genial wie ich finde!
Untergrund wird feiner Flusskies rein kommen
Viele große runde Flusssteine, Wurzeln und Hölen
Pflanzen natürlich aber nicht in Massen... wird ja ein Bachlauf

Jetzt zum geplanten Besatz
8-10 Engelswelse
4-6 L137 "Red Bruno"
15-20 Denisonii Barben

Temperatur ist geplant so bei 22-25 Grad
Wasserwerte sind bei uns im mittleren Bereich... muss ich dann mal messen und dementsprechend eventuell Filter anders bestücken
Ich denke ich werde eine Strömungspumpe mit einbauen aber natürlich so das auch ruhigere Stellen bleiben.

Was habt ihr für eine Beleuchtung T5 oder T8 oder komplett LED?
Wenn ich mich richtig erinnere kann man Kalk in Steinen mit Essig Essenz nachweisen, oder?

Gruß Steffanie
Steffi1986
Larve
Larve
 
Beiträge: 3
Registriert: 30.03.2016 23:02
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Rennbecken und Besatz

Beitragvon Hagen » 01.04.2016 22:45

Hallo, ich finde deine Idee echt genial.
Hatte vor ein paar Wochen den selben Gedanken in die Tat umgesetzt und freue mich sehr zu lesen, dass es auch andere gibt, die zur Abwechslung ein Fliessgewasser "nachbauen". Bin noch nicht ganz fertig, da ich noch ein paar kleine Kieselsteine auf den Grund bringen will und überlege ob ich um alles abzurunden noch heimische Fische wie zB. den Bachsaibling oder die Äsche als Hauptbesatz wähle. Wobei ich nicht weiß wie diesse mit den Haibarben und Welsen harmonieren.
So genug getextet ist schließlich dein Post war nur so angetan davon.
Hier noch ein kleinen Bild meiner Umsetzung. Würde mich freuen wenn wir von dir auch eines sehen sobald du fertig bist. Lg Hagen
Dateianhänge
Hagen
Larve
Larve
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.02.2016 22:18
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<