Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon eumel6 » 09.08.2017 21:45

Hallo,

ich weiß immer noch nicht, was ich von der Sache zu halten habe.
viele Becken wurden selbst geklebt,
wozu ich immer wieder Fensterscheiben aus Altbauten gesammelt habe oder alte Fenster beim Glaser bekommen habe.

Kostenfaktor sind nicht die Scheiben. Der Silikonkleber ist da ein Kostentreiber.

All so lassen wir das, ich Danke Euch für eure Zeit und eure Antworten,
jeder mag denken was er möchte, ich denke mir, wie auch ihr, meine Teil hierzu.

Sollte einmal Interesse an eine echten Erfahrungsaustausch bestehen, gerne :prost: , Debattierklub über Platz, Zeit, Geld, nein Danke.

Da gibt es mehr als genug Foren wo man die ganze Zeit kaum was anders zu lesen bekommt.


Ok.
Nach über 10 Tagen Vorstellungszeit oder von mir aus Bedenkzeit steht immer noch diese Frage im Raum
Hast du auch einen Fotoapparat?


Ein paar Erläuterungen
Daher verstehe ich auch nicht was das immer mit dem Platz, Zeit und Geld soll??????

Zeit und Wasserwechsel
Ich bin Neanderthaler - hm mit Stoppuhr
Wasserwechsel 54l und ein paar Stichzeiten für das Handling mit Eimer
Befüllen Eimer aus der Leitung - 1`15 min
Befüllen aus Eimer ins Aquarium 2 min
Transportweg eine Strecke 30 sec
Absaugen in Eimer kann auch nicht schneller als reinlaufen gehen also mindestens 2min

Wären bei so 50% oder 3 Eimern 3`45 + 3 + 6 also etwa 13 min
Ich käme bei 25 Becken und der Technologie nicht mit 4 Stunden hin.



gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 09.08.2017 23:40, insgesamt 4-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1133
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon oberfeld » 10.08.2017 09:23

Lieber Jo,
worum geht es Dir hier eigentlich, kannst Du mir das mal sagen?

Auf diese Fragen habe ich Dir schon geantwortet habe:
Nach über 10 Tagen Vorstellungszeit oder von mir aus Bedenkzeit steht immer noch diese Frage im Raum

Siehe doch mein Post vom 04.08.2017 06:25
Und ja, ich besitze sogar eine alten Fotoapparat, warum, soll ich Dir diesen mal ausleihen?


Sorry, bist Du sicher das du weist wovon Du schreibst?
Kostenfaktor sind nicht die Scheiben. Der Silikonkleber ist da ein Kostentreiber.

Müsste ich das Glas kaufen, wäre das sicher der größte Kostenfaktor( ich gehe mal davon aus das Dir die Glaspreise im Internet und beim Glaser bekannt sind),
warum der Silikon der Kostentreiber sein soll entzieht sich meinem Verständnis.
Anscheinend sind Dir die Preise für Silicon und der Verbrauch beim Kleben nicht bekannt.

Ehrlich jetzt....................
Zeit und Wasserwechsel
Ich bin Neanderthaler - hm mit Stoppuhr
Wasserwechsel 54l und ein paar Stichzeiten für das Handling mit Eimer
Befüllen Eimer aus der Leitung - 1`15 min
Befüllen aus Eimer ins Aquarium 2 min
Transportweg eine Strecke 30 sec
Absaugen in Eimer kann auch nicht schneller als reinlaufen gehen also mindestens 2min

Wären bei so 50% oder 3 Eimern 3`45 + 3 + 6 also etwa 13 min
Ich käme bei 25 Becken und der Technologie nicht mit 4 Stunden hin.


