Meinungen zum Forum von außen...

Probleme mit dem Forum? Feedback zum Forum? Verbesserungsvorschläge?
Auch Gäste dürfen hier schreiben falls es Probleme bei der Anmeldung gibt.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon Christian » 24.04.2015 11:00

Hallo

auf verschiedenste Wege wurden mir Meinungen zum Forum vorgetragen. Sowohl Verbesserungsvorschläge als auch allgemeine Infos. Über all dies möchte ich mal Stellung nehmen. Ich werde die einzelnen Meinungen hier zwar niederschreiben allerdings nicht sagen von wem sie kommen. Es sind aber verschiedene Leute gewesen:

Die Startseite ist "langweilig" es fehlt irgendwas fischiges


Stimmt, Betriebsblindheit nennt man sowas, ich hab mal angefangen und das etwas aufgepeppt. Auf der linken Seite im Portal sind nun selten und besondere Fische zu sehen. Gerne nehme ich auch Fotos von euch mit auf. Einzige Vorrausetzung keine 0815 Fische, also irgendwas besonderes. Dazu einfach PN an mich, ich würde mich freuen wenn wir da eine schöne Sammlung hinbekommen. Für weitere Ideen oder Vorschläge bin ich jederzeit offen.

Ich finde es klasse das du nicht nur über Erfolge schreibst sondern auch über Misserfolge oder Probleme


Vielen dank (ich, bzw. meine Berichte wurden hier direkt angesprochen). Ich finde das ist essenziell. Was bringt es immer nur über Erfolge zu schreiben? Gerade von Misserfolgen lernt man doch richtig. Ich finde es etwas schade das sich wenig Leute daran beteiligen. Versucht ihr gerade auch Fisch XY zu vermehren? Oder kämpft ihr aktuell gegen eine Algenplage und kommt nicht klar? Berichtet doch einfach, vielleicht hat ja jemand einen Tipp den ihr umsetzen könnt, oder auch nicht! Auch ich bekam hin und wieder Tipps, manche hab ich umgesetzt, manche weiß ich bringen so nichts und hab ich links liegen gelassen, nicht jeder Tipp muss befolgt werden!
In vielen Foren werden nur Erfolge berichtet "Ich hab heute wieder 100 Corydoras Eier" oder "Heute wieder Welsnachwuchs" über das wie und warum es jetzt auf einmal klappt hört man in den seltensten Fällen was, meiner Meinung lernt man daraus wenig bis nichts und gerade deshalb sind meine Berichte so ausführlich wie möglich.

Super das du keine Werbung eingebaut hast, da schreibe ich doch gerne weil ich weiß das niemand anderes an meinen Beiträgen Geld verdient


Stimmt, dieses Forum ist und bleibt ein Hobbyprojekt :) Ich freu mich hier, wenn man Anfängern helfen kann. Hier wird nicht wie bei Facebook oder anderen Foren über Anfänger hergezogen, nein hier geht es sachlich zur Sache und genau das ist mein Ziel. Sollte etwas ausufern kann und werde ich entsprechend einschreiten.
Genauso versuche ich mit dem Forum aber auch Leute weg von der (ich nenn sie jetzt mal so) 54l Neon-Guppy-Antennenwels-Aquaristik zu führen. Es gibt soviele schöne Bereiche in der Aquaristik, man muss sie nur finden und das versuche ich hier aufzuzeigen. Ein großer Tipp von mir an Anfängern: Sucht euch einen Verein in der Nähe und besucht mal deren Aquarien, egal ob Gesellschaftsbecken oder großer Zuchtkeller. Da seht ihr die Aquaristik schnell in einem anderen Auge.

Mehr fällt mir jetzt gerade nicht ein, was ich aber einfach mal sagen will und nicht wirklich weiß wie ich anfangen soll ist noch folgendes:
Ich möchte gerne (irgendwo) mal darüber diskutieren was aktuell in der Internetaquaristik (Facebook, div. Foren, etc.) falsch läuft. Ich denke viele bekommen einiges mit, manche sind mittedrin (statt nur dabei wie ich meist mittlerweile) aber dennoch, man muss doch mal drüber reden was nicht funktioniert. Wer dazu Vorschläge hat WO man sowas diskutieren kann, raus damit.
- Es muss öffentlich sein (Forum wäre da gut)
- Es müssen viele Leute damit erreicht werden (Forum wäre da blöd, Reichweite viel zu gering, Facebook?)
- Es darf nicht in den allgemeinen Diskussionen untergehen. (Facebook wäre auch hier wieder nix, egal wo man es postet, es wird in der Allgemeinheit absaufen, zudem werden nicht FB Mitglieder das meist nicht lesen können und beist sich wieder mit Punkt 1)
Sind mal meine Vorraussetzungen.

