Nachwuchs bei den L38

Zuchtberichte, Fragen zur Zucht, Mendelsche Regeln? Hier bist du richtig
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 14.04.2015 15:36

Hallo

leider kam ich bisher nicht dazu hier zu berichten, dass meine L38 ein Gelege hatten. Ich hatte leider nur wenig Zeit und so hab ich auch nur hin und wieder ein paar Schnappschüsse gemacht, nicht die beste Qualität aber naja besser als nix ;)

Also am 4.4.2015 hab ich im L38 Becken einen größeren kalten Wasserwechsel gemacht. Die letzteren Wochen hab ich schon nur noch reines Osmosewasser verwendet und somit den Leitwert von 750µS/cm auf unter 200µS/cm gedrückt. 4 Stunden nach dem kalten Wasserwechsel hab ich mal interessehalber die Höhlen kontrolliert und voila war ein Gelege drinnen. Wie sich später aber zeitlich zeigen wird, müsste das schon vor dem WW dagewesen sein, ich hab nur davor nicht kontrolliert :/ Fotos gabs hier keine da die Höhle blöd liegt man eh schwer reingucken kann und fotografieren schon fast gar nicht geht.

Am 8.4.2015 konnte man dann deutlich sehen, dass die kleinen schon geschlüpft sind und in der Höhle rumzappeln. Ein unbrauchbares Foto ist mir da auch gelungen, auch wenn die Qualität gleich 0 ist, zeig ich es trotzdem ;)

Bild


Mein Problem war nun, wann hol ich die kleinen da raus? Im Becken schwimmen mittlerweile meine H. bleheri und ich hatte Angst das wenn einer der kleinen L38 abhaut als Futter endet... Jeden Tag gucken und schaun was die kleinen machen.

So hab ich das ganze die nächsten Tage beobachtet und am 10.4 waren die kleinen dann schon sehr aktiv in der Höhle so das ich mich für das rausschütteln entschieden habe. Zum Einsatz kommt natürlich der berühmte Ernstkasten ;)

Ich konnte so 21 Jungtiere aus der Höhle schütteln bzw. teilweise absaugen, sie haben sich ganz schön drinnen verbissen und beim letzten hab ich schon fast aufgegeben weil er einfach gar nicht raus wollte. Nach endloser Zeit hatte ich ihn dann endlich auch drausen :)

Paar schnelle Qualitätsunfallschnappschüsse auch hier:

BildBild


Wie man sieht hatten sie da noch ein wenig Dottersack übrig und ich hab noch nicht gefüttert. Erst am 12.4 fing ich dann langsam an und ab den 13 legte ich richtig los mit den füttern.

Heute nochmal ein paar hoffentlich etwas bessere Fotos ;) (Fotos entstanden kurz nach dem füttern, deshalb liegt am Boden soviel von den Planktontab herum ;) )

BildBildBildBildBild


die kleinen fressen richtig gut so eine Sera Planktontab ist in 2 Stunden vernichtet. Diese Sera Planktontabs sind auch anfangs das Hauptfutter ich werde nur alle paar Tage mal ein wenig ArtemiaSoft Granulat mit untermischen. Mit der Futtermenge bin ich noch unschlüssig aber wenn sie einen Tab so schnell wegpfeifen werde ich wohl 2-3x pro Tag so einen Tab reinwerfen.

Ich werde versuchen (wenn ich es zeitlich schaffe) den Thread regelmäßig fortzusetzen.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 14.04.2015 15:47, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 20.04.2015 07:47

hi

die kleinen wachsen und fressen und ka**en wie die Weltmeister :lobster: Sonst gibts wenig neues ;)

Viel interessanter ist, es ist schon wieder ein Gelege vorhanden :fish: die L38 lassen es ja richtig krachen :D

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 21.04.2015 10:00

Hi

einfach mal ein paar Bilder ohne viel Worte ;) Ich hab heute den 2 Ernstkasten eingebracht für das nächste Gelege. Der Kerl lässt mich nicht wirklich in die Höhle gucken aber ich glaube das es diesmal weniger Eier sind, sieht nicht so voll aus. Ich bin mal gespannt und werde weiter beobachten :)
Im 54l Becken wirds nun wirklich langsam Eng... Dazu kommen noch in anderen Becken meine 50 C. aeneus "black" und die Beni Hexenwelse sind bestimmt auch noch 20-30 an der Zahl, von den C. perugiae schwimmt auch noch einiges an Jungfische rum... Das Kap Lopez Becken muss nun wirklich langsam weichen damit ich dort ein 45l Becken für Aufzucht hinstellen kann sonst reicht der Platz einfach überhaupt nicht aus.

BildBildBildBild


mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 21.04.2015 10:01, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 25.04.2015 15:40

hi

wenig neues alles geht so seinen Gang.

