Nano cube 60 Lter

Fische, Fischfutter und Besatzfragen? Hier bist du genau richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Nano cube 60 Lter

Beitragvon Qwertzler » 18.02.2017 20:38

ok danke für die antwort erstmal, also fallen frösche aus aber ok kein problem.
um das problem mit dem nachwuchs zu verhindern hatte ich vor nur männchen zu nehmen da diese ja auch bunter sind.
wie groß ist den ein schwarm?
habe leider keinen andern in der bekanntschaft mit einem aquarium also fällt das wasser tauschen leider aus.
schon seltsam mit den zeiten, ich habe jetzt alles gehört von 10 tagen bis hin zu 6 wochen.
also weiter warten und schlau machen, aber danke schonmal für die tollen infos
Qwertzler
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.02.2017 13:52
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nano cube 60 Lter

Beitragvon jsc0852 » 18.02.2017 22:39

Moin, so ein Schwarm beginnt bei >10. Dann erst zeigen die Schwarmfische auch ihr typisches Verhalten, wenn du
mal einen Neonschwarm mit ca 150 Tieren gesehen hast, dann weißt du was ich meine.
Die Einlaufzeit, also die Zeit, in der sich Bakterien bilden, welche Schadstoffe abbauen und der Nitritpeak (hier kann Jo die Zusammenhänge besser erklären) ist von Becken zu Becken unterschiedlich. Das hängt vom Wasser, von den Pflanzen usw. ab. Allerdings sind 9 Tage deutlich zu wenig. Rechne zum Einfahren mit mindestens 4 Wochen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Schöne Grüße aus Jena

Beitragvon eumel6 » 19.02.2017 00:08

Hallo Jörn,

gut, ich habe nicht ganz so viele, da ist Jo wohl etwas extremer ;-)

Ich bin nicht extrem. Es geht wirklich in die Hunderte von Fragen und Fragestellungen, die beantwortet werden müssen. Einen Teil kann man zwar überspringen durch den Kauf eines Komplettsets aber vieles liegt irgendwann auf dem Tisch.
Wenn etwas über 10 € an Geld übrig sind, dann würde ich von Krause "Aquaristik für Einsteiger" empfehlen, damit man schwarz auf weiß eine gewisse Basis hat.
Der ganze Fragenkomplex fängt ja schon mit einer prinzipiellen Frage an:
Kaufe ich ein Aquarium und besetze es mit Tieren(Fischen) oder gucke ich mir irgendwelche Tiere(Fische) aus und kaufe das entsprechende Aquarium für die Fische. Variante 2 wird als das Ideal von ein paar Leuten gepriesen, was aber wirklichkeitsfremd ist. Die wenigsten Anfänger haben bezüglich der Fische konkrete Vorstellungen - sind eher die Ausnahmen vielleicht der Vorsatz Skalare oder Ostafrikaner zu halten.
Und dann geht los mit dem Aquarium.
Platzbedarf, Aussehen/Form, Anschaffungskosten, Verfügbarkeit
und und und
versuchen wir es mal durchzuspielen
Platzbedarf/Aussehen: Entscheidung Nanocube vs. Standard 54lKomplettset. Das Komplettset ist preislich günstiger.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1147
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 36 mal
erhaltene Bedankungen: 178 mal

Re: Schöne Grüße aus Jena

Beitragvon jsc0852 » 19.02.2017 08:21

Moin Jo, stimme ich dir zu, daher habe ich ja bereits oben mit einigen grundsätzlichen Fragen begonnen. Und sicher kann man von jeder Frage oder Antwort eine weitere ableiten. Aber das ist, glaube ich, im Moment nicht zielführend. Lassen wir den Preis mal ausser acht, behaupte ich mal, dass bei den heute erhältlichen Baumarkt Becken das 112l das beste Nutzungsverhalten bzgl. relativ kleiner Größe und Wassermenge hat.womit ich dann auch gleich auf qwetzler eingehen kann.
Mit Nanowürfeln zu beginnen klingt für viele logisch, ist es aber nicht. Je mehr Grundfläche zur Verfügung steht und je mehr Wasser im Becken ist, so einfacher ist nachher die Pflege. Größere Becken verzeihen kleine Unachtsamkeiten eher als kleine.
Fische würde ich auch nicht unbedingt als Haustiere betrachten, denn diese unterscheiden sich schon von Hund und Katze. Fische sind deutlich meh, bzgl. ihrer Umgebung (Wasser, Temperatur, Einrichtung) auf den Halter angewiesen. Zumal Fische sich auch nicht lautmäßig äußern sonder ständig beobachtet werden müssen um Veränderungen, Krankheiten frühzeitig zu erkennen.
Wobei ich beim Punkt "Rotkohlglas" ankomme. Das verursacht dem Fisch mehr Stress als alles andere. Daher ist es ratsam, ein 12-20l (incl. kleinen Heizer und Filter, langen die billigsten für) Becken zu haben, welches man im Notfall schnell mit Aquarienwasser füllt und den kranken Fisch dort hinein gibt. Das Becken ist natürlich ohne Pflanzen und Deko, hat aber den Vorteil, dass man den Fisch genau beobachten, therapieren und vor allem fotografieren kann. Mit den Bilder kann man sich z.b. hier beraten lassen, was meistens besser funktioniert als beim Händler, der dir dann gleich Batterieweise chemische Keulen verkauft.
Als nächstes noch das Thema Regal. Ist das ein frei stehendes oder ein an der Wand verschraubten? Von letzteren rate ich auch ab, bedenke das der Nanocube schon gute 70kg Gewicht haben wird. Dieser Dauerlast sind viele Wandregale durch die Bauweise, der Verschraubung oder der Wandstärke nicht gewachsen.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nano cube 60 Lter