So falls ich jemand oder eine Meinung vergessen habe, die meisten haben meine Telefonnummer, wer sie nicht hat darf mir gerne eine PN schreiben und wer öffentlich was sagen will, der Antwortbutton steht euch jederzeit zur Verfügung.

Ansonsten wünsche ich euch ein schönes Wochenende und ich hab mal wieder das gesagt, was mir schon lange auf der Zunge lag aber ich einfach nicht wusste, wie ich es sagen soll (ich hoffe ich habs halbwegs gut getroffen, der Beitrag hat jetzt wieder eine Stunde und 2 Tassen Kaffee gekostet... da sind so manche Berichte viel einfacher für mich...). Auch hier mal ein öffentliches Danke an alle die das Forum bereichen, egal ob durch Einladungen für Berichte, Fotos, etc. (namentlich muss ich hier direkt mal Ernst&Robert erwähnen) oder aktivsein im Forum (namentlich hier muss ich Jo erwähnen) oder sonst wie (Einfach mal Facebookplauschs, private Gespräche, Telefonate, Treffen o.ä. gibt sovieles wo ich mir Anregungen hole, namentlich speziell Arne, Jutta, Anja, Peter) und alle anderen die ich in irgendeiner Weise vergessen habe. Ich freu mich über alles! Denkt daran, auch ich bin nicht perfekt und lerne vieles dadurch und durch euch, ja sogar von Anfängern, denn nur wenn ich die Probleme eines Anfängers verstehe kann ich helfen. Einem wird erst so klar, was ein Anfänger überhaupt für Probleme hat, die für uns "erfahrene Aquarianer" eigentlich selbstverständlich sind.

DANKE!



Ach und am Ende noch ein Tipp an alle "erfahrenen Aquarianer": "Beharrt doch nicht immer felsenfest auf eurer Meinung..." lass ich mal ohne Kommentar zum Abschluss so stehen.

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 24.04.2015 11:32, insgesamt 13-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon eumel6 » 25.04.2015 10:22

Hallo Christian,

Ich möchte gerne (irgendwo) mal darüber diskutieren was aktuell in der Internetaquaristik (Facebook, div. Foren, etc.) falsch läuft.

Das ist ein ganz weites Feld.
Sehr stark vereinfacht: Die richtigen Leute haben keinen Bock auf das inet und sie halten auch nicht dem Druck des inets stand.
Zweiter Problemkomplex: Einige Leute, die denken sie sind eine inet-Größe bekommen nicht mit, wie wenig Ahnung sie eigentlich haben und welchen Schwachsinn und welche Schmalspuraquaristik sie eigentlich verbreiten.
Dritter Komplex: Google lenkt die Leute in die Massenforen, wo mit kräftiger Rückendeckung durch die Moderation sich dominante Anfänger zu den Meinungsträgern aufschwingen.
Vierter Komplex: Wissen und Erfahrung der aquaristischen Vorväter werden im inet gnadenlos in Grund und Boden gerammelt.

Als Einstimmung sollte man sich einmal mit diesen 3 Meinungsberichten auseinandersetzen.

http://aquaristik-normal.de/html/foren.html
Ein paar Dinge sind hier zwar nicht ganz so aktuell.

http://malawicichliden-online.de/ Das Forum - Fluch oder Segen

http://www.keller-unter-wasser.de/index ... landschaft


gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon Christian » 25.04.2015 11:19

Hi Jo

wir haben ja auch schon telefonisch darüber gesprochen, aber ich denke mal öffentlich darüber zu reden schadet auch nicht:

eumel6 hat geschrieben:Das ist ein ganz weites Feld.
Sehr stark vereinfacht: Die richtigen Leute haben keinen Bock auf das inet und sie halten auch nicht dem Druck des inets stand.

stimmt und wenn man sich diverse Foren ansieht weiß man auch warum. Anderseits kenn ich einige die sowas gar nicht wirklich kennen... Keinen Facebookaccount haben und auch sonst in Foren wenig/nicht aktiv sind. Dies sind dann Leute wo man hört: "Die Aquaristik stirbt aus" das ist auch nur zum Teil richtig, die ganzen Informationen verlagern sich auf Facebook. Wenn man anguckt was die größten Gruppen für Mitgliederzahlen haben ist einen das Ausmaß schnell bewusst. Was dort abgeht ist aber leider alles andere als feierlich und Informationen dort zu finden ist grausam, absolut grausam!
eumel6 hat geschrieben:Zweiter Problemkomplex: Einige Leute, die denken sie sind eine inet-Größe bekommen nicht mit, wie wenig Ahnung sie eigentlich haben und welchen Schwachsinn und welche Schmalspuraquaristik sie eigentlich verbreiten.