Die alten jungen wachsen und wachsen und fressen wie die Weltmeister :) Der Ernstkasten tut seinen Dienst und die (vermutlich) 21 kleinen Racker halten den blitzblank sauber ich hab ihn bisher nicht 1x gereinigt und wenn ich ihn mir so ansehe ist es auch überhaupt nicht nötig. Wachstum ist sehr gut, ständig runde Bäuche ich kann pro Tag 2-4x Welstabs füttern (zwischendrin gibts mal Cyclops Eeze oder ArtemiaSupersoft oder anderes hochwertiges Aufzuchtfutter das meiste ist aber nach wie vor Sera Planktontabs), je nachdem wie lang ich zuhause bin. Auch hab ich keine Toten zu beklagen, muss aber gestehen das zählen auch nicht ganz leicht ist und kann daher nicht behaupten das noch 21 im Kasten sitzen.

Zum 2. Gelege kann ich bisschen was neues berichten. Die ersten Eier bekommen einen zappelnden Schwanz. Somit würde ich die Schlupfzeit bei 28°C auf etwa 5-6 Tage festlegen (ich denke bis morgen dürfte aus den einzelnen Ei mit zappelnden Schwanz dann etwas mehr geworden sein, wie man nun genau "Schlupf" definiert ist mir noch etwas unklar...), deckt sich mit dem was man im Netz über Peckoltia allgemein liest und trifft somit auch auf die L38 zu :)

Ich lass sie jetzt wie das letzte mal einige Zeit noch im Becken und wenn sie drohen die Höhle zu verlassen schüttel ich auch diese in einen 2. Ernstkasten :)

Letztens hab ich vom 1. Wurf einen Jungfisch im Becken gesehen, Ausbruch aus dem Kasten schließe ich nahezu aus, vermutlich wurde er aus der Höhle gewedelt und ich habs nicht bemerkt. Hab den aber nur 1x gesehen und seitdem nie wieder.

Da ich aktuell auch wieder dran bin meine Rotkopfsalmler zu vermehren sind diese natürlich ausgezogen. Von den 7 Tieren hab ich aber nur 5 erwischt, die anderen 2 ziehen hier noch ihre Bahnen. Die hol ich mir dann demnächst auch noch ;)

Fotos gibt es neue sobald ich die kleinen aus der Höhle schüttel.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 25.04.2015 15:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 26.04.2015 19:03

Guten Abend zusammen

da ich auch ein wenig die Größe der Jungtiere dokumentieren will, hab ich heute mal einen raus geholt und vermessen. Optisch scheinen sie bisher sehr gleichmäßig zu wachsen, wenn es unterschiedlich ist dann wirklich nur minimal.

Den einen wo ich erwischt habe, hab ich mal kurz vermessen, ich beziehe mich hier auf die Gesamtlänge. Er war eindeutig über 2cm lang aber noch keine 2,5cm. Leider war er sehr zappelig und ein exakteres vermessen schwierig. Das Alter beträgt aktuell 2,5 Wochen.

Das 2. Gelege ist nun auf jeden Fall geschlüpft, jedes Ei hat einen Kopf und einen Schwanz was schon toll herumzappelt. Morgen oder übermorgen hol ich sie dann raus und sie kommen auch in einen Ernstkasten.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 28.04.2015 14:43

Guten Tag

Gestern hat das Männchen wohl mal kurz die Höhle verwechselt, ich konnte die kleinen wunderbar beoabachten. Bis ich allerdings meine Kamera bereit hatte, war er leider wieder drinnen :( Daher keine Bilder. Aber jetzt eine kleine Story.

Ich, L-Welsgelege und mein Glück :lobster:

Heute reingeguckt ins 2. Gelege (nein den Fehler ohne zu gucken was rauszuholen mach ich nicht mehr, denkste....) und ja doch, die kleinen sind groß genug die kommen raus, hab zwar nicht viel gesehen da der Kerl sich breit machte aber egal das geht schon :)

Also wie auch das letzte mal Schüssel aufgestellt und der Plan war, die große Höhle zu nehmen kopfüber über die Schüssel, dann die Höhle ins Wasser, das Männchen zurück ins Becken und die Höhle leer spühlen. Aus der Schüssel dann die kleinen in den Ernstkasten überführen und alles wird gut.

