Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 06.12.2015 13:09

Hallo zusammen

ich hatte vor langer Zeit schonmal 2 Gelege meiner L183 da ich aber zu unerfahren war, brachte ich damals gerade mal ein Tier durch. Seitdem ging bei den Tieren nichts mehr. Ich halte sie in einem 260l Becken mit mäßiger Beleuchtung, vielen Wurzeln paar Anubien und einige Welshöhlen.
Beibesatz:
Gruppe C. sterbai
einige Rotkopfsalmler
einige Reste von Apisotogramma borellii
und seit kurzem 5 L134

Nun hab ich heute mal wieder die Höhlen abgeleuchtet und voila da hat ein Männchen ja Jungfische, genau Jungfische keine Eier mehr ich habs viel zu spät gesehen. Natürlich gleich einen Ernstkasten hergenommen und die Höhle da rein verfachtet (ohne das Männchen das die Höhle noch bewacht hat). Geschätzt sind das ca. 20 Jungtiere die kurz davor sind selbst zu fressen der Dottersack ist noch zu erahnen viel is aber nicht mehr übrig, also eigentlich wars der perfekte Zeitpunkt die Tiere rauszunehmen vielleicht sogar ein wenig zu spät und es sind schon welche geflüchtet? Wer weiß...

Zum Becken gibt es zu sagen das ich viel zu selten Wasser wechsel, höchstens 1x im Monat wenn überhaupt. Ich kann aber grob zurückrechnen das ich vor 2 Wochen einen 40%igen WW gemacht habe das kann etwa mit der Gelegezeit zusammen fallen. Ich nutzte für das Becken nur Regenwasser und so sehen auch die Wasserwerte aus:

Bild


bis auf KH (der ist hier garantiert wieder 0, der Test misst einfach zuviel) und Chlor (CO2 ist rechnerisch falsch) ist der Rest plausibel und ergibt etwa das, was ich erwartet habe. Der PH liegt bei Tröpfchentests etwa bei 5,5.

Ich werde euch weiter auf dem laufenden halten wie es den Jungfischen so ergeht.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 06.12.2015 13:14, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon eumel6 » 06.12.2015 17:27

Hallo Christian,

klingt alles so einfach. Ein Männchen und ein Weibchen und dann warten bis es in der Höhle zappelt.
Ich habe mir die Bilder im inet angesehen. Sie machen schon etwas mehr her als der Wald-und Wiesenancistrus.
Denk aber bitte dran. Wenn du den 10Millionsten Nachwuchs hast, langsam mit der Nachzucht aufhören. :)

Na ja und wieder zur Haltung das übliche im inet gefunden.

Der pH-Wert sollte für eine dauerhaft gesunde Pflege im saueren Bereich liegen.
Auch sollte die Wasserhärte mittelhart bis weich sein.

Ob die Vwerfasser solcher Zeilen sie wirklich im mittelharten Wasser oder ausschließlich im sauren Bereich pH<6,5 gehalten haben?

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1322
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 06.12.2015 18:19

Hi Jo

ich kenn hier in der Gegend jemand der haut die L183 zu hunderten her ;) Es sind schon sehr schöne Ancistren, mir gefallen sie sehr gut. Ja irgendwann sollte man wirklich mal aufhören mit dem Nachwuchs aber jetzt erst mal froh sein das man ihn hat ;)

Das mit dem Wasserwerten bei denen ist echt so eine Sache. Oft ließt man so sauer wie möglich und weich damit es überhaupt mit Nachwuchs wird. Und der nächste dann komplett anders er hält sie auf Leitungswasser bei GH10 PH 7,X-8,x usw.. Wobei das sauer und weich etwas überwiegt er scheint ja auch in der Natur aus Schwarzwasser mit extrem niedrigen Leitwert und PH zu kommen (Rio Negro, nach meinen Infos PH irgendwo zwischen 4,8 und 5,6 Leitwert um die 10µS/cm usw...). Meine ersten 2 Gelege (oder nur das erste?!) waren auch auf Leitungswasser bei mir GH15 KH12 Leitwert 750µS/cm und PH keine Ahnung (siehe verlinkten Thread im ersten Beitrag).

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 23.12.2015 15:22

Hallo zusammen

Ich kam heute endlich mal wieder ein wenig zum fotografieren und so hab ich bei meinen aktuellen Projekte mal ein wenig reingehalten.
Fangen wir mal bei den L183 an, der Ernstkasten hängt mittlerweile im Becken bei meinem L38 weil ich dort langsam auf Leitungswasser umstelle und so auch gemütlich die Jungfische nach und nach darauf anpassen kann. DIe kleinen wachsen gut und ich denke das ich sie in wenigen Wochen in ein Becken entlassen kann:

BildBild


Ich hab mal versucht zu zählen und bin auf 24 Tiere gekommen, möchte mich aber nicht sicher darauf festlegen. Im 260l Becken bei den Eltern hab ich auch schon 2 Jungtiere gleichzeitig gesehen, es sind also wirklich welche entwischt, mal gucken ob sie groß werden und ich so noch öfters sehe :)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 23.12.2015 15:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 06.01.2016 20:38

Hallo zusammen

den kleinen scheint es immer noch sehr gut zu gehen :) Im großen Becken seh ich ab und an mal noch ein einzelnes Jungtier, ich bezweifel aber das da viel durch kommt.

Im Ernstkasten sieht es viel besser aus:

BildBild


was sehr auffällig im Gegenzug zu den L38 ist, die L183 hängen praktisch immer an der Seite wie auf dem Foto zu sehen. Die L38 tummeln sich eigentlich eher um den Sprudelstein und versuchen dort Unterschlupf zu finden.

