Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 07.03.2017 12:09

Hallo zusammen !
Die Vorgehensweise bei diesem Fisch ist wie beim P.innesi. Die Temperatur habe ich nur um 2 Grad erhöht aber ob es wirklich etwas ausmacht kann ich nicht sagen. Einen Unterschied bemerke ich in der Schlupfzeit und die Zeit bis zum Freischwimmen. Die ist bei den P.axelrodi doch erheblich länger. Insgesamt habe ich 4 Gelege, wovon ich 2 zusammen geschüttet hab, da sie nur einen Tag auseinander liegen. Das letzte Gelege ist gerade beim Freischwimmen. Und die Anzahl der Eier ist doch wesentlich geringer. Bestimmt nur 1/3 der von P.innesi. Es mag sich noch ändern wenn die Fische mal größer sind. Jetzt müssen sie nur noch wachsen.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 25.03.2017 17:16

Hallo zusammen !

Hier mal ein paar aktuelle Bilder. Die jungfische sind wieder umgezogen und sind nun im Gemeinschaftsbecken . Die Wasserumstellung ging problemlos.
Dateianhänge
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re:Vermehren/ Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 23.04.2017 18:52

Hallo zusammen !

Da ich ja wenig den Zufall überlasse, habe ich am Freitag noch einmal 3 Pärchen angesetzt. Die Bedienungen waren wieder wie oben schon beschrieben. Am Samstag hatten dann alle 3 Pärchen auch abgelaicht. In jedem Gelege waren auch Eier die nicht befruchtet oder überreif waren, aber es waren nicht sehr viele. Heute hab ich die Paare wieder zurück gesetzt und die Eier in einen Eisbecher zusammen geschüttet da sie ja am selben Tag .......Über die Anzahl kann ich noch nichts sagen da man sie nur sieht wenn sie sich bewegen.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon eumel6 » 23.04.2017 21:10

Hallo Peter,

sehr interessante Berichte.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, dann hast du bei 24°C ablaichen lassen? Und machst nicht so große Temperaturunterschiede wie immer in den Foren immer getönt wird bezüglich der Haltung von innesi und axelrodi.
Was fütterst du eigentlich als Erstnahnrung und ab dem wievielten Tag etwa schaffen die Larven Artemianauplien. Siebst du die Nauplien aus?

gruß jo

Die jungfische sind wieder umgezogen und sind nun im Gemeinschaftsbecken . Die Wasserumstellung ging problemlos.

Noch ein paar Fragen
Welche Leitfähigkeit hast du im Gemeinschaftsbecken? Wie machst du die Wasserumstellung?
Zuletzt geändert von eumel6 am 23.04.2017 21:41, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1177
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 24.04.2017 11:02

Hallo Jo !

Ja richtig ,die P.axelrodi lasse ich bei 24°C ablaichen und halte sie auch bei dieser Temperatur in einem Artbecken (30x20x20). Als Erstnahrung nehme ich von JBL Novo Baby. Da sind 3 verschiedene Futtergrößen drin. Die feinste ,also das erste Futter nehme ich nur bis sie Artemia nehmen. Danach füttere ich nur noch Artemia. Die zweite Größe nehme ich so ab 1 1/2 Monaten, wenn sie es schaffen und zwischen durch immer Artemia. Die Artemia schütte ich über ein Sieb ab. Also so das das Salzwasser weg ist. Dann spüle ich die Krebse zurück in Süßwasser, ziehe sie in eine Spritze und verfüttere sie. Ich meine ,es hat keine Woche gedauert, bis sie Artemia genommen haben. Also nach dem Freischwimmen. Man sollte sich auch so etwas mal aufschreiben .:)

Der Leitwert im Gemeinschaftsbecken beträgt im Moment 401.Da sie aber wieder umgezogen sind ,in eine Plastikwanne, die hat 667. In dieser Wanne sind 3 Ablaichbechen für Lebendgebärende wo die Jungen drin sind. Vorher waren sie in dem Gemeinschaftsbecken wo ich sie aber rausgenommen habe, weil die Scheiben ruck zuck grün wurden. Vllt hast du eine Erklärung dafür Jo ? Jetzt ist wieder alles Ok.
Der Leitwert des Artbeckens der Elterntiere halte ich immer unter 80.
Das mit dem Wasser umstellen geht meine ich wie von selbst. Am anfang hab ich immer einen geringen Wasserwechsel mit dem Wasser aus dem Elternbecken gemacht , aber hinterher hab ich dann immer wasser aus dem Gemeinschaftsbecken genommen,weil der Leitwert immer schnell wieder hoch war. Wenn die Anpassung nicht direkt nach dem Freischwimmen passiert, geht es bestimmt auch auf einmal. Wie du schon sagst , es wird viel geschrieben. Genauso mit dem Abdunkeln der Ablaichbecken.
Wenn du noch Fagen hast, immer wieder gerne.


Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 29.04.2017 11:46

Hallo zusammen !
Böse Überraschung heute morgen. Die 3 Gelege von letzter Woche gibt es nicht mehr. Ich hatte sie ja zusammen geschüttet in einen Eisbecher getan, den ich dann wegen der Temperaturübertragung des Wassers in das Artbecken getan habe. Ein Fisch mußte dann doch mal nachsehen was in diesem Töpfchen ist. Für mich dumm gelaufen. :)

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon eumel6 » 04.11.2017 21:14

Zufällig bin ich auf ein paar interessante Videos über ein anderes Thema gestoßen.

https://www.youtube.com/watch?v=quHO2vtZJZA

Mal durchackern.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1177
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 06.11.2017 21:19

Hallo !
Schade das ich von den Videos nichts verstehe, aber manches erklärt sich auch von selber.

Meine Roten setzen bis jetzt einfach keinen Laich an aber ich bleibe dran. Habe zwar wieder 2 Paare am Start aber.....

Außerdem hab ich noch 2 Sorten von denen ich etwas schreiben werde wenn ich weiß was was ist.

Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon eumel6 » 07.11.2017 23:38

Ich werde mal versuchen, mich in die russische Aquaristik einzulesen. Dürfte schon interessant werden. Von der deutschen Aquaristik ist ja nicht viel bis nichts zu erwarten
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1177
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Paracheirodon axelrodi / Roter Neon

Beitragvon Wolkentreiber » 09.11.2017 21:16

Hallo Jo !
Da gebe ich dir vollkommen Recht.
Keiner versucht es oder behalt es für sich .Es gibt aber auch wenige die es so weit fächern wie wir. Oder mit deinem Wissen wie du.
Versuch dein erstes Video.
Was andere können ""
Bis dann
Peter
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 175
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 15 mal


Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<