Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Stine » 17.03.2017 17:24

Hallöchen :winken:

Die Rubinbarbe ist unter den unterschiedlichsten Bezeichnungen zu finden. Ist es dieselbe Art wie die Zweipunktbarbe, Sonnenfleckbarbe oder Odessabarbe? Puntius oder Pethia? P. padamya oder P. ticto? Wer weiß das schon? :smile_22:

Ich habe mir gestern Abend 15 (f: 9; m: 6) dieser wunderbaren Tiere gekauft. Und das erste, was ich sagen kann...sie sind wunderschön. Ich habe gedacht, die Bilder, die man in der Google Bildersuche findet, sind zum Teil gefotoshopt. Die Fische können unmöglich sooo rot sein. Aber heute morgen als ich nachgeschaut habe, wie es den Fischen geht, hat es mich sprichwörtlich umgehauen. DIE SEHEN WIRKLICH SO AUS!

Zum Verhalten:
Gestern, als ich sie ins Aquarium entlassen habe, sind sie als sehr enger Schwarm geschwommen, was mir gut gefallen hat. Aber die Nacht hat ihnen als Eingewöhnungsphase offensichtlich gereicht. Nix mehr mit Schwarm. Jedes Männchen hatte bereits sein Revier, sie haben sich blitzschnell durch das Aquarium gejagt und waren knallrot. Außerdem waren sie heftig am Balzen mit den Weibchen.
Auf andere Aquarienbewohner nehmen sie dabei recht wenig Rücksicht, wobei sie aber nicht aggressiv zu anderen Fischen sind. Es kommt eher zu "Aufschwimmunfällen". Auch untereinander sind die Männchen nicht zu ruppig. Im Gegensatz zu den Bitterlingsbarben, die sich, wie ich beobachtet habe bei Kämpfen ziemlich heftig beißen, ist es bei den Rubinbarben eher ein Geschiebe.
Rubinbarben sind offensichtlich muntere Schwimmer. Es macht Spaß, ihnen zuzusehen.

Was ich aber als absolut unfassbar bewerte; sie fressen vehement Algen und abgestorbene Pflanzenteile. Ich würde es selbst nicht glauben, wenn ich es nicht live sehen würde. Ich hatte in einem Beitrag auf Youtube (ich stelle den Link gerne ein, falls jemand interessiert ist) gesehen, dass Rubinbarben an Pflanzen knabbern und hatte deshalb etwas Bedenken. Nun muss ich sagen, dass ich diese Eigenschaft durchaus begrüße, da sie bei mir bisher nicht an gesunde Blätter rangehen. Was mich wundert, dass ihnen anscheinend sogar dieses widerliche Gemisch aus Rotalgen und Cyanobakterien schmeckt (Ja, ich habe ein Blaualgenproblem, ganz toll, aber das ist hier jetzt nicht Thema).
Ich befürchte, dass die Fische dieses Fressverhalten schnell ablegen könnten, deshalb werde ich versuchen, möglichst moderat zu füttern, ohne das die anderen Aquarienbewohner darunter leiden. Mal sehen, ob das irgendwie machbar ist.

Jetzt am späten Nachmittag hat die Balzstimmung nachgelassen und die Fische schwimmen wieder friedlich im Scharm.
Ich bin wirklich begeistert. Es sind wundervolle Tiere und kann sie jedem empfehlen, der ihnen die richtigen Bedingungen, wozu auf jeden Fall genügend Schwimmraum gehört, bieten kann.

Liebe Grüße
Stine :fish:
Stine
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2016 14:34
Hat sich bedankt: 16 mal
erhaltene Bedankungen: 18 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon jsc0852 » 17.03.2017 22:21

Moin,
Interessanter Bericht, leider ohne Fotos.
Was mich hier interessiert, ist die Herkunft der Fische usw. usw.
Nein, ich werde mal Googeln, meine Faulheit musst du nicht unterstützen ;-) aber deine Erfahrungen kannst du gerne hier weiter teilen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Stine » 17.03.2017 23:08

Hallo,

Ich mache sehr gerne einen genauen Bericht über die Art, wenn du dich etwas gedulden kannst :D . Ich bin mittlerweile ganz gut über die Art informiert.
Und Bilder kann ich noch nachliefern. Ich habe heute ein paar schöne gemacht und muss nur Zeit finden, da was rauszusuchen.

LG Stine
Stine
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2016 14:34
Hat sich bedankt: 16 mal
erhaltene Bedankungen: 18 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon eumel6 » 19.03.2017 19:07

Hallo stine,

ich bin auch gespannt auf Fotos. Und wie ich dich kenne, gibt es auch bald Nachwuchs.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1204
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 37 mal
erhaltene Bedankungen: 179 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Stine » 24.03.2017 20:13

Einen wunderschönen Abend euch,

So, dann werde ich mal die gewünschten Fotos einstellen. Es ist wirklich schwierig, die Farben der Rubinbarben so einzufangen, wie sie wirklich aussehen, zumahl sich das je nach Licht immer wieder ändert. Seht einfach selbst....









