Rädertierchen?

Alles was rund um die Aquaristik in kein anderes Forum passt, kann hier gepostet werden
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Rädertierchen?

Beitragvon Jantje » 25.06.2016 14:44


Hallo,
Vielleicht kann mir jemand bei der Identifizierung dieses Tierchens helfen. Ich habe es beim Sortieren von Perlhuhnbärblingeiern zufällig unterm Mikroskop entdeckt. Es klebt an einem der Eier und ist geschätzte 500mikrometer groß. Kann jemand meinwn Verdacht "Rädertierchen" bestätigen? Dem Laich sollte es nix anhaben können, oder? Zur Sicherheit habe ich das Ei erstmal isoliert.
Gruß, Jantje
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon eumel6 » 25.06.2016 15:13

Hallo Jantje,

ich würde zuerst einmal Rädertierchen verneinen. Zu wenig Strukturen im Innern und oben, wo ich den Mund vermuten würde, sieht es mir auch nicht danach aus.
Mit einem alternativen Plan kann ich auch nicht aushelfen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon Jantje » 25.06.2016 15:35

Danke . Vielleicht doch ein Facehugger?
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon eumel6 » 25.06.2016 16:28

Hi,

was ist ein facehugger?
Vielleicht ein Moosblättchen mit Bewuchs - hm bei Gelegenheit mir auch mal den Mundapparat von Rädertierchen ansehen und wie dort die einzelnen Teile benannt sind.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon Jantje » 25.06.2016 18:09

Hi Jo,
Es handelt sich tatsächlich um ein Moosblättchen. An dem ausgefransten "bewimperten" Ende befinden sich Glockentierchen, deren Bewegungen mir gestern schlagende Wimpern vorgetäuscht haben. Heute wo es anders zu liegen kam sah es auch eindeutig wie ein Blättchen aus, bei grösserer Vergrösserung konnte ich dann die Glockentierchen sehen.

Danke,
Jantje

P.S. Facehugger sind Aliens aus dem Film "Alien" , die dem Opfer ins Gesicht springen und es mit ihrer Larve infizieren.
Zuletzt geändert von Jantje am 25.06.2016 18:11, insgesamt 1-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon eumel6 » 25.06.2016 19:15

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon jsc0852 » 28.06.2016 20:25

Moin Jantje und Jo,

mal Offtopic, ich finde es faszinierend, was teilweise für mikroskopische Fotos veröffentlicht werden.
Jetzt habe ich mich mal (ok, schon etwas her) erkundigt, was den so ein Mikroskop mit anständiger Vergrößerung (auch hier habe ich keine Ahnung was gut wäre) kostet.
Der Preis incl. Beleuchtung, irgendeiner Zusatzbeleuchtung fürs Fotografieren und einem Adapter für eine Kamera lag knapp über 1000 €. Kurz Luft geschnappt und raus.
Habt ihr auch dieses Equipment oder gibt es da günstigere Lösungen? Habe mal was von einem Mikroskop mit Fotofunktion und PC-Anschluß gelesen, aber da sollen die Bilder "grottig" sein.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 28.06.2016 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Rädertierchen?

Beitragvon eumel6 » 28.06.2016 23:18

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon Jantje » 28.06.2016 23:46

Hi,
hab keine teure Ausrüstung. Das teuerste ist wohl das Handy (HTC one M7), mit dem ich die Bilder gemacht habe. Mit dem Handy ist es viel einfacher. ins Okular zu fotografieren, einfach weil die Linse viel kleiner ist. Man braucht das Handy nur mit etwas Abstand vie das Okular zu halten. Es braucht etwas Geduld um den richtigen Blickwinkel zu finden, kein Adapter ist notwendig. Das Mikroskop ist ein einfaches Schülermodell (Bresser Biolux STL) für ca 50euro. Keine spezielle Beleuchtung (hat ne einfache Glühbirne). Reicht dicke für Aquarianerzwecke. Bei den Glockentierchen stösst es an seine Grenzen. Ungeeignet für Mikrobiologie (Bakterien/Pilze). Hab auch eine ältere billige Okularkamera, ist aber unbrauchbar da es keinen Treiber mehr dafür gibt. Die Auflösung war nicht so gut, gibt es heute sicher bessere Modelle für den gleichen Preis. Ehrlichgesagt würde ich das Geld eher in ein smartphone mit anständiger Kamera investieren.
LG Jantje
Zuletzt geändert von Jantje am 29.06.2016 00:03, insgesamt 3-mal geändert.
Jantje
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 50
Registriert: 01.02.2016 11:42
Hat sich bedankt: 5 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Rädertierchen?

Beitragvon eumel6 » 29.06.2016 15:44

Hallo,

also ich habe/hatte auch ein Biolux mit Okularkamera. Nach Absturz meiner Festplatte kranke ich daran, dass ich zwar den Treiber gefunden habe, aber nicht mehr das Programm für Standfotos habe.
Kostenpunkt waren ca. 70€
Naj Bildqualität - bisschen wenig Pixel und Tiefenschärfe
Bild

Bild

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<