Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Es wäre sehr schön wenn ihr euch nach der Anmeldung kurz vorstellt, erzählt einfach ein wenig über euch und eure aquaristische Laufbahn
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon NIKLAS8595 » 24.09.2015 23:15

Hey ich stell mich einmal kurz vor ich bin Niklas 20 Jahre und habe mir vor kurzem ein aquarium gekauft (gebraucht mit besatz)
Nun habe ich das Problem das meine fische an Farbe verlieren mir wurde gesagt es wäre einfach so ein aquarium am laufen zu halten nur ich scheiter jetzt schon an meinem neuen Hobby ich hoffe ihr könnt mir helfen ich weiß nicht mehr weiter
Mfg
Niklas
NIKLAS8595
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 23:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon eumel6 » 24.09.2015 23:44

Hallo Niklas,

willkommen hier. Na ja nicht gleich aufgeben. Wichtig sind Bilder und was du so an Fische hast sowie die Beckengröße, um einen Eindruck zu bekommen.
Und dann sehen wir weiter.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon NIKLAS8595 » 25.09.2015 00:30

Hey danke für die fixe Antwort das Becken hat ca 350 l
Fische bis jetzt weiß ich das ich welse und papageienfische haben sollte laut eines erfahrenen aquarianer ich hoffe ich hab es nicht falsch geschrieben :D den Rest würde ich euch gerne per Bilder zeigen weil ich leider keine Ahnung habe was das für fische sind ich fand sie nur schön und habe sie mir ergattert evtl auch ein Fehler von mir gewesen sich ohne Grundwissen ein becken anzuschaffen bitte nicht steinigen:Dir wurde gesagt das ich mir evtl durch eine fressnapf Garnele mir Krankheiten eingefangen habe leider hatte ich sie mit ihr Wasser beim Kauf was es dazu gab rein gekippt und das war das Einzige neue Tier was dazu kam ich zeig euch mal ein paar Bilder von den fischen die mir sorgen machen bei Bedarf zeig ich euch auch gerne mehr
Mfg
Niklas
P.s gibt es ein bestimmtes bildformat bei mir steht ständig es sein ungültig
NIKLAS8595
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 23:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon Christian » 25.09.2015 05:35

Hallo Niklas

Willkommen bei uns Aquaristikfreaks.

Wegen den Bildern öffne sie mal in Paint und speicher sie neu als JPG ab. Manche Kameras scheinen irgendeinen Mist zu produzieren der sich hier nicht hochladen lässt, kommt immer mal wieder vor und ich finde die Ursache nicht wirklich. Das neu abspeichern hilft allerdings so gut wie immer :)

Gerne kannst du mir mal ein Bild das nicht funktioniert über aquaristik@chrisi01.de zuschicken, das würde mir bei der Fehlersuche sehr helfen.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 25.09.2015 05:35, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon NIKLAS8595 » 25.09.2015 10:44

Hey nach langen tun und machen habe ich es glaub endlich gebacken bekommen :D
Ich war heute morgen noch eben fix beim fressnapf und habe ein wassertest machen lassen ergebnisse sind auf einem bild zu sehen
mfg
Niklas :lobster:
BildBildBildBildBildBild



Ich verstehe das nicht manche bilder gehen manche nicht trotz paint :mad:
dann schreib ich halt die werte auf
Test 25.09.2015
NH3 - 0,0
NO2 - 0,3
PH - 7,2
Zuletzt geändert von NIKLAS8595 am 25.09.2015 10:51, insgesamt 1-mal geändert.
NIKLAS8595
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 23:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon jsc0852 » 27.09.2015 13:48

Moin zusammen,

ich bin jetzt nicht der Buntbarsch, Malawi, Tankanjikafreak und kann die abgebildeten Barsche nicht sofort zuordnen.
Nur der missgebildete Zitronenbuntbarsch (A. Citrinellum, Amazonas) ist mir sofort ins Auge gefallen. Siehe auch hier https://de.wikipedia.org/wiki/Papageienbuntbarsch.

Wenn es sich bei den Fischen um Südamerikaner handelt, dann empfehle ich als erstes den Ph Wert durch Torffilterung oder Zugabe von Erlenbächen, Eichenextrakt o.ä. zu senken. Um dauerhaft eine stabilen Ph Wert <7 zu erhalten ist es auch wichtig, die restlichen Wasserwerte wie z.b. Gh, Kh etc. zu wissen.
Handelt es sich bei den Fischen um Afrikaner UND Südamerikaner, dann hilft wohl nur das trennen der Tiere, da beide unterschiedliche Wassereigenschaften benötigen.
Die abgebildeten Welse (Ancistrus und Plecostomus) sind mit Sicherheit Südamerikaner und benötigen annähernd gleiche Wasserwerte wie der sog. Papageienbuntbarsch.


Zum Thema Farbe:
Da die Fische, so wie ich es gelesen habe, einfach in ein neu eingerichtetes Becken "zusammengeschmissen" (entschuldige die Ausdrucksweise, aber jeder der sich mit Tierhaltung, egal ob Hund, Hamster oder Fisch befasst, sollte sich VORHER über die Tiere und deren Bedarf schlau machen), wurden, kann es natürlich auch an der allgemeinen Qualität oder Nichtqualität des Wassers liegen. Das Becken wurde noch nicht eingefahren, es befindet sich im Nitritpeak oder oder oder und daher fühlen sich die Fische z.Zt.. einfach nicht wohl. Hast du schon mal einen Wasserwechsel probiert?

Kannst Du bitte auch noch Deine Beckengröße mitteilen (L*B*H). So ein geschätzt 25-30cm Plecostomus erscheint mir ein wenig zu groß für das Becken.

