Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 29.08.2015 19:03

Hallo zusammen !

Heute hab ich die Jungfische nochmals umgesetzt, und zwar in 2 Ablaichbecken für Lebendgebärende. Jetzt haben sie noch mehr Wasservolumen. Ich hätte nicht gedacht das die Besatzdichte einen Einfluß auf das Wachstum hat, aber man kann es sehen, da in den vorherigen Töpfchen unterschiedliche Mengen an Fischen war. Hoffentlich klappt es mit den füttern auch so wie in den Töpfchen. Ich werde mal beobachten ob von den Artemia viel verloren geht sonst muss ich mir was anderes einfallen lassen. Außerdem hab ich in jedes Becken noch eine Posthornschnecke drin, der Ordnung halber.

Bis dann
Peter :wink:
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 01.09.2015 19:29

Hallo zusammen !

Die Sache mit den Ablaichkästen klappt gut. Jetzt kann man das wachsen besser verfolgen. Bei einigen kann man auch schon ein verfärben der Rückenflosse erkennen bzw. der schwarze Streifen darin. Die einen sind etwas weiter die anderen noch nicht so.

Gefüttert wird min. 3 mal am tag. Ich gebe auch schon klein geriebenes Flockenfutter hinzu. Es wird zwar wieder ausgespuckt aber ein Teil werden sie sicher auch fressen. Werde es auf jeden fall weiter anbieten.
Zu den Elterntieren : Ich glaube nicht das der Sternflecksalmler im Gemeinschaftsbecken ablaicht , weil mein Weibchen seit dem ablaichen dieser Jungen noch nicht wieder dünner vom Umfang geworden ist. Obwohl die Bedinnungen im Gb ja viel günstiger sind. Aber anscheinend nicht die Vorraussetzungen. Wenn ich sie jetzt nochmal ansetzen würde, wäre bestimmt wieder alles verpilzt.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon eumel6 » 02.09.2015 16:51

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 02.09.2015 19:58

Hallo Jo !

Das mit der Besatzdichte wird sich jetzt ständig ändern. Die Jungen wachsen recht gut, zwar unterschiedlich, aber......Man kann sogar schon Revieransprüche erkennen. Ich denke mal es wird immer unterschiede geben ,da sie ja auch unterschiedlich geschlüpft sind. Bis zu einer gewissen Größe zumindest.

Kennst du irgentwelche Regeln oder pie mal Daumen was die Besatzdichte angeht ? womit ich die von Jungfischen meine. Ich habe da noch keine Erfahrungen. Man merkt nur das sie wachsen und Revierkämpfe gibt es immer, selbst bei den Großen. Einen Behälter werde ich morgen noch einmal aufteilen, weil dort etwas mehr drin sind. Dann werde ich erst mal weiter sehen. Für ein eigenes Becken halte ich es noch zu früh, zumal ich dann bedenken beim füttern habe.

Bis dann
Peter :winken:
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon eumel6 » 02.09.2015 21:49

Zuletzt geändert von eumel6 am 02.09.2015 21:53, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 03.09.2015 19:41

Hallo zusammen !

Ja ich gehe mal von einer Verpilzung wegen überständigen Laich aus, da das Weibchen seit min. 2 1/2 Wochen ihr aussehen nicht verändert hat. Immer wohl gerundet.
Zur Besatzdichte: Ich habe die Jungen jetzt auf 3 Behältnisse aufgeteilt. Jetzt ist zumindest optisch und vom Gefühl her erst mal genug Platz. Die Fütterung ist auch gewährleistet.
Dann hab ich nochmal eine Frage zu den Jungfischen. Wenige schwimmen nicht richtig oder stehen nicht richtig im Wasser. Andere zappeln senkrecht im Wasser und sacken immer ab. Berappeln die sich noch oder sollte man solche Tiere nicht schon eher aussortieren ?

Zu dem Video von pel: Ich fand es sehr interessant mal einen Einblick in so eine Zucht zu bekommen. Das sind schon andere Dimensionen. Das waren ja glaub ich Welse und dazu noch recht groß. Ich denke mal bei kleineren Fischen ist der Aufwand größer. Wie dem auch sei, interessant war es trotzdem.

Dann habe ich nochmal eine Frage zum Wasser. Da ich über Torf filtere habe ich gelesen das man den PH wert nicht richtig ermitteln kann. Ich mache die Messungen immer mit einem Tröpfchentest. Wie genau ist den jetzt der Test. Wenn ich jetzt einen Streifentest mache ist es doch sicher das selbe oder ?

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon eumel6 » 06.09.2015 17:47

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon pel » 06.09.2015 21:23

Hallo,

Um das Thema Artemia noch mal auf zu greifen. Mit denen habe ich ganz gute Erfahrungen gemacht.
http://aquakultur-genzel.de/shop_content.php?coID=202
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 07.09.2015 19:47

Hallo zusammen !

Da mein Beitrag von gestern verschwunden ist schreibe ich heute das ganze ungefähr nochmal.
pel ,danke für den Link aber das ist im Moment noch ne Nummer zu groß für mich aber habe die Seite zu meinen Favoriten geordnet.

Das mit dem überständigen Laich hat sich erledigt und das Weibchen ist wieder schlank wie eine Tanne. Ich werde die Sternflecksalmler erst mal aufziehen und dann mal eine andere Salmlerart versuchen. Vlt. auch schon eher. Aber noch sind sie nicht groß und es kann noch einiges passieren. Solange mir die Artemia nicht ausgehen sollte nichts schief gehen.
Bis auf geringe Größenunterschiede entwickelt sich die Brut für mein Verständniß normal.

Bis dann
Peter :winken:
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Pristella maxillaris / Sternflecksalmler

Beitragvon Wolkentreiber » 11.09.2015 19:23

Hallo zusammen !

Heute Nachmittag habe ich die Jungfische aus den Ablaichkästen in ein 40x25x25er Becken mit Heizung und Luftfilter umgesetzt. Die Revierkämpfe hatten doch überhand genommen und den Stress wollte ich ihnen nicht weiter antun. Jetzt ist Ruhe. Ich bin mal gespannt wie es mit dem füttern klappt. Das passiert immer noch mit Artemia und feingeriebenen Flockenfutter.

Großartig aussortiert hab ich noch nicht was Mißbildungen und Größe angeht. Das Becken ist übrigens nicht "steril" sondern mit Pflanzen, Bodengrund und natürlich Schnecken. Es wird sowieso nicht das letzte Becken sein, in das sie kommen.

Bis bald
Peter :winken:
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<