Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Algen oder Krankheiten? Dann informiere dich hier.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon eumel6 » 09.05.2016 20:57

Hallo,

Von Salz hatte ich auch schon etwas gelesen, für meinen Besatz ist das Salz unschädlich?

Ich wüsste nicht für welchen Fisch 100 oder 200mg/l Salz schädlich sind.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Zupfl » 09.05.2016 21:04

Ok, also ich denke ich würde da eher zu deiner Methode mit täglich oder aller 2 Tage 10% WW tendieren. Ich finde alle Methoden wirklich interessant aber 2 Wochen kein WW, das trau ich mir als Anfänger nicht :D somal ich die bin, die immer gleich in Panik ausbricht sobald das ganze in den roten Bereich geht. Ich gebe es ehrlich zu, ich kann da auch sehr schlecht raus aus meiner Haut. Die Seltermethode klingt ja auch interessant. Kann ich das auch machen wenn ich aller zwei Tage den WW durchführe oder nur bei Jo's Methode?

Ok, dann lasse ich den Sauerstoff vorerst auch erstmal weg. Vielleicht brauch ich das ja später mal, wird ja nicht schlecht.

Oh man, ich hoffe so sehr das wir das alles bald überstanden haben. :huh:

Ich danke euch allen für eure super schnelle Hilfe. Ich werde in den nächsten Tagen mal Bericht erstatten wie es läuft.

Grüßle
Zupfl
Larve
Larve
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2016 21:04
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon jsc0852 » 09.05.2016 21:18

Moin,

Würde bei keiner der beiden Ansätze schaden. Einfach die Flasche reinkippen und gut.
Einfache Selter vom Discounter nehmen und nicht das teure Zeug.
Dann täglich messen, die Chemie weglassen und du wirst sehen, dass sich alles zum Guten wendet.
Wenn der Nitritwert dann unten ist, noch ne Woche warten und dann den Besatz aufstocken.
Hier würde ich mit den Panzerwelsen anfangen (sind hoffentlich von einer Art) und diese auf 6 - 7 hochsetzen.
Dann weiter in Maßen füttern, die Panzerwelse fressen das nach unten gesunkene Futter und es sollte, wenn es gut läuft, keine Erhöhung in den kritischen Bereich (welchen man an anderer Stelle mal genauer definieren sollte, hier streiten sich ja die Geister) mehr meßbar sein.
Was ich allerdings zu bedenken gebe, sind die Antennenwelse, die sich ziemlich stark vermehren können und es dafür wenig Abnehmer gibt. Ja, lassen sich in 54l halten, werden relativ groß und ich hoffe, das du kein Paar erwischt hast.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Zupfl » 09.05.2016 21:34

Das hoffe ich auch. Aber schau, ist auch wieder so ein Ding. Aussage der Dame "Ach bei 2en haben sie da keine Schwierigkeiten mit zu viel Nachwuchs" O-ton. Naja, wir werden sehen.

Die Panzerwelse sind laut Beratung eine Art, nur hab ich gerade nicht mehr das Gefühl das ich mich auf Ihre Aussagen so verlassen kann :mellow:

Ok, das mit der Selters habe ich auch auf dem Schirm. Werde ich auf jeden Fall machen. Muss ich das vorher an die Aquarientemperatur anpassen oder einfach so wie es ist rein? Werde es natürlich nicht vorher im Kühlschrank lagern :mrgreen:
Zupfl
Larve
Larve
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2016 21:04
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon jsc0852 » 09.05.2016 21:41

Moin,

Die Selter einfach bei Zimmertemperatur rein.
Poste mal ein paar Bilder, dann kann man mal schauen, was das für Welse sind.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Zupfl » 09.05.2016 21:50

Ja, das Bilder posten ist bissl mein Problem. Wollte ich heute schon mal machen aber irgendwie kann ich keine Bilder hochladen. Geht's das evtl. Vom Smartphone nicht, nur über PC?
Zupfl
Larve
Larve
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2016 21:04
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Justus » 09.05.2016 21:58

Ich habe meine Meinung gesagt und damit soll es gut sein. Zur Dauer des Einfahrens. Ich setze nach 2 Wochen die ersten Pflanzen ein und nach weiteren 3 Wochen einige wenige Fische. Z.B. bestimmte kleine Welse. Genau so werde ich in etwa 14 Tagen verfahren und dabei die Wasserwerte natürlich alle 2-3 Tage beobachten. Das Problem mit den Bilder hatte ich auch . Sie dürfen nicht mehr als 2 MB haben , dann geht es . Also einfach verkleinern.
Gruss Claus
Zuletzt geändert von Justus am 09.05.2016 22:00, insgesamt 2-mal geändert.
Justus
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.05.2016 15:29
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Zupfl » 09.05.2016 22:15

