Heizstab - Welche Dimensionierung?

Für unsere Nudelwasserspezialisten die ihr Aquariumwasser gerne mit etwas Salz versehen
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Heizstab - Welche Dimensionierung?

Beitragvon KorallenFan » 23.02.2017 17:25

Hallo Community,

ich plane mir ein offenes Meerwasseraquarium (ca 300l) anzuschaffen und brauche dazu euren Rat, da ich mir bei der Dimensionierung des Heizstabes unsicher bin. Könnt ihr mir da ein bestimmtes Modell empfehlen? Der Heizstab sollte qualitativ gut sein und eine gute Preis/Leistung haben.
KorallenFan
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2017 17:10
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Heizstab - Welche Dimensionierung?

Beitragvon jsc0852 » 23.02.2017 21:50

Moin und Willkommen.

Mit den Heizstäben ist das so eine Sache. Es kommt ja nicht nur auf die Leistung an sondern auch auf die Umgebung. Welche Form hat das Becken, wie dick sind die Scheiben, ist das Becken abgedeckt (bei dir ja nicht), wie wird beleuchtet, wieviel Grad sollen im Becken herrschen, wie ist die Umgebungstemperatur, welche Temperaturdifferenz (siehe vorherige Fragen) ist zu bewältigen?
Nach dem beantworten der Fragen kann man evtl. eine Empfehlung geben. Da du erstmal in der Planung bist, würde ich einen Heizer von Jäger oder Eheim oder Fluval nehmen. Auf der Packung steht auch immer die max. Literanzahl und ob für Seewasser geeignet drauf. Für den Anfang langt das allemal.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 23.02.2017 21:51, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Heizstab - Welche Dimensionierung?

Beitragvon eumel6 » 24.02.2017 00:06

Hi,

bei 300l und normalen Wohnzimmerbedingungen dürften 300W schon reichlich dimensioniert sein.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1147
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Heizstab - Welche Dimensionierung?

Beitragvon KorallenFan » 27.02.2017 16:15

Ich denke da an ein rechteckiges Becken was in meinem Wohnzimmer stehen soll. Bei der Wassertemperatur denke ich so an ca. 23-24°. Wahrscheinlich werde ich mich für einen Jäger Heizstab entscheiden. Mein Kumpel hat auch so einen.
KorallenFan
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 23.02.2017 17:10
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Heizstab - Welche Dimensionierung?

Beitragvon jsc0852 » 27.02.2017 22:13

Moin,
Achte bitte bei der Auswahl auch auf den geplanten Besatz und auch auf die geplante Einrichtung. Evtl. solltest du auch 2 Stäbe einsetzen um Kaltwasserzonen zu vermeiden. Ich bin zwar eher der Süßwasseraquarianer, meine aber mal gelesen zu haben, dass Meerwasserfische etwas empfindlicher gegenüber unterschiedliche Temperaturen im Becken reagieren.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Meerwasser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<