Zum Verhalten der Tiere:
Ich würde sie als friedlich gegenüber anderen Arten bezeichnen, ABER sie sind sehr neugierig und zupfen auch mal an den Flossen der anderen Fische, wenn auch nicht penetrant. Sie sind extrem verfressen und sollten deshalb nur mit Arten vergesellschaftet werden, die sich bei der Fütterung durchsetzen können. Und sie fressen immer noch Algen. Das Aquarium sieht deutlich besser aus. Das schiebe ich nicht nur auf die Rubinbarben, aber sie tun ihren Teil dazu. Trotzdem möchte ich nicht dazu raten, diese Fische nur anzuschaffen, um sie als Algenvertilger zu verwenden. Denn sie haben viel mehr zu bieten.
Der Tagesablauf der Barben sieht so aus, dass morgens und vormittags gebalzt wird, was das Zeug hält. Mittags ist aufgrund der Lichtabschaltung eine kleine Ruhezeit. Nachmittags bis abends fressen sie hauptsächlich oder bilden einen Schwarm und schwimmen ein paar Runden. Sie scheinen auch die leichte Strömung des Filters zu mögen.

Was den Nachwuchs angeht, Jo, schätze ich dass das zumindest in dem Aquarium nicht klappen wird. Die Blaubarsche werden das zu verhindern wissen. Ich müsste also ein Aufzuchtbecken einrichten und das lassen meine Platzverhältnisse gerade nicht zu. Das Schöne ist, das die Rubinbarben wohl bis zu 8 Jahren alt werden können und ich etwas Zeit habe, mir das zu überlegen.

Also, das war 's vorerst.

Bis bald
Stine
Zuletzt geändert von Stine am 24.03.2017 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Stine
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2016 14:34
Hat sich bedankt: 16 mal
erhaltene Bedankungen: 18 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Wolkentreiber » 24.03.2017 22:02

Hallo Stine

Schöne Fotos . Machst du sie mit einer Kamera ?
Nach meinen Erfahrungen brauchst du wenigstens 3 Behälter um Fische zu vermehren. Sie sind zwar nicht groß aber Platz mußt du sicher haben. Ich weiß nicht ob sie lebendgebären oder Eier legen, aber das ist egal. Das Wasser muß gereinigt werden , die Temperatur muss stimmen und und . Aber das weißt du sicher alles ohne dir etwas zu unterstellen . Und zu dem Letzten. Salmler werden auch alt.

Wer vermehrt sonst noch ?
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 186
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Stine » 25.03.2017 17:44

Hallo Wolkentreiber,

Ja, die Bilder sind mit einer Kamera aufgenommen.

Es handelt sich bei den Rubinbarben um eierlegende Fische. Sie sollen dabei sehr produktiv sein, hab ich gelesen.
Also, gezielt habe ich bisher nicht vermehrt, deshalb halten sich meine Erfahrungen damit in sehr engen Grenzen. Und dass mindestens drei Behälter benötigt werden, war mir nicht ganz klar. Wieso ist das so?
Dass man bei der Zucht auf die richtigen Parameter achten muss, versteht sich wohl von selbst.

Deinen Kommentar mit den Salmlern versteh ich nicht ganz. Ich beziehe mich in diesem Bericht nur auf die Art Puntius padamya. Es ist hier nicht mein Ziel, Vergleiche mit anderen Arten, Gattungen etc. anzustellen. Natürlich sind diese Fische nicht die einzigen mit hoher Lebenserwartung und schon gar nicht die mit der längsten, aber wie gesagt, darum geht es auch nicht.

Lieben Gruß
Stine
Stine
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 86
Registriert: 10.02.2016 14:34
Hat sich bedankt: 16 mal
erhaltene Bedankungen: 18 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Mormeeure » 01.06.2017 12:18

Wirklich toller Bericht! Die Bilder gefallen mir auch sehr
Mormeeure
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 01.06.2017 12:05
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Rubinbarbe, Puntius padamya, einfach fantastisch!

Beitragvon Wolkentreiber » 16.06.2017 19:48

Hallo Stine !

Wie weit bis du mit Barben ?

Bis dann
Peter
Zuletzt geändert von Wolkentreiber am 16.06.2017 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Wolkentreiber
Skalar
Skalar
 
Beiträge: 186
Registriert: 05.07.2015 20:47
Wohnort: Lüdinghausen
Hat sich bedankt: 3 mal
erhaltene Bedankungen: 17 mal


Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<