Auch die gibt es (leider) zu genüge... Ich hab viele Foren/Webseiten in Beobachtung von Leuten die gerade mal wissen wie man Gubby schreibt und meinen sie können einfach mal eine Fischdatenbank (Bilder die unter CC-Lizenz stehen einfach mal ohne die Lizenz zu verstehen verwenden, kopieren von Wikipedia & co... ich erkenn sowas schnell) aufbauen oder eine wissenschaftliche Abhandlung über Wasserwerte schreiben... Ein riesen Problem aber wie geht man gegen vor? Wohl kaum ne Chance als erfahrener Aquariener (wie man merkt spreche ich nie von Profi! Das sind wir alle nicht!) erkennt man es, aber Anfänger? Nunja die fallen leider drauf herein...
eumel6 hat geschrieben:Dritter Komplex: Google lenkt die Leute in die Massenforen, wo mit kräftiger Rückendeckung durch die Moderation sich dominante Anfänger zu den Meinungsträgern aufschwingen.

Ich arbeite dagegen, geb mal in google "Aquariumforum" ein ;) Du wirst gar nicht lange auf der ersten Seite suchen müssen :fish: mein Vorteil, ich kenn mich mit google etwas aus (so gut wie man sich halt halbwegs auskennen kann, der Algorithmus ist ja nicht öffentlich). Natürlich gibt es viele viele weitere Begriffe wo man nach oben soll... Achja "Aquarium einfahren" ist auch so einer ;) (übrigens sind hier Informationen gepaart von eigener Erfahrung aber auch von berichten von Anfängern die ich auf diese Art beraten habe und bei denen es geklappt hat, was nützt es also wenn ich als "erfahrener Aquarianer" sag Weg X geht den aber kein Anfänger so hinbekommt? Nein ich muss mich hier auch in die Lage eines Anfängers versetzen können und seine Probleme "verstehen" erst dann kann ich beraten!)
eumel6 hat geschrieben:Vierter Komplex: Wissen und Erfahrung der aquaristischen Vorväter werden im inet gnadenlos in Grund und Boden gerammelt.

da kenn ich zu wenig Leute die es betrifft um dazu was zu sagen
eumel6 hat geschrieben:Als Einstimmung sollte man sich einmal mit diesen 3 Meinungsberichten auseinandersetzen.

http://aquaristik-normal.de/html/foren.html
Ein paar Dinge sind hier zwar nicht ganz so aktuell.

http://malawicichliden-online.de/ Das Forum - Fluch oder Segen

http://www.keller-unter-wasser.de/index ... landschaft


den 1. und 3. kenn ich. Der 3. ist echt super, der erste schießt mir etwas zu sehr gegen Anfänger. Klar Anfänger beraten Anfänger darf keinesfalls sein und da gehe ich strikt gegen vor (bzw. werde oder sollte es tun, falls ich es nicht genug tue bitte informiert mich -> Betriebsblindheit!)! Dennoch haben wir alle mal angefangen und wenn ein Anfänger fragt, warum der Außenfilter kein Wasser ansaugt, wird er von mir eine vernünftige Antwort bekommen. Es ist zwar dann einfachste Physik aber woher sollen es manche wissen? Und genau das erwarte auch hier in dem Forum. Hier wird niemand wegen dummer Fragen angemacht, lieber 1x dumm gefragt als seine Tiere gehimmelt zu haben ist hier meine Devise. Nur wenn Anfänger Anfänger mit Unsinn beraten, dann werde ich auch schnell zur Furie. Achja und gegen Fakes, Trolle & co gehe ich auch strikt vor. Hier hab immer noch ich das Hausrecht und wem meine Einstellung nicht passt, der sieht auch schnell die Tür. (Wie du weißt, hab ich das bereits getan...)