Lieber Claus, um Gottes Willen, ich will dir deine Methode auch gar nicht absprechen oder gar damit sagen das ich nicht glaube das sie nicht funktioniert. Aber das muss man sich trauen, du hast so viele Jahre Erfahrung in der Aquaristik und ich? 3 Wochen, das ist nicht mal nennenswert :wink:
Ich traue es mir schlicht und einfach nicht zu, weil ich mich kenne. Ich breche sofort in der größten Panik aus wenn die Werte nur in die Nähe von 1,0 mg/l kommen. Darum habe ich schon im Vorfeld zu viel schiss das dass und noch viel viel höher passiert wenn ich 2 wochen lang kein Wasser wechseln würde und dann in meiner Panik eben doch wieder 1000 Fehler begehe. Trotzdem werde ich mir deine Worte merken, wer weiß, vielleicht brauche ich es mal, falls mal irgendwann ein neues Aquarium kommt und ich diese Sache etwas entspannter betrachten kann. Mit Erfahrung wächst die Sicherheit in solchen Dingen. Ich danke euch allen sehr für eure Tips!

Und zu den Fotos, stimmt, auf die Idee sie zu verkleinern bin ich gar nicht gekommen. Werde ich morgen gleich mal versuchen. Dankeschön. Ich verabschiede mich für heute. Habt eine angenehme Nacht, bis morgen



Soooo ihr Lieben, ich hoffe jetzt klappt es mit den Bildern und ihr könnt was erkennen. Ich stelle mich bei sowas echt dümmlich an :sharkycircle:



2016-05-10 15.24.13.jpg
2016-05-10 15.24.13.jpg (135.67 KiB) 1225-mal betrachtet






So nun sind die Bilder oben, allerdings im vorhergehenden Text. Keine Ahnung wie die da hingekommen sind. Ich hoffe ihr könnt sie sehen :huh:



So, nun doch nochmal alle Bilder zusammen. Eines hat es weiter oben wieder raus gelöscht.
Dateianhänge
2016-05-10 15.24.13.jpg
2016-05-10 15.24.13.jpg (135.67 KiB) 1225-mal betrachtet
Zuletzt geändert von Zupfl am 10.05.2016 14:53, insgesamt 3-mal geändert.
Zupfl
Larve
Larve
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2016 21:04
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Justus » 10.05.2016 15:27

Nun bleib doch einfach mal ganz ruhig. Was ist denn so schwer daran erst einfach einmal nichts zu tun. Ich habe bei meinem ersten Aquarium genau das nicht getan . Ich habe ständig daran herumgefummelt . Das geringste Bischen Schmutz oder Algen usw. und ich bin zur Tat geschritten. Die Folgen waren schon sehr unerfreulich und ich erinnere mich auch nicht mehr so richtig an die Details . Ich will es auch nicht. So ein Becken braucht auch heute noch einfach Zeit um sich einzulaufen. Die Schwartz Panzerwelse könnte ich mir auch bei mir gut vorstellen . In dem neuen Becken werde ich mir keine komplizierten Arten mehr antun. Einfach ein Gesellschaftsbecken , mit unempfindlichen Pflanzen . Aber da könnte es passieren , dass ich schwach werde und mir doch wieder so einen"Luxusfisch"der Lebendfutter braucht :lobster: und hochempfindlich ist antue. Claus bleib stark.

L.G. Claus
Zuletzt geändert von Justus am 10.05.2016 15:29, insgesamt 1-mal geändert.
Justus
Larve
Larve
 
Beiträge: 19
Registriert: 03.05.2016 15:29
Wohnort: Bochum
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 2 mal

Re: Nitritwerte zu hoch im 54l Aquarium

Beitragvon Zupfl » 10.05.2016 16:48

:mrgreen: CLAUS DU SCHAFFST DAS!

Ich weiß auch nicht was so schwer daran ist, ich bin einfach so. Will immer alles perfekt machen und steh mir so selbst im Weg. Nuja, ich lasse es, bis auf den 10%igen WW jetzt auch wirklich in ruhe, hab ich mir gestern geschworen. Ich mach nix weg, den Filter beachte ich gar nicht und ich beobachte lediglich die Fische.

Ja die Panzerwelse sind wirkich klasse. Sind meine Lieblinge im Aquarium. Die haben immer die Ruhe weg und sind super entspannt, wärend die Platydamen sich immer mal gern anzicken :sharkycircle:
Zupfl
Larve
Larve
 
Beiträge: 21
Registriert: 08.05.2016 21:04
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Probleme mit dem Aquarium

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<