Beitragvon Qwertzler » 19.02.2017 18:58

ok wären denn 10 neons ok in einem cube mit den andren fischen?
also hab mal was von 1 cm pro liter gelesen...was ja bei ca 10 neons so 30 wären....dazu noch 5 guppys macht ca 15...also gut über die hälfte voll da ich jetzt evtl schnecken und garnellen nicht mit zähle.
ok also bleibe ich doch bei etwas mehr zeit im zweifel als zu früh was rein zu setzten, da mir im "fachhandel" halt gesagt wurde 9 tage wären ok da sonst die bakterien die man am anfang dazu gibt evtl auch wieder absterben können wenn keine fische drin sind durch die sie ihre "nahrung" bekommen
Qwertzler
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.02.2017 13:52
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Schöne Grüße aus Jena

Beitragvon Qwertzler » 19.02.2017 19:08

also das buch "Aquaristik für Einsteiger" hab ich sogar stehen sehen mich dann aber für ein anderes speziell für klein aquarien entschieden.
und bei mir wäre es halt der erste fall, also das ich mir ein aquarium zulegen möchte und ein paar ideen hätte welche fische ich gerne hätte aber wenn man die nicht zusammen packen kann oder es art ungerecht wäre dann halt andere.
und ja es sollte halt ein nano cube werden weil es diese 1. also komplett sets zu kaufen gibt ( ja da fehlt trozdem noch einiges aber gut ) und mein bekannter (der sich auch so eines kaufen möchte) und ich dachten das diese leichter zu pflegen und zu halten sind und man sich daran erstmal "testen" kann bevor man sich ein "richtiges" großes zulegt.
und ja preis steht nicht an erster stelle sonst würde ich mit sowas ja nicht anfangen, aber es muss jetzt auch keine 1000 euro kosten, es sollte halt alles im rahmen des normalen bleiben(wobei das ja auch geschmacksfrage ist).
ok schonmal gut zu wissen das sowas mit dem glas keine gute idee gewesen wäre^^ aber dafür lernt man ja auch.
also es wäre ein frei stehendes regal (ich hoffe links zu amazon sind ok sonst bitte entfernen https://www.amazon.de/gp/product/B0028L ... UTF8&psc=1) das zwar etwas zu schmall ist ( 35cm breite bei einer grundfläche von 38cm) wobei ich davon ausgegangen bin das so etwas hoffentlich kein problem darstellt.
wobei ich halt am überlegen bin ob es nicht doch ein normales aqarium wird das die komplette fläche einnimmt da ja größere wohl besser sind wie ihr sagt.
achso und weil ich gerade so ein bisschen schaue..sollte man vorher wircklich einen "pflanzplan" entwickeln?
also ich wollte das ganze halt leicht antik gestalten ( so mit vasen und statuen usw) und dazu halt ein paar hübsche pflanzen rein setzten....muss man sich mit diesen genauso lange vorher beschäftigen wie mit der richtigen auswahl an fischen? hatte gehofft das sowas universeller ist.
Zuletzt geändert von Qwertzler am 19.02.2017 19:12, insgesamt 1-mal geändert.
Qwertzler
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.02.2017 13:52
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Re: Nano cube 60 Lter

Beitragvon jsc0852 » 19.02.2017 19:28

Moin,
Wenn du nach der Formel gehst, dann langt es nicht.
Rechne mal 10 Neons a 5cm und 5 Guppy mit ebenfalls 5cm. Sind zusammen schon 75cm. Dann hast du im 60l Becken auch keine 60l zur Verfügung, da musst du schon vom Nettoinhalt ausgehen. Das sind dann ca. 45-50l.
Und warten hat noch nie geschadet. Becken verlangen, einige Schnecken rein und einmal die Woche ein paar wenige Futterflocken. Schon geht es los mit den Bakterien, ganz ohne künstliches "animpfen".

P.S. ich würde gerne deinen Vorstellungsthread mit diesem hier zusammenlegen, ist dann einfacher. Hoffe du hast nichts dagegen, den das Vorstellungsforum ist für Vorstellungen da, da sollte man möglichst nicht diskutieren.
Zuletzt geändert von jsc0852 am 19.02.2017 19:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß aus dem Norden

Jörn
________________________________________________________________________________________________________________________
Meine Becken: 200l Südamerika, 150l Südamerika, 120l Tanganjika, 60l (zzt. leer), 7l (zzt. leer), 2*12l Aufzucht & Quarantäne
Meine Fische: Corydoras Paleatus & Pygmaeus, Rineloricaria Lanceolata, Nematobrycon Palmeri, Gymnocorymbus ternetzi, Hemigrammus erythrozonus, Nannacara anomala, Pterophylum Scalare, L333, LDA16, Neolamprologus Multifasciatus, Otocynclus vittatus
*** Wisst Ihr wie viel Arbeit ein geplatztes 120l Becken macht? Ich leider schon! ***
Benutzeravatar
jsc0852
-
-
 
Beiträge: 518
Registriert: 12.08.2015 21:44
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 9 mal
erhaltene Bedankungen: 78 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nano cube 60 Lter

Beitragvon Qwertzler » 19.02.2017 20:31

ok dann geht das doch nicht so wie ich dachte...bin dabei halt davon aus gegangen was bei wikipedia stand das sowohl guppies als auch neons nur so 4 cm groß werden daher dachte ich passt das....aber gut selbst so wären nur ca 45 liter zu wenig...klar pack die doch zusammen wollte immer nur alles beantworten nicht das etwas zu kurz kommt
Qwertzler
Larve
Larve
 
Beiträge: 9
Registriert: 16.02.2017 13:52
Hat sich bedankt: 0 mal
erhaltene Bedankungen: 0 mal

Vorherige

Zurück zu Fische

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

<