Soweit der Plan und jetzt das ungeplante:

Ich nehm also so die Höhle, halte sie kopfüber über die Schüssel und das Männchen fällt hinein, genau wie geplant. Doch was war das? Da fällt noch was rein... Eine Traube mit 17 nagelneu frischen Eiern :ohmy: :ohmy: Mein Blick nur :ohmy: :ohmy:

Guck in die Höhle, ja da sind die Jungtiere... gegrübelt was ich denn jetzt mache... Also erst mal Männchen wie geplant zurück ins Becken und die Jungtiere rausgeschüttelt, was anderes bleibt mir ja eh nicht. Es waren dann 15 Jungtiere die etwa soweit waren wie die alten vom ersten Gelege damals beim rausschütteln auch. Die Eiertraube hab ich zuerst in den Ernstkasten, ich glaube nicht, dass das Männchen sich darum wieder kümmern würde, dafür hab ich mal wieder zuviel Chaos veranstaltet.

Aber was mach ich jetzt mit den 15 schon geschlüpften? Noch ein weiterer Ernstkasten steht mir nicht mehr zur Verfügung, es sind alle im Einsatz. Zu den 2-2.5cm Tieren setzen? Hab ich schnell abgeblasen als ich die frisch geschlüpften mit etwa 1cm gemessen habe. Die älteren schon freilassen? Sind mir eigentlich noch zu klein dafür. Nunja kommen sie eben zu den Eiern.

Also die 15 Tiere mit in den Ernstkasten zu den Eiern, dabei ist mir leider einer ins Becken entwischt und ich hab ihn nicht mehr gefunden... Machs gut kleiner du schaffst es! Es sind also jetzt 14 Jungtiere mit etwas Dottersack und 17 Eier im Ernstkasten. Mal sehen wie lang ich die Corys noch in ihren Ernstkasten lasse, evtl. hol ich die bald raus und dann kann ich diese Gruppe aufteilen :) Vermutlich bekomm ich demnächst noch einen weiteren Ernstkasten, dann könnte ich auch teilen ;)

Hätte wäre wenn... ich die Jungtiere gestern schon rausgeholt, wäre die frische Eiertraube alleine beim Männchen heute gelandet... ja hätte wäre wenn ;)

edit: Gerade beim gucken ob alles ok ist, hab ich den kleinen aus dem 1. Gelege wieder im Becken gefunden. Er ist sichtbar deutlich kleiner als die anderen im Ernstkasten. Wenn die im Ernstkasten zwischen 2cm und 2,5cm sind, würde ich den max. auf 1,5cm tippen.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 28.04.2015 15:03, insgesamt 11-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 30.04.2015 17:06

Hallo

heute eine schnelle Kurzfassung:

1. Gelege alles super
2. Gelege alles super, ich denke morgen fang ich das fütter an
Eier vom 3. Gelege sehen auch gut aus, gestern hab ich ein weißes Ei entfernt da es zu verpilzen neigte (sah deutlich weißer und anders aus als die anderen damit hat sicherlich was nicht gestimmt), somit max. 16 Eier noch vorhanden welche allerdings gut aussehen, auch heute.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 30.04.2015 17:20, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 05.05.2015 08:07

Hi

nach einen wirklichen stressigen Wochenende wo auch das füttern fast ein wenig knapp kam (aber nur ein wenig, zumindest 1x pro Tag hab ich es immer geschafft eine Tab reinzuwerfen) war gestern und heute Bestandsaufname und wieder normale Futtermenge von 2-3x pro Tag 1 Tab.

1. Gelege: Alles super die kleinen wachsen und wachsen. Bin am überlegen wie lange sie noch im Ernstkasten bleiben. Bisschen geht schon noch aber so langsam kann man über ein Becken nachdenken
2. Gelege: Mittlerweile auch am fressen und alles spitze. Sehr zufrieden und funktioniert.
3. Gelege: Ist nun heute Nacht geschlüpft. Ich musste keine Eier mehr entfernen und es sieht so aus als wäre alles geschlüpft :) Schlupfzeit im Ernstkasten somit 6-7 Tage, relativ lange irgendwie.

Fotos folgen die Tage.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 06.05.2015 08:36

hi

alles wie gestern aber... es liegen schon wieder ein Männchen und ein Weibchen gemeinsam in der Höhle... Ich ahne schon das hier Gelege #4 auf dem Weg ist :fish:

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Nachwuchs bei den L38

Beitragvon Christian » 07.05.2015 08:33

hi

da hab ich es gestern doch richtig erahnt, Gelege #4 ist da :lobster:
Am Samstag bekomm ich einen weiteren Ernstkasten und dann geht sich das auch mit dem Platz wieder gut aus :)

Vom 3. Gelege hab ich noch einen Jungfisch verloren, es lagen nur noch Schwanz/Kopfreste und ein voller Dottersack (er war deutlich heller gelb bis schon fast ins weiße als die Dottersäcke der anderen lebenden Jungfische) ohne Fisch im Kasten. Es ist wohl einfach nicht optimal wenn ich die großen schon füttern muss und gleichzeitig noch Jungfische mit Dottersack im Ernstkasten habe.

mfg

Chris
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Nächste

Zurück zu Vermehrung & Zucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
<