Grüße aus dem Norden

Jörn
Zuletzt geändert von jsc0852 am 27.09.2015 13:51, insgesamt 2-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon NIKLAS8595 » 27.09.2015 13:56

Hey also das Becken hat 1.50x50x50
Sie waren vorher in einem 300l becken
Wasserwerte hatte ich mitgeteilt
Mfg
NIKLAS8595
Larve
Larve
 
Beiträge: 4
Registriert: 24.09.2015 23:08
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon David » 27.09.2015 14:38

Hey Niklas,

mach dich erstmal nicht verrückt.

Die Fische können ihre Farbe verlieren durch den Stress beim Umzug. Die bekommen die schon wieder zurück. Da bin ich überzeugt von.
Wichtig ist auch das Futter, das du ihnen gibst. (Sollte doch ein wenig höherwertig sein).
Noch ein Thema sind deine Wasserwerte wie schon geschrieben wurde. Googel doch einfach mal nach deinen Arten.
Zu den Welsen kann ich zumindest eines sagen:

Du hast mehrere Ancistrus sp. Die sind eigentlich sehr robust ;)
Hier mal ein Link zu den Ancistrus sp.: Klick mich!

Dann hast du einen, wenn ich es richtig zuordne, Wabenschilderwels.
Hier der Link: Klick mich!

Da hast du das Problem, dass er für ein 350l Becken viel zu groß wird. Ich schätze ihn auf rund 30cm. Da würde ich mir Gedanken machen ihn gut unterzubringen. (Abgeben oder größeres Becken. Übergangsweise kannst ihn trotzdem drin lassen. Auf Dauer bitte nicht.)

Zu den Barschen, kann ich leider nicht viel sagen, da ich keine habe. Auch die Arten kann ich weniger unterscheiden.

Doch was ganz wichtig ist, du hast versch. Arten aus versch. Ländern die wirklich andere Wasserwerte benötigen.
Somit wird es schon ganz schön knifflig. Die Malawibuntbarsche benötigen eher "alkalisches" Wasser und die Saugwelse/Zitronenbuntbarsche eher "saueres" Wasser.
Man kann auch den Mittelwert nehmen und sie beim ph-Wert um den neutralen Bereich +/- 7,5 halten, was aber auf dauer nicht unbedingt gut gehen wird.

Hier habe ich dir noch einen Link für die Malawibuntbarsche Klick mich!


Zu der Garnele, die samt Wasser eingebracht wurde:

Gut nicht unbedingt, schlecht vielleicht.
Ich denke jetzt mal nicht, dass du mit den 250-300ml Wasser dein Becken "vergiftet" hast. Natürlich ist es nicht das beste was du machen konntest, aber deswegen gleich alles hinwerfen machst auch nicht ;)
Wechsle dein Wasser und das regelmäßig. 50-80% dürfen es ruhig mal sein, wenn du denkst, deinen Fischen geht es nicht gut.

Da dein Becken nicht eingefahren ist, rate ich dir zu Streifenschnelltester. Da kannst du einfach deine Wasserqualität kurz überprüfen. Vorallem wegen dem Nitrit. Bis sich das eingestellt hat vergehen gerne mal 3-4 Wochen. In der Zeit, sollte man schon seine Wasserwerte überprüfen um auch reagieren zu können.

Deine Fische zu beobachten musst du auch lernen.
Schimmen sie sehr dicht an der Wasseroberfläche? Schnappen sie nach Luft (Atmung erhöht)? Klemmen sie die Flossen? Sind sie lethargisch?

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.
Gruß David

P.S.: Deine Bilder dürfen 2,0Mb nicht überschreiten, sonst kannst die hier im Forum nicht hochladen. Schön wäre es auch mal ein ganzes Bild von deinem AQ zu sehen ;)
Wasser, welches zu rein ist,
nährt keine Fische...

Und das beste zum Schluss: Im Netz gefunden
Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren ;) (Aus einem Schulaufsatz)
Benutzeravatar
David
Perlhuhnbärbling
Perlhuhnbärbling
 
Beiträge: 104
Registriert: 09.05.2015 13:04
Wohnort: Waldachtal bei Freudenstadt
Hat sich bedankt: 13 mal
erhaltene Bedankungen: 14 mal

Re: Neuling scheitert an seinem neuen Hobby :(

Beitragvon jsc0852 » 27.09.2015 17:18

Ja, dem ist eigentlich wenig hinzuzufügen.

@Niklas
Ja, du hast die dir gesagten Wasserwerte mitgeteilt. Wasser besteht bzw. beinhaltet aber deutlich mehr Werte als die 3 von dir angegebenen.

Wichtig ist auch die Wasserhärte, diese wird unterschieden in Gesamthärte (GH) = Summe aller gelösten Calcium- und Magnesiumionen und Karbonathärte (KH) = Summe der gelösten Salze der Calcium- und Magnesiumionen. Die Karbonathärte spielt in der Aquaristik eine weit aus wichtigere Rolle als die Gesamthärte. Sie besitzt die Fähigkeit, Säuren zu puffern und hilft daher, den Ph-Wert zu stabilisieren. Auch ist die KH wichtig, um zusammen mit den Ph Wert das gelöste Co2 zu berechnen. Weitere Wasserwerte sind zum Beispiel Eisen (Fe), Kupfer (Cu) und Phosphat (Pu4).

Nutze am Anfang einfach einen von David empfohlenen Streifendes (JBL oder Tetra), wo du die Werte grob ablesen kannst oder per App und Foto auswerten lassen kannst. Für eine genauere Bestimmung sind die Tröpfchentest besser geeignet aber auch deutlich teurer.

Gruß aus dem Norden

Jörn
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz


Zurück zu Vorstellungsforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<