Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Hier dürft ihr euer Aquarium vorstellen. Aber auch Zuchtanlagen sind gerne gesehen.
  • Aquariumforum - Aquaristikfreaks

Willkommen im Aquariumforum der Aquaristikfreaks
Warum geisterst du hier eigentlich noch als Gast herum?
Hast du keine Lust, dich mit gleichgesinnten zu unterhalten, sei es nun im Forum oder auch im Chat?
Wir sind ein kleiner netter Haufen mit dem gleichen Hobby, der Aquaristik. Egal ob es um Zwergbuntbarsche, Guppys, Welse oder Salmler geht, egal ob Züchter, Profi, Händler oder Anfänger, egal ob Süß- oder Meerwasser:
Jeder ist Willkommen!
Hast du vielleicht auch Lust an der Fischdatenbank der Aquaristikfreaks mitzuarbeiten?
Anmelden und helfen! Eine Fischdatenbank von erfahrenen Usern für Anfänger
Die Anmeldung ist komplett kostenlos und dauert keine 3 Minuten

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon Christian » 04.04.2015 18:54

Hallo

der Umbau ist schon seit einiger Zeit vollzogen, leider kam ich irgendwie nie wirklich dazu Fotos zu machen. Immer wenn es bei mir zeitlich gepasst hat, schien die Sonne ins Zimmer und alles hat sich gespiegelt. Heute (gerade eben) hat es dann wunderbar gepasst. Hier nun die neuen Anlagenfotos.

Die Anlage im gesamten:

Bild


Oben 2 77l Becken (55x35x40cm Spezialanfertigung). Besatz links 5 L134 - rechts 8 Welse (seit heute, gab einen leichten Futterunfall aber ich denke die kleinen können das gut vertragen ;) )

Bild


Mitte ist links ein 54l Becken mit 7 L38 wovon einer seit heute auf einem Gelege sitzt, rechts ein 45l Becken was vor ein paar Wochen als Zuchtbecken für Centromochlus perugiae gediehnt hat. Mittlerweile sind die ausgewachsenen Tiere wieder ausgezogen und der Nachwuchs wird in dem Becken groß. Dazu kamen heute meine ~30 H. Beni Hexenwelsnachwuchs, er wurde nun zu groß für 12l Becken und darf nun in diesem Becken ordentlich wachsen.

Bild


Unten steht links mein 54l Corydoras aeneus "black" Becken mit Einhängekasten des Nachwuchses, rechts daneben immer noch mein Hydrenverseuchtes Keilbecken mit den Kap Lopez, Nachwuchs ist hier keiner in Sicht, ich denke es liegt an den Hydren, bin aber auch nicht wirklich scharf drauf.

Bild


mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 04.04.2015 19:00, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon Christian » 26.03.2016 10:17

Hi

heute ist mal wieder großer Aquariumtag, es gibt vieles zu tun. Hauptsächlich muss ein Becken geleert werden, neue Filtermatte für den HMF angebracht werden, wieder mit reinem Osmosewasser befüllt werden und dann kommen meine ausgewachsenen L183 dort rein. Aktuell sitzen sie im großen 260l Wohnzimmerbecken, doch dort immer mit reinem Osmose/Regenwasser Wasser zu wechseln ist einfach zuviel aufwand. Deshalb nun ein 54l Becken wo das vermehren und Wasserwechseln dann hoffentlich besser klappt. Vorher waren dort eine Gruppe Hypancistrus SP. (unbekannt welche genau, kommen jetzt in ein 112l Becken das neu aufgestellt wurde) und Nachwuchs von den Perlhuhnbärblingen (kommen jetzt erst mal zum Nachwuchs der L183).

Wärend dann das Wasser so aus den Becken rauslief, hab ich mal ein paar Fische abgelichtet:

L183 Nachwuchs:
Bild


Centromochlus perugiae Nachwuchs (mehr hier):
BildBild

Man könnte sich jedes mal kugeln vor lachen, wie die auf einen Haufen sitzen, sieht echt urkomisch aus ;) Sie sind hier erst wenige Tage alt, fressen erst seit 3 Tage.

Auch einen von meinem L174 konnte ich endlich mal halbwegs erwischen:
BildBildBild


Meine L46 sind leider immer noch SEHR scheu:
Bild


Die Einrichtung der Becken von den L46

Bild


und L174

Bild


ist aber auch nicht gerade zum fotografieren gemacht, sondern eher für die Tiere passend.

