Problem mit Dennerle Evolution Space...

Der Filter filtert nicht mehr? Heizstab heizt nicht mehr? Du bastelst gerne? Hier bist du richtig für deine Technikfragen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Problem mit Dennerle Evolution Space...

Beitragvon Diver9 » 29.08.2016 19:33

Hallo Aqarianer,
Habe mir seit kurzem eine Dennerle co2 Anlage Evolution Space gekauft und folgendes Problem damit:
Die Blasenzahl ist bei vollkommen geschlossenem Drukmindererventil immer noch viel zu hoch.
Kann die Blasenzahl nicht unter etwa 130-150 die Minute einstellen.
Laut Bedienungsanleitung könne man wohl am Nadelventil eine Feineinstellung vornehmen...
Eineverringerung der Blasenzahl müsste demnach nach leichtem rausdrehen zu erzielen sein...
Ist dem so, und hat jemand von euch schon so seine Erfahrungen mit dieser Gerätschaft?
Will nämlich nix kaput reparieren oder verschlimmbessern.
Thanks für eure Erfahrungswerte.
Gruß Joerg
Diver9
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.08.2016 19:24
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Problem mit Dennerle Evolution Space...

Beitragvon jsc0852 » 29.08.2016 19:50

Moin,

da vermute ich mal einen Garantiefall. Scheinbar ist das Druckventil und/oder Nadelventil zur Regulierung der Blasenzahl verklemmt.
Jetzt hast du 2 Alternativen.

1. Umtausch, da ich vermute das noch Garantie vorhanden ist. Ich würde also versuchen, nur den Druckminderer mit dem Ventil zu tauschen. Einfach mal mit dem Händler besprechen, bevor du die ganze Anlage abbaust.
2. Ein beherzter Schlag mit dem Gummihammer auf das Ventil. Evtl., wenn diese dadurch gelöst. Wenn Spuren des Schlages sichtbar sind ist die Garantie leider futsch

EDIT: Ich hoffe nicht, dass du dein Becken (es sei denn du hast die entsprechende Größe) mit der Blasenzahl 130+ betreibst. Damit kannst du deinen Fischbestand gefährden.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 29.08.2016 19:55, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Problem mit Dennerle Evolution Space...

Beitragvon Diver9 » 29.08.2016 21:37

Danke Jörn für deinen post zu meiner Frage.
Leider habe ich die Anlage gebraucht gekauft und eh keine Garantie mehr.
Vielleicht hat das ja auch sein Gutes und ich kann mich einfach mal versuchen...
Und nein, derzeit nicht in Dauerbetrieb, die Blasenzahl sind für mein Nano definitiv zu viel ;-)
Naja, mal sehen ob ich mit Schraubendreher und Hämmerchen was ausrichten kann.
Diver9
Larve
Larve
 
Beiträge: 2
Registriert: 29.08.2016 19:24
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal


Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<