Ernährung von Panzerwelsen

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon eumel6 » 21.12.2017 17:51

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon Wolkentreiber » 23.12.2017 00:11

Hallo
Was ist ein Panzerwerls (Wurde ich auch schon belehrt). Ich hoffe es von dem Kern zubekommen.

Ich habe einen Fisch der iaussueh twie ein Wels und er zieht ab . Es stimmt . Ich denke auch das er zuwenig zum Mampen bekommt da er ein Bodenfresser ist.

Warum soll ich den Fisch halten

Hehe ich hab Gubbiys (egal wie es geschrieben wird (Platin schneidet man nur schwer )

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 206
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon eumel6 » 24.12.2017 18:24

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon Blaubeerblau1 » 25.12.2017 11:22

Hallo an Alle,

Peter, ich glaube, Du provozierst auch schon mal gerne mit ein paar Worten oder Sätzen!? Ist ja nicht weiter dramatisch. Ob ein Fisch interessant erscheint, liegt im Auge des Betrachters. Für mich sind Welse, aus verschiedenen Gründen, interessante Fische innerhalb der Aquaristik.

Soso, Du hast einen Fisch und kennst seinen Namen nicht! Wie redest Du den denn an? Vielleicht zieht er deshalb ab...ne Show oder so. Wenn der fasten muss liegt das an Dir. Nicht das der noch zum Knurrhahn wird vor lauter Hunger. Gib ihm, was er braucht. Belehren will ich Dich hier nicht, weil ich das nicht kann. Dafür weiß ich zuwenig, um dir etwas erzählen zu können. Da wir uns ja in der Aquaristik bewegen kann ich hier elegant den Bogen zu Deiner Bemerkung "Platin" spannen. Nimm CO2 und nen Festkörperlaser...Die Info habe ich natürlich ergoogelt...Naja, macht nix.

Vielleicht züchtest du doch irgendwann mal Welse.

Gruß
Dieter
Gruß
Dieter

Ich werde nie die Inbrunst verstehen, mit welcher Menschen eine Ansicht vortragen, die erstens nicht von ihnen stammt und zweitens ohnedies herrscht.
Blaubeerblau1
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 64
Registriert: 27.02.2017 13:48
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon eumel6 » 05.01.2018 00:20

eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon Heikow » 08.01.2018 10:45

Dateianhänge
Heikow
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2014 19:37
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon eumel6 » 09.01.2018 23:06

Zuletzt geändert von eumel6 am 10.01.2018 00:28, insgesamt 2-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon Heikow » 11.01.2018 09:05

Ich hab gestern wieder 200 Gramm frische Tubifex bekommen. Und da die Hälterung immer etwas Aufwand bedeutet, gibt es am Tag der Lieferung gleich ne ordentliche Portion. Wie sagt man so schön, so viel, wie binnen weniger Tage gefressen wird oder? Naja... jedenfalls war heute morgen noch überall reichlich Futter vorhanden. Meine Sandschicht in den Becken ist nur ca. 1 cm hoch, man sieht die Würmer also sehr gut. Sie leben noch und werden sicher noch ein paar Tage als Futterquelle dienen können. Insgesamt hab ich auf 8 Aquarien nun ungefähr die Hälfte des Futters verteilt. Den Rest gibt es am Wochenende.

Hier also mal meine Futtermenge. Fotos sind direkt nach der Fütterung gemacht. Im oberen Becken leben 2 Arten mit jeweils 10 Tieren, in den beiden anderen jeweils 10 bzw 11 Tiere.





Natürlich füttere ich solche Mengen nur bei Lebendfutter. Bei totem Futter hätte ich Bedenken bezüglich der Wasserqualität.
Heikow
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 23.06.2014 19:37
Hat sich bedankt: 1 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Ernährung von Panzerwelsen

Beitragvon eumel6 » 11.01.2018 18:56

Hallo Heiko,

schön, wenn du an eine solche Quelle herankommst - gab es vor Urzeiten ja auch mal in den Zooläden - die Tütchen sind ja für deine Horden unerschwinglich.
Schön, dass du dich auch nicht durch die Diskussionen zu Tubifex nicht abschrecken lässt, und sie verfütterst. Die Panzerwelse werden es sicher danken.
Die Tubifex sehen ja auch nicht wie Tschernobyl-Mutanten aus - nicht bleistiftstark und 3m lang. :) Und, wenn dann nachts das Wohnzimmer nicht in ein grünes Licht getaucht ist, ist alles ok.
Tubifex stehen ja unter Beschuss aufgrund ihrer Herkunft. Zumindest von Leuten, die noch keine Naturvorkommen gesehen haben. Es ist zwar richtig, dass sie in wüsten organisch belasteten Abwassergräben zu finden sind. Bei uns in uralter Zeit war ein dichtes Vorkommen im offenen Abwassergraben der Brauerei. Jeder Biertrinker weiß, dass so ein Abwasser Unmengen an Blei, Cadmium enthält, die für die Bierherstellung benötigt werden, und dadurch die Würmchen stark schwermetall belastet sind. Oder schreibe ich mal wieder nonsens? Hm woher kommen dann die Schadstoffverdächtigungen, speziell Schwermetalle für Tubifex?
Die Menge ist natürlich erheblich, die du reingetan hast. Logischerweise nicht zu schaffen, aber da die Tubifex im Aquarium überleben, kein Problem.
Bei Frostfutter würde es in die Hose gehen. Wie lange hält sich eigentlich Frostfutter im Aquarium? 3-4 Stunden?
Vielleicht ein paar Anmerkungen zum Fessverhalten und zur Verdauung.
Wieviel können Fische in einem Gang fressen?

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 11.01.2018 21:59, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1324
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

<