Otocinclus affinis

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Otocinclus affinis

Beitragvon Jul » 16.04.2014 14:33

Hallo Ihr Lieben

Nun habe ich versucht, mit unserem ersten Aquarium 54l alles richtig zu machen, aber ich glaube, jetzt habe ich wohl den falschen Fisch.
Gedacht waren eigentlich: c.a. 10 Garnelen, 5 Welse, und Guppys( die allerdings erst später). Diverse eingeschleppte Schnecken sind von Anfang an schon im Becken.
Nachdem die Wasserwerte das ok gaben, waren wir gestern im Zoohandelt und haben dort 4 Red Crystal Garnelen und 1 Oto affinis(laut Auskunft des Verkäufers) erworben.
Eigentlich wollte ich 10 Garnelen und 5 Otos, aber es gab nicht mehr:-(.
Der Oto oder eben eine andere Welsart wurde mir empfohlen, da meine Anubia komplett und die anderen Pflanzen zum Teil mit Kieselalgen überzogen sind.
Nun hat der Oto in der ersten Nacht fast die ganze Anubia sauber gefressen und ich habe Angst, dass er nicht mehr genug findet(der Verkäufer meinte erst nach 4 Tagen, das erste Mal füttern). Zudem habe ich gelesen, dass Otos wohl fast immer Wildfänge sind (das wollte ich eigentlich nie!)
und sie oft Wochen später im Aquarium sterben:-(((.
Jetzt weiß ich nicht, was ich machen soll, zum Einen, möchte ich den kleinen Kerl nicht ohne Artgenossen lassen noch dazu, wo er heute am 2. Tag hektisch an der Aquariumrückseite auf und ab geschwommen ist. Zum Anderen habe ich Angst, dass mir die Fische sterben, weil mir die Erfahrung fehlt. Habe Fütterungsempfehlungen gelesen, aber bis auf die Geschichte mit dem Algenmatsch auf dem Stein, weiß ich gar nicht, wie er das Futter, das ich ins Becken gebe, findet, bevor es im Kies verschwindet. Ich hab gesehen, dass man für die Garnelen so ein Schüsselchen ins Becken stellen könnte, damit kleine Futterreste nicht im Kies verschwinden. Wär das was für den Oto.
Jetzt brauche ich dringend Euren Rat!
Soll ich noch Otos dazu kaufen( der Verkäufer meinte es müssten heute wieder welche da sein), wenn ja, soll ich lieber noch ne Woche warten, da der Zoohändler aus unserer Stadt ist und somit das gleiche Leitungswasser benutzt(da könnten die Fische sich dort schon daran gewöhnen, und etwaige Fehler, die ich beim Einsetzen in unser Aquarium mache wären evtl. nicht ganz so schlimm?)
Und kann ich den geplanten Besatz überhaupt so lassen?
Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
P.S. hab versucht meine Frage über die Fischdatenbank laufen zu lassen, aber es ging glaube ich nicht. Nur falls es jetzt 2x auftauchen sollte.
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon pel » 16.04.2014 15:04

Hallo Jul,

für ein 54L AQ mit Garnelen und ein paar Guppys (Achtung können schnell zur Plage werden wenn du sie nicht mehr los wirst), passen 6 Otocinclus. Otocinclus sind sehr soziale Tiere und sollten darum mindestens im "Trupp" gehalten werden.

Ich würde mit dem Füttern keine 4 Tage warten sondern täglich aber in kleinen Mengen (weil es ja nur ein einziger Fisch ist).

hier mal eine kleine Liste für Ohrgitterharnischwelse und ähnliche Fische:
Gurke
Zucchini
Paprika --> roh < gekocht
Kohlrabi --> die "angekochten" Blätter werden auch gerne gegessen!
Salat
Kartoffel --> roh < gekocht
Karotte --> roh < gekocht
Kürbis --> roh < gekocht
Erbsen --> aus der Schale gepresst

Melone
Banane

Gemüse verfüttere ich regelmäßig. Allgemein kann man sagen, dass ein kurzes Abkochen die Attraktivität des Futters steigert. Obst gibt es selten.. alle paar Monate, dabei achte ich auch darauf, dass dieses Futter nicht länger als 12h drin ist. Für die Welse gibts auch noch verschiedene Tabs.



Quelle: posting.php?mode=quote&f=6&p=2401
Copyright © aquaristikfreaks.de
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon Jul » 16.04.2014 15:16

Hallo Philip

Danke Dir für die schnelle Antwort. Dann werde ich ihm heute gleich noch ein Stückchen Gurke und Kartoffel ins Becken geben und einen Futterstein wie in der Fischdatenbank beschrieben machen.
Soll ich die Otos( sind bestimmt keine affinis, hab mir Bilder angeschaut, denke vittatus oder huaorani) die neu beim Händler eingetroffen sind gleich mitnehmen(damit meiner nicht so alleine ist) oder soll ich lieber warten(was ich jetzt schon öfter gelesen habe)?
Bei den Guppys würde ich nur Männchen nehmen.