beim 2. Blick ich gerade nicht durch was du mir damit zeigen willst?
edit: Habs gefunden, wer es nicht selbst findet: http://malawicichliden-online.de/forum.html, werde es jetzt mal in Ruhe lesen.
edit2: gelesen und interessant geschrieben, wenn das die Faustformel ist sind wir hier auf den absolut richtigen Weg :)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 25.04.2015 12:02, insgesamt 5-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon eumel6 » 25.04.2015 14:11

Hallo Christian,

der erste schießt mir etwas zu sehr gegen Anfänger. Klar Anfänger beraten Anfänger darf keinesfalls sein

Der liebe Martin sagt aber leider die nackte Wahrheit.
Und mit den Anfängern bedienst du ein Klischee. Natürlich können Anfänger Anfänger beraten. Auch Anfänger haben ihre Erfahrungen.
Wer vergesellschaftet denn eigentlich Arten? Wann hast du das letzte Gesellschaftsbecken eingerichtet?
Auf der anderen Seite ist dagegen vorzugehen, wenn Anfänger als Beratung nur stereotyp wiederholen, was ihnen andere mal vorgekaut haben.
Zwischen diesen beiden Extrempunkten befinden wir uns bei Anfängern.

Und dann gibt es eine Internetaquaristik und die eigene, praktische Aquaristik. Das sind 2 völlig unterschiedliche Paar Schuhe.
Es sind 14 Tage nach dem Kauf 75% der gekauften Panzerwelse eingegangen.
Position der Internetaquaristik
- Du hast dein bestes getan. Der Händler hat dir keine guten Tiere verkauft.
- Du hast dein bestes getan. Du hast beobachtet, dass die Tabletten nicht angerührt werden, aber du hast ja ein paar Artemia-Nauplien gegeben.
- Du hast dein bestes getan. Du wolltest ja Frostfutter geben, aber du hast es für deine letzten Tiere unterlassen, denn Frostfutter kann sehr schädlich sein und damit hast du keinen Fehler gemacht.

Position der eigenen, selbstkritischen praktischen Aquaristik
- Ich habe die Tiere gekauft. Ich habe mich für sie entschieden und habe ihren Zustand und ihre Größe beim Kauf akzeptiert.
- Ich habe nicht darauf geachtet, ob sie das Futter annehmen. Ich habe nicht kontrolliert, ob der Bauch einfällt oder sich rundet.
- Ich bin nicht aus dem Knick mit der Beschaffung von Alternativfutter gekommen. War mir zu umständlich Frostfutter zu beschaffen. Da hätte ich ja wieder mit dem Auto diese Woche fahren müssen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon Christian » 25.04.2015 14:52

hi
eumel6 hat geschrieben:Der liebe Martin sagt aber leider die nackte Wahrheit.
Und mit den Anfängern bedienst du ein Klischee. Natürlich können Anfänger Anfänger beraten. Auch Anfänger haben ihre Erfahrungen.
Wer vergesellschaftet denn eigentlich Arten? Wann hast du das letzte Gesellschaftsbecken eingerichtet?
Auf der anderen Seite ist dagegen vorzugehen, wenn Anfänger als Beratung nur stereotyp wiederholen, was ihnen andere mal vorgekaut haben.
Zwischen diesen beiden Extrempunkten befinden wir uns bei Anfängern.


Im Prinzip hat er ja recht, nur wenn jeder erfahrene Aquarianer sich in seine Kammer zurück zieht und Anfänger nicht berät, entsteht nicht gerade dann das Problem das es eben andere Anfänger das beraten übernehmen? Sollten sich nicht die erfahrenen Aquarianer mal an die Nase fassen und ordentlich beraten? Und wenn ich zum 50.000 mal auf einen Link mit Bakterienunverträglichkeit verweise weil seit Neukauf von Guppys die alten Guppys (komplett anderer Stamm) sterben, ich mach es um Anfängern zu helfen (ich muss ja nicht jedes mal den gleichen Text runtertippen, ein Link zu einer Seite/Forenthread der das Problem löst hilft doch auch)! Wenn ich nach dem 3. mal auf die Suchfunktion verweise die 15Millionen andere Threads ausspuckt hab doch auch ich als "zu helfender" nichts gewonnen. Einfach mal so als Gedankengang ob der liebe Martin da sich nicht etwas festgefahren hat? Ich kenn ihn, sogar relativ gut am Anfang noch als netter Kerl kamen wir später doch nicht mehr so gut aus, eben weil er nicht meiner Meinung war beim helfen von Anfängern.