Füttern tu ich zu größten Teil weiterhin Sera Planktontabs, hab aber auch andere Tabs bekommen die angeblich sehr gut sein sollen. Leider zerfallen diese anderen Tabs doch etwas stark und versauen sehr schnell Einhängekästen und ganze Becken, man muss damit doch etwas vorsichtiger sein. Ich hab jetzt grad keine Marke da aber wenn ich dazu komme, poste ich sie mal. Die Sera-Planktontabs sind mit immer noch am liebsten.

Ich denke gar so lange werden sie nicht mehr in dem Kasten bleiben. Ich werde demnächst ein 45l Becken im Regal räumen und die werden das dann erst mal bekommen und dürfen dort weiter wachsen :) Ich denke in so 1-2 Wochen, wenn ich Zeit finde, wird es dann soweit sein :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 19.01.2016 17:36

Hallo zusammen

Gestern haben die Tiere ihr eigenes 45l Becken bekommen und dürfen nun weiter wachsen. Sie haben sich schon ganz gut eingelebt und heute hab ich mal bisschen probiert sie zu fotografieren. Da saß einer wunderbar da und ich hatte die falsche Technik zur Hand, als ich dann alles aufgebaut hatte, saßen sie leider nicht mehr so, das ich sie gut fotografieren könnte. Dennoch hier ein paar Makroaufnamen, bedenkt die Tiere sind noch bei weitem keine 3cm groß!

BildBildBild


Ansonsten bin sehr zufrieden, sie wachsen, sie vertragen das Leitungswasser, sie fressen, eigentlich alles super :) Kann gerne so weiter gehen :) Gezählt habe ich sie nicht denk aber es sind um die 20 Tiere

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 03.02.2016 19:51

Hallo

heute mal ein kleines Textupdate. Die kleinen wachsen im 45l Becken gut und es scheint alles wunderbar zu klappen. Ich bin sehr zufrieden.
Weiterhin finde ich im großen Becken immer mehr Jungfische die noch deutlich kleiner sind, ich vermute das es hier ein 2. Gelege gab welches ich übersehen habe und etwas später geschlüpft ist. Wenn ich mal einzelne Tiere erwische fang ich sie raus und setzt sie mit ins andere Becken.
Und noch weiter kann ich berichten, das seit heute ein 3. Gelege vorhanden ist und das Männchen gut drauf aufpasst :) Ich hab die letzten Wochen am Becken nichts gemacht außer ein bisschen stärker gefüttert, kein Wasserwechsel o.ä. was zum ablaichen geführt haben könnte, es kam also "wie von selbst" :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 26.03.2016 10:29

Hi

den kleinen geht es weiterhin super. Fressen wie die wilden wachsem aber relativ langsam hab ich so das Gefühl.

Bild


Wie hier berichtet klappt es mit Osmose/Regenwasser im großen 260l Wohnzimmerbecken leider nicht sonderlich gut. Es gab zwar noch ein Gelege das hat aber keine 2 tage überdauert dann war es weg :( Deshalb nun mein Plan ein 54l Becken mit reinem Osmosewasser betreiben und dort 1 Männchen und 2 Weibchen reinsetzen und mal gucken ob es mit weiteren Nachwuchs klappt, gefragt sind die Tiere auf jeden Fall ich bekomm ständig anfragen ob ich welche zum abgeben habe.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 28.03.2016 12:28

Hallo zusammen

wie hier schon angedeutet, will ich mir für meine L183 ein extra Zuchtbecken machen, da mir der Aufwand im großen 260l Becken mit Osmose/Regenwasser zu groß ist. So ist nun im Regal das linke untere Becken geleert und dafür hergenommen worden.

BildBild


Befüllt mir reinem Osmosewasser und gleich ein paar Seemandelbaumblätter rein für die braune Färbung und senken des PH Wertes. Befüllt und eingerichtet wurde das Becken gestern, die heutigen Wasserwerte sind in etwa wie erwartet:

Bild


Den PH hab ich nochmal getröpfelt und kam auf 6.0 Tendenz Richtung 5.5 (schwer zu erkennen).

Gestern hab ich direkt ein Männchen aus einer Höhle im großen Becken erwischt und war eigentlich guter Hoffnung auch die Weibchen so zu erwischen.

Männchen:
BildBild

11cm

Leider bei den Weibchen weit gefehlt. Die sitzen nie in Höhlen und in dem großen Becken erwisch ich sie nie. Also wurde das große 260l Becken heute geräumt um 2 Weibchen zu fangen.

Weibchen 1:
BildBild

9cm

Weibchen 2:
BildBildBild

9cm

Somit sitzt jetzt ein Trio aus 2 Weibchen und einen Männchen in dem Becken und ich hoffe das es bald/irgendwann Nachwuchs geben wird :)

Den schon vorhandenen Nachwuchs konnte ich gestern auch mal vermessen und er liegt zwischen 4cm und 5cm. Wird wohl bald Zeit ihn abzugeben :(

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 28.03.2016 12:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei meinem Ancistrus L183

Beitragvon Christian » 31.03.2016 10:08

Hallo

also das sich das Trio irgendwann vermehrt, damit hab ich ja eigentlich schon gerechnet.

Als ich eben aber mal kurz die Höhlen abgeleuchtet habe, in einer 2 Welse entdecken konnte und als sich einer ein bisschen bewegt hat auch schon Eier gesehen habe, damit hab ich jetzt noch nicht gerechnet :)

Ich lass die 2 Turteltäubchen jetzt mal noch ein wenig alleine und morgen sind wir dann bestimmt schlauer :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<