Viele Grüße
Jul
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon pel » 16.04.2014 22:05

Hallo Jul,

bitte mach langsam! Für ein Oto reicht eine wirklich sehr dünne Scheibe Gurke/Kartoffel. Meine lieben aktuell: TK-Erbsen, Zucchini und Spirulina Tabs am meisten.

O. Affinis wirst du, wie du richtig festgestellt hast, nicht haben. http://www.remowiechert.de/otos.html#a1

Es kommt meiner Meinung nach auf deinen Händler an. Wenn der Profi ist dann kannst du ihm die Eingewöhnung etc überlassen. Wenn du denkst du kannst dich besser um die Fische kümmern und ärgerst dich nicht zu sehr wenn du den ein oder anderen Ausfall hast, dann kannst du es selbst versuchen. (Da die Fische sehr angeschlagen in Deutschland ankommen, kann man als Halter oft gar nichts anderes tun als zu warten bis die Schwächsten "aussortiert" wurden.)
Die Todesursache Nr. 1 ist afaik Stress für die Otos.

Das mit den Guppy Männern find ich gut!
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon Jul » 16.04.2014 22:43

Hallo nochmal Philip

Jetzt hab ich heute Abend 3 Gurkenscheiben auf einen Schaschlikspieß gesteckt und an der Mangrovenwurzel befestigt, weil ich dachte, so kann ich die Reste morgen wieder besser aus dem Becken entfernen, oder kann/soll die Gurke länger drinnen bleiben( die Garnelen hängen schon dran). Ist es schlimm, wenn man mehr als Du geschrieben hast ins Becken gibt.
Der Oto macht mir so den Eindruck, als ob er Artgenossen sucht. Kann es sein, dass er sich in der Scheibe spiegelt? Denn er schwimmt sehr viel und sehr hektisch am Glas auf und ab. Die Gurke hat er noch nicht beachtet, lieber knabbert er die letzten Reste von der Kieselalge vom Anubiablatt. Wie gibst Du denn die Tk-Erbsen? Einfach ins Becken rieseln lassen oder auf nen Stein?
Das Eingewöhnen würde ich schon lieber dem Zoogeschäft überlassen, denn ich bin wirklich totale Anfängerin(weshalb ich ja eigentlich einfache Fische aus einer Zucht haben wollte, die die Haltung in einem Becken kennen) und dachte, ziemlich blauäugig, Wildfänge gibt es wohl nur sehr selten und wenn dann müsste der Verkäufer drauf hinweisen.
Also wenn es meinem zuzumuten ist, würde ich schon gerne warten, bis sich die neuen beim Händler an die hiesige Wasserbeschaffenheit gewöhnt haben.
Oh man, da werde ich wohl noch mit so einigen Fragen auf Euch zukommen.
Auf jeden Fall schonmal vielen Dank, Deine Antworten waren sehr hilfreich! :-)
Viele Grüsse
Jul
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Otocinclus rote Stelle am Bauch

Beitragvon Jul » 17.04.2014 13:20

Hallo, ich bin's schon wieder

War heute nochmal im Zoogeschäft, um Welstabs zu kaufen und der Verkäufer hatte den 2. Oto, den er beim letzten mal nicht gefunden hatte noch in einem Becken. Jetzt schwimmt er bei mir.
Er ist deutlich größer als mein erster und sehr agil.
Allerdings ist mir aufgefallen, das der am Bauch so eine rosa Stelle hat.
Ich Schick mal ein Foto mit.
Evtl kann mir jemand sagen, was das ist.
Hab versucht zu googlen aber nix gefunden.

LG Sandra



Hab noch ein besseres Foto vom Bauch gemacht. Und eins von der Seite.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Jul am 17.04.2014 13:39, insgesamt 1-mal geändert.
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Otocinclus rote Stelle am Bauch

Beitragvon pel » 17.04.2014 18:02

Hallo J.. oh du bist ja gar kein Julian/Julia sondern eine Sandra,

auf dem 2. Bild sieht der Bauch etwas eingefallen aus aber evtl. täuscht das weil auf dem dritten sieht er wieder okay aus. Der darf ruhig schön "erbsig" rund sein.
Ich würde es weiter beobachten. Wahrscheinlich ist es nicht weiter Besorgnis erregend.