Klar ist es oftmals problematisch zu helfen, wenn mich jemand fragt ob er Mosaikfadenfische mit Neons ins 200l vergesellschaften kann, kann auch ich nicht wirklich was dazu sagen. Da bräuchte man dann Leute die eben Ahnung in diesem Bereich haben, ich wette es würden sich genug Leute für jeden Bereich finden, wenn sich nicht jeder in sein Loch verkriechen würde sondern auch seinen Teil dazu beitragen würde.

Aber wenn die erfahrenen Hasen nur warten bis das "Anfänger berät Anfänger mit Unsinn" auftaucht um dann los zu stacheln... ne das ist dann in meinen Augen ein richtiger Unsinn...

Wenn dann 2 gegensätzliche Meinungen auftauchen kommt mein berühmter Satz wieder ins Spiel

Ach und am Ende noch ein Tipp an alle "erfahrenen Aquarianer": "Beharrt doch nicht immer felsenfest auf eurer Meinung..." lass ich mal ohne Kommentar zum Abschluss so stehen.


vielleicht haben einfach nur beide Recht und es geht so und so?

Aber dazu sind leider viele alte Hasen einfach viel zu fest gefahren :( Traurig aber genau da liegt in meinen Augen auch ein großes Problem (nicht das Hauptproblem, aber mit ein Problem)

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 25.04.2015 15:09, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon eumel6 » 25.04.2015 16:55

Hallo Christian,
wie lange bist du in Foren unterwegs?
Da bräuchte man dann Leute die eben Ahnung in diesem Bereich haben, ich wette es würden sich genug Leute für jeden Bereich finden, wenn sich nicht jeder in sein Loch verkriechen würde sondern auch seinen Teil dazu beitragen würde.

Die Leute sind müde, frustriert, haben genug. Und sie sind nicht zur Beratung verpflichtet.
Erkennen kann man das meist schon daran, dass sie ständig im Forum unterwegs sind, für echte Aquaristik kann da schon gar keine Zeit mehr sein, denn eine Hand im Wasser und die andere am Rechner funktioniert auch heute noch nicht.

Die Zeit, die ich für Internetaquaristik aufwende, stehle ich meiner eigenen praktischen Aquaristik. Was erhalte ich(ich nicht auf mich persönlich bezogen) dafür?
Und dann das Moment:
Gesetzt du schreibst etwas - noch mittelprächtig ausführlich so mit einem Zeitaufwand von 20-30 Minuten. Dann kommt die Antwort: Danke wir haben uns in einem anderen Forum informiert und uns anders entschieden. Höflich, korrekt und trotzdem: sorry das ist wie wenn dir jemand mit Springerstiefeln voll ins Gesicht springt. Wie oft tut sich das der Geduldigste an?
Fakt ist, dass in meinen 12 Jahren Forenerfahrung die Anfänger immer unhöflicher geworden sind. Ich habe mir hier auch schon Mühe gegeben und bin abgebürstet worden.
Und dann kommt noch die Frage: Sind Foren bei der Existenz von FC noch zeitgemäß?

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon Christian » 25.04.2015 21:50

Schönen guten Abend und zurück von einen wahnsinnig geilen Aquaristikvortrag, Ernst Schmidt in Kolumbien... WOW! Gleich dazu mehr ;)

eumel6 hat geschrieben:Hallo Christian,
wie lange bist du in Foren unterwegs?

Etwa 12 Jahre, davon 8 oder 9 Jahre in Aquaristikforen mit etwa 2-3 jähriger Pause mitten drin,
eumel6 hat geschrieben:Die Leute sind müde, frustriert, haben genug. Und sie sind nicht zur Beratung verpflichtet.

Stimmt aber genau das sind dann die Leute die meckern: "Eh die Aquaristik stirbt aus", "eh niemand interessiert sich mehr für ernsthafte Aquaristik" "eh blabla..." Anstatt zu meckern auch mal was tun (außer noch mehr zu meckern und irgendwelche Artikel ins Netz stellen die nicht weiterhelfen?)? Ich gebs zu, ich könnt mit Kindergarten/Schularbeit so wie du es betreibst gar nichts anfangen, ich helf dafür umso lieber wo anders. Es hat eben jeder seine Stärken und Schwächen.

eumel6 hat geschrieben:Die Zeit, die ich für Internetaquaristik aufwende, stehle ich meiner eigenen praktischen Aquaristik. Was erhalte ich(ich nicht auf mich persönlich bezogen) dafür?