Das ganze Chaos beim Umbau hab ich auch mal festgehalten, das wird später noch Lustig mit dem Aufräumen ;)

BildBildBild


wie man sieht kam ein neues Schwerlastregal dazu, eigentlich war es für das 112l Becken und das 45l Keilbecken geplant. Ich hab aber schnell festgestellt das dieses Wackelding viel zu unsicher steht. Das 45l Keilbecken und ein paar 12l Becken sind ok aber das 112l Becken stell ich da niemals rein. Also wurde kurzerhand ein Unterschrank besorgt und das 112l Becken als Raumtrenner aufgestellt. Das Schwerlastregal dient nun als Lager ;)

Als das Becken leer war, wurde die feine HMF Matte durch eine Mittelgrobe ersetzt, da sich die feine viel zu schnell zusetzt:

Bild


Luftheber rein:

Bild


Bodengrund an die Matte geschoben:

Bild
Bild


Noch ein Check ob meine 10 Jahre alte Osmoseanlage es noch tut:
Bild


Gegencheck ob auch das Leitwertmessgerät ok ist (Aquariumwasser von den L183 Nachwuchs):
Bild


und jetzt heißt es warten bis die Osmoseanlage 54l produziert hat, das kann noch ne Stunde oder 2 dauern. Ich mach dann noch ein paar Bilder wenn ich fertig bin und führ das hier fort :)

mfg

Christian
Zuletzt geändert von Christian am 26.03.2016 10:36, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon eumel6 » 26.03.2016 21:24

Hallo Christian,
habt ihr so hartes Wasser oder hast du es mit der Zeit aufgehärtet. Hm und wo schläfst du - im Wohnzimmer auf dem Sofa?

gruß jo
Zuletzt geändert von eumel6 am 26.03.2016 21:26, insgesamt 1-mal geändert.
eumel6
Aquaristikfreak
Aquaristikfreak
 
Beiträge: 1320
Registriert: 11.12.2014 23:07
Hat sich bedankt: 41 mal
erhaltene Bedankungen: 185 mal

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon Christian » 27.03.2016 07:14

HI Jo

im Normalfall hat mein Leitungswasser hier ~750µS/cm... Der Rest... hmm durch zu wenig Wasserwechsel wohl dazu gekommen ;)

Schlafen tue ich im Bett hinter dem 112l Raumtrenner Becken, schau genau hin dann siehst du es :) Oft schlaf ich aber wirklich (so wie gestern mal wieder..) am Sofa ein *g*

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon Christian » 03.04.2016 08:19

Hallo zusammen

nur kurz zur Info, nachdem die Luft aus meiner Hailea V20 trotz gereinigten Filter immer knapper wurde (man hängt ja auch immer mehr hin...) kam gestern eine zweite V20 im Regal dazu.

Die neue V20 betreibt nun alle 7 Luftheber von den Becken und die erste V20 alle weiteren Blubbersteine sowie die zusätzlichen Minifilter die im Becken sind. Somit hat jedes Becken 2 getrennte Luftzuführungen und wenn doch mal eine Pumpe ausfällt, ist durch die 2. Pumpe die Sauerstoffversorgung noch gesichert. Im Wohnzimmer ist eine 3. V20 im Einsatz.

Warum nur V20 Pumpen? Ganz einfach ich hab ein Ersatzmembran rumliegen und wenn ein Membran einer V20 kaputt geht kann ich es sofort tauschen, würde ich lauter verschiedene Pumpen haben müsste ich entweder verschwiedene Membrane lagern oder erst welche kaufen... Ne dann lieber 3x die gleiche Pumpe und gut :)

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Re: Mein Aquariumregal im Schlafzimmer

Beitragvon Christian » 04.04.2016 15:33

Hi

mein 112l Raumteilerbecken hat nun endlich neuen Besatz bekommen:

BildBildBild


Neben einer kleinen Truppe Centromochlus perugiae und 7 Hypancistrus SP. kamen nun noch 10 Aspidoras spilotus (ich hoff ich hab mir den richtigen Namen gemerkt?!) von einem Vereinskollegen dazu. Das sind mal wieder Fische in die man sich sofort verliebt. Ständig im Becken unterwegs, ständig auf fressen suchen und da ist immer was los. Mir machen die kleinen Racker jetzt schon unheimlich Spaß und vielleicht kann ich mich dann neben L-Welsen auch noch in Aspidoras verlieben, mal gucken ;)

Das Becken hat zeitweise 2 Strömungspumpen mit 6000l/h und 900l/h laufen, wenn ich die anschalte ist in dem Becken richtig was los, den Aspidoras gefällt es mächtig, die Hypancistrus bekommen das in ihrerer Höhle kaum mit und den C. perugiae scheint viel Strömung auch gar nix auszumachen. Ich werde die Pumpen also immer mal wieder laufen lassen, sie schaden nicht. Dauerhaft will ich sie aber auch nicht laufen lassen, bisschen Ruhe muss man den Tieren auch makl gönnen, meist hab ich sie in der Nacht aus.

mfg

Christian
Benutzeravatar
Christian
-
-
 
Beiträge: 1773
Registriert: 20.07.2013 12:12
Wohnort: 90768 Fürth
Hat sich bedankt: 163 mal
erhaltene Bedankungen: 163 mal
AIPD: Zu meinem Fischbesatz

Vorherige

Zurück zu Aquariumvorstellung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
<