topic802.html <-- Da habe ich etwas zum Rot unterhalb des Mauls geschrieben.
Zuletzt geändert von pel am 17.04.2014 18:02, insgesamt 1-mal geändert.
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon pel » 17.04.2014 18:54

Hallo Sandra,

naja wenn der Fisch eh nicht mal eine ganze Scheibe schafft brauchst du ihm auch keine 3 reinstecken.. das verunreinigt (in sehr geringem Maßen) nur das Wasser, wobei ich das meiste Gemüse drin lasse bis es gegessen wird. (Das mach ich aber auch nur deshalb weil bei mir noch Schnecken, Garnelen und 2 Antennenwelse drin sind die wirklich dafür Sorge tragen, dass alles schnell verschwindet.) Solange er die Algen hat ist es doch gut.. ich gehe davon aus, dass er schon das fressen wird was er braucht. Vom "Nährwert" sollen Gurken auch nicht so prall sein. Zucchini wird eher empfohlen.

Vom Verhalten eines einzelnen Otos auf das natürliche Verhalten eines Otocinclus in "Schwärmen" oder dessen wohlbefinden zu urteilen halte ich für gewagt weil der Vergleich fehlt.




Dieses Video haut mich immer wieder um! :-)

Wildfänge sind meines Empfindens nach gar nicht selten - ich habe aber gerade auch keine statistischen Daten zur Hand. Man muss eben bedenken, dass sich die Zucht lohnen muss. (Nachzüchtbarkeit und Preis der Fische müssen für den Züchter attraktiv sein.)

Bzgl. der TK-Erbsen: Ich lass sie antauen und presse sie dann aus der Hülle. Die Otos finden sie dann schon.. oder die Garnelen oder die Schnecken. :)

Es freut mich, dass ich dir helfen konnte!
Zuletzt geändert von Christian am 17.04.2014 21:38, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: YouTube Video richtig eingefügt
Viele Grüße,
Philip
Benutzeravatar
pel
Diskus
Diskus
 
Beiträge: 372
Registriert: 21.07.2013 21:06
Hat sich bedankt: 117 mal
erhaltene Bedankungen: 26 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Otocinclus rote Stelle am Bauch

Beitragvon Jul » 17.04.2014 20:00

Hallo Philip

Uh ja erwischt, Jul eigentlich wegen meiner Tochter, die heißt so und ihr "gehört" das Becken.
Und auch weil ich nicht weiß, ob man in einem Forum anstatt des Benutzernamens bei nem Post den echten Namen unten hinschreibt. :huh: (ist mein erstes Forum)
Aber jetzt zum ernsten Teil.
Also Du hattest schon recht mit dem Bauch, im Gegensatz zum 1. Oto hat der 2. einen sehr dünnen Bauch.
Die 2 schwimmen jetzt schon den ganzen Nachmittag auf und ab, ist bestimmt auch nicht toll für den Neuen.
Hab inzwischen Welstabs besorgt. Und 2 ganz kleine Stückchen ins Becken gegeben.
Mein "alter" Oto hat auch schon dran rummgeraspelt, der fand übrigens den Schaschlikspieß, wo die Gurken dran waren auch super. Ich hoffe, dass der neue auch dran geht bevor er mir verhungert.:-( oder die Garnelen alles gefressen haben!
Hab schon überlegt, die Tabs als Paste zu machen und so einen Spieß damit zu bestreichen.

Hab mich jetzt übrigens entschlossen( da ja mein erster Oto echt gut ausschaut und der ja nicht sein Leben lang alleine bleiben soll) am Di noch 4 Stück dazuzunehmen.
Hab bei einem anderen Händler ne Gruppe gefunden, die schon über 14 Tage da ist und somit "unser" Wasser kennt.
Ich hoffe es geht alles gut!

Vielen Danke nochmal für die prompten und sehr hilfreichen Antworten (auch zum vorherigen Thema).

Häng noch ein Bild von beiden Bäuchen an.
Dateianhänge
Jul
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 77
Registriert: 27.03.2014 17:11
Hat sich bedankt: 4 mal
erhaltene Bedankungen: 1 mal

Re: Otocinclus affinis

Beitragvon Christian » 17.04.2014 21:41

Hallo

ich hab die Otocinclusthemen mal zusammengefügt. Es geht ja prinzipiell um das gleiche ;) Da reicht dann auch ein Thema dazu :)

Wie du im Forum unterschreibst ist dir überlassen ;) Ich bin ein Fan von echten Namen will das aber keinesfalls von jedem verlangen, wer anonym bleiben möchte, darf dies gerne tun.

P.S. Das Video finde ich auch jedes mal faszinierend :)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 17.04.2014 21:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Nächste

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<