Anfänger die nicht frustiert ihr 54l Becken mit falschen Besatz bei ebay Kleinanzeigen reinstellen weil nichts funktioniert? Ist es nicht schön, wenn man nach X Monaten Feedback bekommt: "hey mein Aquarium läuft super" oder "Hey die Tatias die ich von dir habe gehts super"?

eumel6 hat geschrieben:Und dann das Moment:
Gesetzt du schreibst etwas - noch mittelprächtig ausführlich so mit einem Zeitaufwand von 20-30 Minuten. Dann kommt die Antwort: Danke wir haben uns in einem anderen Forum informiert und uns anders entschieden. Höflich, korrekt und trotzdem: sorry das ist wie wenn dir jemand mit Springerstiefeln voll ins Gesicht springt. Wie oft tut sich das der Geduldigste an?
Fakt ist, dass in meinen 12 Jahren Forenerfahrung die Anfänger immer unhöflicher geworden sind. Ich habe mir hier auch schon Mühe gegeben und bin abgebürstet worden.


Das natürlich der absolute Worst Case, mir vermutlich noch viel zu selten passiert oder ich habs "so hingenommen" wenn die Beratung im anderen Forum ok war.
eumel6 hat geschrieben:Und dann kommt noch die Frage: Sind Foren bei der Existenz von FC noch zeitgemäß?


FC ? Facebook oder? Die Frage hat mich den halben Abend gekostet und ich kann nur eine Antwort darauf geben:
Ja!
Warum? Würde ich nein sagen, würde ich das Aquaristikfreaks Forum absurdum führen, es würde einfach keinen Sinn machen Energie da rein zu stecken:

Am einfachsten ist es doch schon daran zu sehen das bei Facebook alles Einzeiler sind, für Leute die schnell eine Ja/Nein Frage beantwortet haben wollen die vielleicht nicht mal richtig "hingerotzt" wurde ok, wer sich ernsthaft informieren will braucht einen Text der ihn weiter hilft und die wenigsten Fragen kann man in nem Einzeiler beantworten. Dazu kommt hier ein wenig der familiäre Gedanke dazu und kann dennoch problemlos anonym bleiben.

mfg

Chris
Zuletzt geändert von Christian am 25.04.2015 22:45, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Meinungen zum Forum von außen...

Beitragvon eumel6 » 30.04.2015 10:20

Hallo Christian,

FC ? Facebook oder? Die Frage hat mich den halben Abend gekostet und ich kann nur eine Antwort darauf geben:
Ja!
Warum? Würde ich nein sagen, würde ich das Aquaristikfreaks Forum absurdum führen, es würde einfach keinen Sinn machen Energie da rein zu stecken:

Am einfachsten ist es doch schon daran zu sehen das bei Facebook alles Einzeiler sind, für Leute die schnell eine Ja/Nein Frage beantwortet haben wollen die vielleicht nicht mal richtig "hingerotzt" wurde ok, wer sich ernsthaft informieren will braucht einen Text der ihn weiter hilft und die wenigsten Fragen kann man in nem Einzeiler beantworten. Dazu kommt hier ein wenig der familiäre Gedanke dazu und kann dennoch problemlos anonym bleiben.

Ich hätte zig Gedanken zu der Problematik. Nur bündeln, zusammenfassen :(
Ein Problemkomplex ist die Ehrlichkeit. In den Foren wird gelogen, dass sich die Balken biegen und Aussagen sind fern der Realität.
Mal wieder ein kleines Beispiel, wie so geschummelt wird und die Öffentlichkeit manipuliert wird.
Nichts dagegen, wenn man in diesem Fall den deutschen Namen verwendet, aber er sollte dann schon ausgeschrieben werden.
Kakaduzwergbuntbarsch hat gerade 3 Sekunden gedauert für einen ungelernten Tastaturbediener, der mit 4 Fingern schreibt.

Das Wort Kakaduzwergbuntbarsch sind 21 Anschläge.
Geübte Zehnfingerschreiber erreichen bei einem 10-Minuten-Test 200 bis 400 Anschläge pro Minute.

Der sehr geübte Zehnfingerschreiber braucht schon 3 Sekunden, der nicht ganz so gute bereits 6 Sekunden. Und ein ungelernter 4Fingerschreiber will schneller sein? Ich habe als 2 Fingerschreiber für das Wort 11 Sekunden gebraucht.
Und viele Aussagen lassen sich nicht so einfach überprüfen.

gruß jo
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1318
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal


Zurück zu Feedback & Probleme

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
<