Mal ehrlich, das meinst Du jetzt nicht ernst, oder?
Was möchtest Du? Eine Erläuterung wie ich meinen Wasserwechsel durchführe?
Die kannst Du gerne haben:
Nutze bis zu 4 Schläuche von 0,5 - 3/4 Zoll zum absaugen des Wassers, das Wasser fließt in einen Behälter mit Tauchpumpe, diese Pump das Wasser in einen Pumpensumpf,
befüllt wird mit 1-4 Schläuchen von 0,5 - 3/4 Zoll.
Meist nutze ich 2-3 Schläuche zum absaugen des Wasser und 1 zum befüllen, das mache ich dann auch noch gleichzeitig,
also erst einige Becken absaugen und dann mit dem befüllen der ersten Becken wieder beginnen.
LG
Stefan

Du must das Leben eben nehmen, wie das Leben eben ist!
oberfeld
Larve
Larve
 
Beiträge: 11
Registriert: 28.07.2017 15:59
Wohnort: Niederkassel
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon PJO » 10.08.2017 23:52

Moin,

eigentlich wollt ich die Finger stillhalten, aber....

Wie dem auch sei, es sollte eigentlich jedem egal sein, ob Stefan 5, 50 oder 500 Becken betreibt. Es ist sein Geld, seine Zeit und letztendlich sein Platz den er für sein Hobby investiert. Ob er nun jede Woche 2 oder 20 Stunden für Wasserwechsel usw. aufwendet ist einzig und allein seine Sache und evtl. noch die seiner Familie, aber ganz Gewiss nicht eure.

Ich selbst habe zur Zeit 5 Becken unter Wasser und hätte wahrscheinlich mehr, wenn ich über die entsprechenden Recourcen verfügen würde. Nun hört mal auf zu rechnen, setzt euer Neidkäppchen ab und freut euch, einen erfahrenen Aquarianer hier im Forum zu begrüssen.

LG Peter
PJO
Larve
Larve
 
Beiträge: 8
Registriert: 15.04.2017 19:54
Hat sich bedankt: 2 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon eumel6 » 16.08.2017 23:17

Nun hört mal auf zu rechnen, setzt euer Neidkäppchen ab und freut euch, einen erfahrenen Aquarianer hier im Forum zu begrüssen.

Immer diese Unterstellungen, nicht begründbaren Lorbeeren.

Ich bin ich. Ich bin kein toter Fisch, der immer mitschwimmt. Ich stelle auch mal unangenehme Fragen und bringe manche Dinge mit 3-4 Worten auf den Punkt und lasse mich nicht gern von irgendwas blenden.

Kommen wir zu einer Messlatte und einer bitteren Pille

Das Grundanliegen der Aquarien- und Terrarienkunde ist es, geeignete Tier- und Pflanzenarten in menschlicher Obhut zu pflegen, zu beobachten und nachzuzüchten und die gewonnenen Erkenntnisse zu verbreiten.

Quelle vda - Satzung/Leitbild
Kann ich bei knapp hundert Töpfen dies gewährleisten? Habe ich die Zeit überhaupt Beobachtungen zu machen, diese zu fixieren und um diese weiterzugeben?
Daran wird Oberfeld gewogen - kann er rumjammern und rumblödeln bezüglich Fotos.
Wir sind kein Ponyhofforum und kein Hofierforum.
Zuletzt geändert von eumel6 am 16.08.2017 23:25, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1133
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Grüße aus der Köln-Bonner Bucht

Beitragvon jsc0852 » 17.08.2017 22:27

Jo,
bleibe bitte auf dem Teppich. Den Thread jetzt erneut zu öffnen trägt auch nicht unbedingt einem konstruktiven Miteinander bei.
Wenn man verfolgt, was Oberfeld Stefan bisher im Bereich Aquaristik gemacht hat, kann man eine gewisse Erfahrung nicht absprechen, nur weil er keine Fotos postet und in deinen Augen dem VDA Leitbild nicht entspricht.
Außerdem hat er ja auch schon den einen oder anderen sachlich\fachlichen Beitrag geleistet.
Sicher, auch ich habe mich über die Anzahl und den Aufwand verdutzt gezeigt, sage mir aber auch, dass irgendwann genug sein muss und um hier weitere Provokationen oder Eskalationen zu vermeiden schließe ich jetzt den Thread.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 487
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 77 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Vorherige

Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<